Thema & Hintergründe

Landesgartenschau Überlingen 2021

Landesgartenschau Überlingen

In Überlingen hätte ursprünglich vom 23. April bis zum 18. Oktober 2020 die Landesgartenschau zum ersten Mal am Bodensee stattfinden sollen. Die Eröffnung wurde aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Sie findet vom 30. April bis 17. Oktober 2021 statt. Wir halten Sie auf dieser Themenseite auf dem Laufenden. 

Im Jahr 2010 fiel der Zuschlag für das Zukunftsprojekt. 2013 entschieden sich die Überlinger in einem Bürgerentscheid für die Ausrichtung. Dem vorangegangen war ein landschaftsarchitektonischer Ideenwettbewerb, den das Büro relais Landschaftsarchitekten aus Berlin gewann.

Wissenswertes

  • Durch das Projekt erhält Überlingen einen dauerhaften, sechs hektar großen Uferpark am westlichen Stadteingang
  • Die Uferpromenade inklusive Landungsplatz sowie der Mantelhafen werden aufwendig umgestaltet
  • Die gesamte Ausstellungsfläche beträgt 11,5 Hektar
  • Was Anwohner und Autofahrer zum Verkehrskonzept der Landesgartenschau wissen müssen
  • Der Verkauf vergünstigter Dauerkarten ist beendet. Eine Dauerkarte für Erwachsene kostet nun 115 Euro.
    Eine Tageskarte für Erwachsene kostet 18 Euro. Für Jugendliche, Studierende, Auszubildende und
    Menschen mit Behinderung gelten vergünstigte Tarife.
    Für Familien und Gruppen gibt es eigene Angebote. 
Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Bodensee Der Weg zur Klimaneutralität auf dem Bodensee ist noch weit
Können Fahrgastschiffe und Sportboote bis 2035 auf dem Bodensee klimaneutral angetrieben werden? Die Bodensee-Schiffsbetriebe arbeiten daran, die Freizeitschifffahrt steckt diesbezüglich noch in den Kinderschuhen.
Nicht gemütliches Cruisen, sondern flotte Gleitfahrt ist bei vielen Freizeitkapitänen beliebt.
Überlingen Die Seebühne im Uferpark hat jetzt doch keine Zukunft über die Landesgartenschau hinaus
Im Sommer hatte Regierungspräsident Klaus Tappeser den Überlingern noch Hoffnung gemacht, die Seebühne der Landesgartenschau könnte zur Dauereinrichtung werden. Jetzt berichtete Oberbürgermeister Jan Zeitler, Tappeser habe seine positiven Signale revidiert. Er mache keine Hoffnung auf eine dauerhafte wasserrechtliche Genehmigung.
Die Seebühne im Uferpark der Landesgartenschau wuchs mehr und mehr in die Herzen der Überlinger. Doch sie hat in dieser Form keine Zukunft.
Heiligenberg Heiligenberg macht bei der Landesgartenschau unten am See Werbung für die gute Luft oben im Linzgau
Ein engagiertes Team hat bei der Landesgartenschau in Überlingen Werbung für Heiligenberg gemacht. Bürgermeister Frank Amann als Moderator, Wolkenschieber-Präsident Markus Leppert und Ortsführerin Sophie hoben die Vorzüge der 3000-Einwohner-Gemeinde hervor. Den klingenden Schlusspunkt setzte der Musikverein Wintersulgen.
Bürgermeister Frank Amann, ein Wolkenschieber, Ortsführerin Sophie, der Hofnarr, Narrenpräsident Markus Leppert und die Burgeule (von links) machten bei der Landesgartenschau in Überlingen Werbung für Heiligenberg.
Überlingen Gartenschau zieht eine positive Bilanz: Mehr Besucher als in der Pandemie erwartet
Gut zweieinhalb Wochen vor dem Ende der Landesgartenschau in Überlingen ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz. Was die Zahl der Besuche betrifft, die bis zum Ende der Schau am 17. Oktober auf knapp 700 000 steigen werde, liege man über den Erwartungen. Das coronabedingte Defizit, das durch die Verschiebung um ein Jahr entstand, falle geringer aus als befürchtet.
Die Strandkörbe auf der Landesgartenschau in Überlingen waren bei den Besuchern immer sehr begehrt. Bis zum Ende der Schau am 17. Oktober erwarten die Veranstalter nahezu 700.000 Besuche.
