Triberg

(234907196)
Quelle: Jrgen
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Landrat Sven Hinterseh und VS-OB Jürgen Roth vor wenigen Tagen bei der Eröffnung des neuen Impfstützpunkts in Villingen-Schwenningen im Schwarzwald-Baar-Center.
Schwarzwald-Baar "Kontaktreduzierung ist die finale Lösung": Inzidenz von über 1030 schreckt den Schwarzwald-Baar-Kreis auf
Auf diesen ersten Platz im Land hätte der Schwarzwald-Baar-Kreis gerne verzichtet: Am Samstag erreichte die Corona-Inzidenz den Rekordwert von 1010,5 – am Sonntag 1030,2. Für VS-Ob Jürgen Roth ist klar: es braucht mehr Biontech und weniger Kontakte.
Vöhrenbach Unfall mit E-Auto für die Feuerwehr eine neue Herausforderung
Stromer rutscht bei Vöhrenbach-Urach auf Schnee und kippt um. Das Fahrzeug wird von der Feuerwehr als erstes stromlos geschaltet, bevor die Bergung beginnt.
Triberg Baumfällarbeiten verlaufen reibungslos
Forstarbeiten an der B 33 dauern eine Woche. Spezialfirmen sind
im Gelände zugange. Sperrung ist aufgehoben
Triberg Ein junger Triberger verschwindet: Vom Hoffen und Bangen einer Familie nach dem Krieg
Rudolf Dippel wird seit 80 Jahren vor Kreta vermisst. Sein Neffe beleuchtet das Schicksal des jungen Schwarzwälders
Einsatz beim Reichsarbeitsdienst vermutlich auf den nördlichen Höhen des Schwarzwalds im Jahr 1939: Der zweite Arbeitsmann vorne ist der junge Rudolf Dippel.
Triberg/Schonach/Schönwald Die Schönwälder Pfingstfeier wird spannend und modern
In der Kirche St. Antonius wird eine besondere Pfingstfeier geboten. Bei schönem Wetter wird die Wort-Gottes-Feier am Pfingstmontag auf dem Vorplatz der Schönwälder Kirche gefeiert.
Auf dem Vorplatz der Schönwälder Kirche soll die Pfingstfeier bei schönem Wetter stattfinden.
Raumschaft Triberg Bienen in Not kann jeder helfen – Und so einfach geht es
Die geflügelten Bestäuber sind vielfach bedroht. Richtige Blumen auf dem Fensterbrett liefern ihnen Nektar und schon eine Schale mit Wasser kann viel bewirken.
In diesem nass-kalten Frühjahr finden die Bienen nicht ausreichend Nahrung.
Raumschaft Triberg Gasspeicher: Explosion bei den Preisen kommt zur Unzeit
Die Ergebnisse der Ausschreibung für den neuen Niederdrucktank an der Gremmelsbacher Kläranlage liegen mehr als 150 000 Euro über den geplanten Kosten.
SÜDKURIER Online
Triberg 2022 geht‘s nach Bad Saulgau – Triberger Hästräger schmieden Pläne
Die Narrenzunft Triberg blickt trotz der Corona-Pandemie optimistisch auf das Jahr 2022. Die Mitglieder hoffen, in nächsten närrischen Tage im üblichen Rahmen feiern zu können.
Die Triberger Narren wollen auch kommendes Jahr mit vielen Hästrägern an einem Narrentreffen teilnehmen.
Triberg An der Geutsche ist es jetzt hoch gefährlich – Daran sind kleine Tiere schuld
Die Geutschestraße bleibt bis 15. Mai gesperrt, denn es besteht Gefahr für Leib und Leben. Ein Forstunternehmen fällt vor allem kranke Käferbäume – aber nicht nur die.
Zwei Rückeschlepper sind im Bereich Geutsche im Einsatz. Sie räumen gefällte Bäume aus dem Weg und verbringen fertig verarbeitete Stämme zum Polter.
Triberg Alle wollen an den Triberger Wasserfall – Aber warum stehen die Touristen dann vor dem Kurhaus an?
Das Wahrzeichen der Stadt Triberg, die weltweit bekannten Wasserfälle, haben zum Wochenende erstmals 2021 geöffnet. Für die Besucher gab es aber eine Pflichtetappe vor dem Naturschauspiel.
Im Kurhaus lassen sich am Wochenende mehr als 700 Personen testen – meist Auswärtige.
Triberg Corona-Tests sind in den Kitas schon Routine
Die Testpflicht gilt im Landkreis erst ab heute, aber die Kindertagesstätten in Triberg, Schonach und Schönwald gehen bereits sehr routiniert mit unterschiedlichen Konzepten vor.
Die Handpuppe Theo macht zur Demonstration für die Mädchen und Jungen im Kindergarten St. Antonius in Schönwald einen Selbsttest.
Triberg/Schonach/Schönwald Triberger Tierschützer lassen illegalen Welpenhandel im Internet auffliegen
  • Triberger Verein spürt Online-Kleinanzeigen nach
  • Haustier-Markt ist lukrativer als der für synthetische Drogen
Haustiere wie der American Staffordshire Terrier in diesem Symbolbild sind derzeit sehr gefragt – nicht alle Käufer wissen aber, was auf sie zukommt.