Überlingen Wertschätzung für das Handwerk: Darauf stoßen die Kleinbrenner auf der Landesgartenschau an
Im Zuge der Landesgartenschau haben Brenner die Möglichkeit, ihre Erzeugnisse den Besuchern vorzustellen. Dabei stoßen sie auf großes Interesse für ihre Arbeit. Zwei Betriebe berichten von ihrem Aufenthalt.
An dem Stand der regionalen Brenner erhalten die Besucher nicht nur Kostproben, sondern bekommen auch die einzelnen Arbeitsschritte der Herstellung erklärt.
Überlingen Essbar, ungenießbar oder gar giftig? Pilzfreunde erklären, worauf es beim Sammeln ankommt
Die Mitglieder der Pilzfreunde Überlingen organisierten auf der Landesgartenschau zusammen mit der Landes-Forstverwaltung eine Ausstellung unter dem Motto „Das bunte Reich der Pilze“. Vor Ort präsentierten sie zahlreiche gesammelte Pilze und erklärten die Feinheiten des Sammelns.
Großes Interesse herrscht am Stand der Pilzfreunde Überlingen, die auf der Landesgartenschau eine Ausstellung unter dem Motto „Das bunte Reich der Pilze“ organisiert haben. Partner ist die Landes-Forstverwaltung.
Überlingen Im Garten der Vielfalt ist fast alles essbar – ein Rundgang mit Macher Thomas Roßa
Der städtische Hausmeister des Sachgebiets Integration, Thomas Roßa, betreut den „Garten der Vielfalt“ in den Menzinger Gärten. Er hat die heimischen und exotischen Pflanzen selbst hochgezogen. Zu sehen gibt es Besonderheiten aus der ganzen Welt.
Thomas Roßa (rechts) muss bei seinen Führungen durch den Garten der Vielfalt viele Fragen beantworten.
Überlingen Großes Dankeschön auf der Landesgartenschau: Gerlinde Kretschmann eröffnet Blumenschau
„Sag‘s doch – Danke!“: Unter diesem Titel steht die neue Blumenschau im Kapuziner. Es ist die zweitletzte Schau vor dem Ende der Landesgartenschau. Für Überlingen wird es damit langsam Zeit, Danke zu sagen.
Bei der Vernissage zur neuen Blumenschau, die im Kapuziner in Überlingen gezeigt wird: Dekanin Regine Klusmann (links) und Landesmutter Gerlinde Kretschmann, die Ehefrau des Ministerpräsidenten.
Überlingen/Bodenseekreis Monika Helfer erhält bei der Landesgartenschau den Bodensee-Literaturpreis und legt eine Schweigeminute für die gefällten Platanen ein
Die Vorarlberger Autorin Monika Helfer wurde für ihr umfangreiches Gesamtwerk, insbesondere ihren Erfolgsroman „Die Bagage“, mit dem Bodensee-Literaturpreis ausgezeichnet. Wegen Corona hatte diese 43. Verleihung um ein Jahr verschoben werden müssen. Vor ihrer Dankesrede überraschte die 73-Jährige mit einer Schweigeminute für die Platanen, die für die Gestaltung des Uferparks zur Landesgartenschau in Überlingen hatten gefällt werden müssen.
Überlingens Oberbürgermeister Jan Zeitler überreicht der Vorarlberger Schriftstellerin Monika Helfer auf der Seebühne der Landesgartenschau symbolisch den 43. Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen.
Visual Story Lichtgestalten erobern das Gelände der Landesgartenschau – hier gibt es die Bilder
Das Lichterfest der Landesgartenschau lockte am Samstagabend Licht- und Feuerkünstler sowie zahlreiche Besucher an. Auch waren die Standorte und Gebäude am Uferpark und in den Villengärten beleuchtet. SÜDKURIER-Fotograf Jürgen Gundelsweiler war für einen Rundgang unterwegs.
Lichtgestalt Dundu ist hier beim LGS-Lichterfest im Uferpark unterwegs.
Überlingen Ein Gartenhäuschen zum Verlieben: Uscha Welt-Joos richtete kleine Hütte in Rosenobelgärten her
Im Rosenobelgarten der Landesgartenschau zauberte die Überlinger Raumgestalterin Uscha Welte-Joos ein echtes Kleinod mit viel Charakter – ein Besuch in dem Gartenhäuschen.
Liebe auf den ersten Blick: Das kleine Gartenhäuschen in den Rosenobelgärten hatte es der Überlinger Geschäftsfrau und Raumgestalterin angetan und sie machte daraus mit passenden Accessoires ein Kleinod.