Triberg Triberger Straße wird durch Bauarbeiten jetzt noch enger
Die marode Brücke zur neuapostolischen Kirche wird saniert. Das führt zu Problemen auf der De-Pellegrini-Straße.
An der neuapostolischen Kirche in Triberg fallen Parkplätze weg und die Brücke von der De-Pellegrini-Straße her muss für viel Geld saniert werden.
Triberg Geschäftsfrau erfüllt sich in Triberg ihren Jugendtraum – mit Blumen
Triberg hat wieder einen Blumenladen. Anna Titorenko füllt ein ärgerliche Lücke im Dienstleistungsangebot der Wasserfallstadt.
Vorgängerin Christa Greguletz (links) und Vermieterin Barbara Dickmann (rechts) freuen sich mit Anna Titorenko und stehen ihr mit Rat und Tat zur Seite.
Schonach Nach dem Corona-Schock in Schonach: Notbetreuung und Neuntklässler dürfen wieder ins Schulgebäude
Fünf coronapositive Lehrkräfte der Dom-Clemente-Schule befinden sich in Quarantäne – fast alle im Kollegium sind geimpft. Schüler sollen sich nach aktuellem Stand nicht angesteckt haben.
Die Schonacher Schule ist jetzt wieder für die Notbetreuung und die Klasse 9 geöffnet.
Landkreis & Umgebung
Schwarzwald-Baar-Kreis Dem Schwarzwald-Baar-Klinikum fehlen 15 Millionen Euro in der Kasse – aber die Politik hat keinen Plan, wie Corona bedingte Defizite ausgeglichen werden sollen
Die Inzidenz im Kreis ist enorm hoch und zu spüren bekommt das vor allem das Schwarzwald-Baar-Klinikum. Operationen müssen verschoben werden, täglich sterben Covid-Patienten und zu all dem kommen auch noch finanzielle Schwierigkeiten hinzu. Dem Krankenhaus fehlt ein zweistelliger Millionenbetrag. Im SÜDKURIER-Gespräch sagt Geschäftsführer Matthias Geiser, was die Politik jetzt tun muss – und zwar dringend.
Das Schwarzwald-Baar-Klinikum, hier der VS-Standort, macht ein Millionendefizit. Geschäftsführer Matthias Geiser fordert daher von der Politik einen Krankenhausschutzschirm 2.0.
Villingen-Schwenningen Wer über den Winterdienst der Stadt meckern will, sollte sich vielleicht erstmal anschauen, wer und was da überhaupt alles dahintersteckt
Filippo Di Nanno, Hubert Grieshaber und Thomas Knapp sind drei Männer, über die manchmal die halbe Stadt schimpft – ohne es zu wissen. Wie man sieben Tage Schichtdienst von 2:30 Uhr bis 21 Uhr übersteht, wo das neue Prioritäten-System seine Schwächen hat und warum Villinger schlimmer sind als Schwenninger: Ein Besuch beim Winterdienst der TDVS.
Hubert Grieshaber, 52 Jahre alt, arbeitet im Sommer bei den TDVS als Kanalarbeiter – im Winter räumt und streut er die Straßen. Sein Gebiet umfasst 84 Kilometer. Eine Bereitschaftsschicht dauert sieben Tage. Der erste Einsatz kann dann um 2.30 Uhr beginnen und der letzte um 21 Uhr enden.
Schonach So sehen Sieger aus Schonach aus: Junge Talente des Handwerks ausgezeichnet
Immer wieder hört man von personellen Problemen im Handwerk und der Industrie in Baden-Württemberg. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass bei der Freisprechungsfeier für die neuen Gesellen und Gesellinnen allein aus Schonach gleich vier Sieger dabei waren.
Philipp Schwer.
Schwarzwald-Baar Kinder impfen ab fünf Jahren? Das sagen Eltern, ein Kinderarzt und der Leiter der Kinderklinik VS dazu
Ein Chefarzt, der drängt zu handeln, weil man sonst die Kurve nicht mehr bekommt. Ein Kinderarzt, der einfach macht, anstatt ewig abzuwarten. Und Eltern, die höchst unterschiedliche Meinungen haben zum Thema Impfen von Kleinkindern. Ein Stimmungsbild. Außerdem nimmt der Chefarzt der Kinderklinik Stellung zu zwei typischen Argumenten von Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen wollen.
Die Europäische Arzneimittelbehörde hat den Biontech-Impfstoff nun auch für Kleinkinder ab fünf Jahren zugelassen.
Schwarzwald-Baar Im Dreischichtbetrieb gegen das Virus und den Tod: So werden rund um die Uhr auf der Corona-Isolierstation 30 Patienten gepflegt
Zutritt nur für Personal: Auf der Station DS 22 im Schwarzwald-Baar-Klinikum in Donaueschingen werden Corona-Patienten versorgt. Fast alle brauchen Sauerstoff: Und nicht alle gewinnen den Kampf gegen Covid-19.
Die pflegerische Klinikleitung Uli Roth (links) und Pflegefachkraft Antje Scholl stehen vor der Tür zur Station DS22. 30 Covid-Patienten werden hier isoliert versorgt. In den Patientenzimmern arbeiten die Pflegekräfte ausschließlich unter Vollschutz.