Uhldingen-Mühlhofen/Salem So erging es Campingplatz-Betreibern in Uhldingen-Mühlhofen und Salem mit dem wechselhaften Wetter
Camping boomt: Viele Deutsche entdecken den Urlaub mit Wohnmobil oder -wagen für sich. Doch der Sommer 2021 stellt die Betreiber der Anlagen am Bodensee vor Herausforderungen – aber nicht etwa wegen der Corona-Maßnahmen, sondern aufgrund des Wetters.
Der Campinghof Salem hat sich mittlerweile vom Unwetter erholt. Vor ein paar Wochen stand hier noch vieles unter Wasser.
Bodenseekreis Kein Tuningtreffen im Europapark, die Unterwasserwelt des Bodensees und eine Miss-Germany-Teilnehmerin: So war die Woche im Bodenseekreis
Schon wieder ist eine Woche vorbei und man fragt sich: Was habe ich in dieser Woche alles verpasst? In unserem Wochenrückblick haben wir die wichtigsten Ereignisse zusammengefasst – damit Sie auch nichts verpassen.
Visual Story So kommt die Landesgartenschau bei ihren Besuchern an
Auf dem Gelände der Landesgartenschau gibt es neben bunten Blumen vieles mehr zu entdecken. Die Besucher kommen aus den unterschiedlichsten Orten nach Überlingen und haben meist auch ihre ganz eigenen Beweggründe.
Seit dem 30. April können Blumenbegeisterte durch die naturgeschmückten Areale der ersten Landesgartenschau am Bodensee schlendern. Ihre Art der Verbindung von Gartenkunst zu Land und zu Wasser ist dabei besonders.
Überlingen Land stellt auf der Landesgartenschau innovative Mobilitätskonzepte vor. Minister Hermann wünscht sich auch die Schifffahrt klimaneutral
Eine Ausstellung auf der Landesgartenschau zeigt Projekte und Visionen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit im Verkehr. Verkehrsminister Winfried Hermann war bei der Vernissage im Treffpunkt Baden-Württemberg dabei. Ein autonom fahrender Zubringerbus wird 2023 in Friedrichshafen erprobt. Auch auf dem See soll der Verkehr klimaneutral werden, wenn es nach Hermann geht.
So soll der autonom fahrende Kleinbus als Zubringer zu den Hauptachsen des ÖPNV aussehen. 2022 soll er erstmal in Mannheim, 2023 in Friedrichshafen erprobt werden, erläuterte Ulrike Weinreich (rechts) vom Stuttgarter Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart (FKFS) Verkehrsminister Winfried Hermann.
Überlingen Jeder fängt mal klein an: Prominente Überlinger berichten aus ihrer Schulzeit (Teil 2)
Die Einschulung der neuen Erstklässler rückt näher und unter die Vorfreude mischt sich sicherlich auch die Sorge, unter welchen Bedingungen das kommende Schuljahr wohl ablaufen wird. In einer nicht ganz einfachen Zeit möchte der SÜDKURIER mit einer kleinen Serie den Schulanfängern und ihren Familien Mut machen: Bekannte Überlinger Persönlichkeiten berichten von prägenden Erfahrungen aus ihrer eigenen Schulzeit – und geben Einblicke ins private Fotoalbum.
Erkennen Sie diese drei bekannten Überlinger?
Friedrichshafen Die Rückkehr der Mittagspause? Die Corona-Pandemie könnte Laden-Öffnungszeiten dauerhaft verändern
Mit Corona hielten sie Einzug: Aushänge, die auf neue, veränderte oder eingeschränkte Laden-Öffnungszeiten hinweisen. So ganz verschwunden sind sie auch nach Zeiten von „Click & Collect“ und Termin-Einkauf nicht wieder aus der Friedrichshafener Innenstadt. Was es damit auf sich hat.
Kein seltener Anblick: Ein Geschäft in Friedrichshafen weist mit Aushang auf geänderte Öffnungszeiten sowie eine Mittagspause hin.
Überlingen/Bodenseekreis Der Bodensee in 3D: Seenforschungsinstitut gibt Einblick in größte Datensammlung, die zur Verfügung steht
Von 2012 bis 2015 wurde der Bodensee neu vermessen. Martin Wessels vom Institut für Seenforschung stellte die Ergebnisse des Projekts „Tiefenschärfe“ bei einem Vortrag in Überlingen vor. Mehr als 19 Milliarden Daten wurden erhoben und dienen jetzt Folgeprojekten, aber auch dem Schutz des Bodensees.
Aus den Daten der Echolotmessungen haben die Forscher dieses Bild vom Bodensee zusammengesetzt. Dargestellt sind die Konstanzer Bucht, der Überlinger See und der Untersee. Die verschiedenen Tiefen sind farblich abgestuft: Flache Gebiete sind hellblau, die tiefsten Regionen dunkelblau.
Überlingen Neue Ausstellung „Wilde Wunder“ bei der Landesgartenschau zeigt heimische Tiere am Bodensee ganz nah
Die siebte Ausstellung im Treffpunkt Baden-Württemberg bei der Landesgartenschau ist gestartet. Hier zeigen der Landesjagdverband und die Badischen Jäger Überlingen bis 30. August Wildtiere, die am Bodensee leben. Spezielle Angebote richten sich auch an Kinder.
Ein spezielles Angebot für Kinder bietet der Landesjägerverband bei der Landesgartenschau mit seiner Umweltbildungsinitiative „Lernort Natur“ vor dem Pflanzenhaus: Hier können die Kinder Tiere anfassen, es gibt ein Tierquiz, eine Tastbox, eine Fotoecke und vieles mehr.
Meersburg Wie gut kennen Sie Meersburg? Machen Sie mit beim SÜDKURIER-Sommerrätsel!
Ferien in der Heimat sind eine gute Alternative, wenn Corona die Reisepläne durchkreuzt. Entdecken Sie doch die Heimat neu! Für die zweite Folge unseres Gewinnspiels war SÜDKURIER-Mitarbeiter Reiner Jäckle in Meersburg unterwegs und hat Details im Bild festgehalten. Was zeigen die Fotos und wo sind sie entstanden? Machen Sie mit und gewinnen Sie eine gut gefüllte SÜDKURIER-Filztasche. Viel Spaß!
Rätselbild 3: Diese Skulptur könnte man sogar aus dem Zeppelin sehen, wenn man ganz genau hinschaut. Kleiner Tipp: Sie zeigt ein „m“ wie Meersburg.
Wald Dem Männerchor „Sängerkranz“ Glasthütte-Kappel fehlen Sänger
Die Mitgliederversammlung des Männerchors „Sängerkranz“ fand coronabedingt mit 16-monatiger Verspätung statt. Das geplante Festprogramm zum 50-jährigen Bestehen hatte der Chor 2020 gleichfalls absagen müssen.
Vorsitzender Anton Hübschle, Berthold Schlachter, Wolf-Dieter Kolb, Robert Erath, Dieter Heussler, Bürgermeister Joachim Grüner und der stellvertretende Präsident des Bodensee-Hegau-Chorverbands Josef Blender (von links).
Villingen-Schwenningen Hindernisse für Ausflüge, geringere Teilnehmerdichte, Übernachtungen in Hütten: Mit welchen Problemen Wandervereine in Corona-Zeiten zu tun haben
Wie Wandervereine im wahrsten Sinne des Wortes neue Wege schaffen möchten – und wie sie sich durch die Pandemie kämpfen: das Beispiel der Schwarzwaldvereine Villingen und Schwenningen.
Dorothee Wangler (von links), Marianne Roth, Monika Strittmatter, Ellen Oruc, Michael Müller und Harald Wangler während einer Wanderung des Villinger Schwarzwaldvereins auf dem Panoramasteig Huzenbach im Murgtal.
Überlingen So präsentieren sich die Teilorte von Überlingen rund um die Landesgartenschau
Von der Landesgartenschau in Überlingen profitieren auch die Teilorte. Sie hatten im Vorfeld der Großveranstaltung am Bodensee die Möglichkeit, mit finanzieller Unterstützung durch das LGS-Plus-Programm ein Projekt in ihrem Dorf umzusetzen. Sechs der sieben Teilorte nutzten die Möglichkeit, es entstanden beispielsweise ein Vaterunser-Erlebnisweg und ausgeschilderte Themenwege. Die Projekte kommen bei den Gästen gut an.
Brot und Wein? Zumindest symbolisch stehen sie am Vaterunser-Weg in Bambergen. Dieser entstand im Vorfeld der Landesgartenschau als ein LGS-Plus-Projekt. Unser Bild entstand im April 2019.
Überlingen/Sipplingen Sipplinger machen bei der Landesgartenschau Werbung für Sipplingen
Sipplingen hat eine lange Geschichte, aber auch ein ganz modernes Gesicht: Im Landkreispavillon bei der Landesgartenschau in Überlingen machten Vereine und einzelne Personen, wie der Dichter Bruno Epple, Werbung für die Gemeinde.
Bürgermeister Oliver Gortat präsentierte sich mit den Bürgerfrauen in ihrer historischen Kleidung am Stand der Gemeinde Sipplingen bei der Landesgartenschau.