Lauchringen

Lauchringen
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Das Wasserkraftwerk bei Beznau spiegelt sich in der Aare. Im Vordergrund färbt sich ein Ahorn bunt.
Hochrhein/Südschwarzwald Leserreporter aufgepasst: Wir suchen Ihre schönsten Herbstfotos
Der Herbst zeigt sich derzeit von seiner bunten Seite. Jetzt ist die passende Zeit, um den goldenen Oktober mit der Kamera festzuhalten. Schicken Sie uns Ihre schönsten Herbstmotive aus der Region.
Lauchringen Der Waldweg in der Wettengasse in Lauchringen erhält eine andere Decke
Die Sanierung wegen Starkregenschäden in der Wettengasse in Lauchringen kostet rund 100.000 Euro. Eine Förderung ist nur möglich bei mineralischem Belag.
Küssaberg/Lauchringen 150 Werkzeugkoffer für den Wiederaufbau: Wie Jürgen Tritschler aus Küssaberg im Ahrtal hilft
Jürgen Tritschler aus Küssaberg war Anfang September erstmals im vom Hochwasser gezeichneten Ahrtal. Das Ausmaß der Zerstörung hat ihn schockiert. Für mehr Unterstützung gründete er nun die Initiative "Vom Rheintal ins Ahrtal". Auch die Fruchtsaftkelterei Dreher in Lauchringen nimmt daran teil und bietet Hilfe für das Katastrophengebiet an.
Waldshut-Tiengen Christen können Gottesdienste im Freien feiern
An Christi Himmelfahrt gibt es katholische und evangelische Freiluft-Feiern in Lauchringen, Dogern, Krenkingen und Tiengen.
Pfarrer Matthias Hasenbrink – hier bei einer österlichen Auferstehungsfeier auf dem Unterlauchringer Friedhof – wird an Christi Himmelfahrt zusammen mit Pfarrerin Susanne Illgner den evangelischen Gottesdienst auf dem Vitibuck in Tiengen leiten.
Lauchringen Kleine Künstler kommen groß raus
Die Gewinner des Malwettbewerbes der Lauchringer Grundschulen für den Kinderortsplan wurden prämiert.
Die Preisträger der Grundschule Unterlauchringen, Maria Gravit (links) und Diana Rotfuß (Zweite von links) erhalten von Daniela Knötzsch (rechts) ihre Siegerbilder und die Gutscheine von Lauchringer Firmen. Auf dem Bild auch Rektorin Stefanie Netzhammer.
Lauchringen Handbuch soll Kiga-Qualität sichern
Corinna Furlani, Leiterin der Kita St. Vinzenz, stellt das Qualitätshandbuch der Einrichtung vor.
SÜDKURIER Online
Waldshut-Tiengen Gurtweiler Strom-Drehkreuz in Bewegung: Die Umspannwerke werden eingekapselt und die Leitungen über den Dächern verschwinden
Der Gurtweiler Engelbert Maier wollte mit seiner Hungerberg-Variante den größten Waldshut-Tiengener Ortsteil von den Stromleitungen befreien. Diese Pläne sind jetzt vom Tisch, aber sie bilden den Grundstein für weitreichende Veränderungen in Gurtweil. Was sich bis 2030 verändern soll, lesen Sie hier.
Unter Strom: Ab dem Jahr 2030 sollen im Idealfall keine Stromleitungen mehr über Gurtweil verlaufen, das zumindest stellen die Netzbetreiber in Aussicht.
Möbelindustrie Ach du dicke Spanplatte: Rohstoffe sind knapp, Möbel werden teurer – was die Gründe dafür sind
Deutsche Möbelhersteller sind in einer misslichen Lage: Die Nachfrage nach Tischen, Betten und Küchen ist uneingeschränkt hoch. Doch sie haben schon jetzt Probleme an die nötigen Fertigungsmaterialien wie Spanplatten zu kommen. Wenn die Nachfrage durch eine Öffnung des Einzelhandels wieder anzieht, wird es für den Kunden zu langen Wartezeiten und höheren Preisen kommen.
Ein Blick in die Spanplattenproduktion des Holzverarbeiters Pfleiderer in der Oberpfalz: Spanplatten sind derzeit Mangelware. Die Möbelindustrie leidet drunter und kündigt Preiserhöhungen an. Pfleiderer hat auch einen Standort in Leutkirch.
Anzeige Ausbildungsbörse Lauchringen: Virtueller Messe-Rundgang
Lauchringen (sho) Die Schule am Hochrhein organisiert mit Unterstützung der Gemeinde Lauchringen zum achten Mal die Ausbildungsbörse. Schulleiterin Ulrike Stoll und Sascha Travica, Leiter des Sozialteams der Gemeinde Lauchringen ziehen seit Jahren alle wichtigen Fäden rund um die Organisation und Durchführung der Messe.
Lauchringen Riesenfreude herrscht bei den Maxis in Lauchringen: Sie haben Trikots gewonnen
Der Handballclub Lauchringen gewinnt beim Wettbewerb des Deutschen Handballbunds einen kompletten Trikotsatz.
Sie freuen sich über ihre neuen Trikots vom DHB: Valentin Kopp, Jonathan Busch, Lou Gerspach (oben, von links), Samuel Busch, Lucas Weissenrieder, Niklas Krüger (Mitte, von links), Trainer Marcel Busch, Jeremey Kolb, Jonas Schwab (unten, von links).
Lauchringen Ihr Herz brennt für Kinder: Stefanie Netzhammer, die neue Rektorin an Grundschule Unterlauchringen, verrät, was sie an diesem Amt so reizt
Die gebürtige Waldshuterin Stefanie Netzhammer gibt auch Einblicke in die Stationen ihrer beruflichen Laufbahn.
Die neue Rektorin der Grundschule Unterlauchringen, Stefanie Netzhammer, gibt Einblick, was ihr an diesem Amt gefällt.
Waldshut-Tiengen Auch Getränkehändler leiden unter der Corona-Pandemie: Sie bleiben großteils auf abgelaufener Ware sitzen
Keine Veranstaltungen, geschlossene Gaststätten – wichtige Geschäftszweige liegen brach. Sind die Getränke über dem Verfallsdatum, kommen sie nicht mehr an den Mann und gehen als Leergut zum Hersteller zurück. Die Folgen sind Umsatzeinbußen, Kurzarbeit und sogar Entlassungen in Geschäftsbereichen
Getränke-Betriebswirt Maximilian Wagner im Getränkelager des gleichnamigen Familienbetriebs in Tiengen. Er muss volle Fässer als Leergut an die Hersteller zurückschicken.
Lauchringen Junger Autofahrer hat Glück im Unglück – nur Sachschaden bei Unfall auf der B 314
Zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Mittwochmittag beim Eichwaldparkplatz zwischen Lauchringen und Wutöschingen. Der 21-jährige Fahrer war offenbar kurz am Steuer eingenickt.
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)
Lauchringen Neuauflage des Kinderortsplans hilft den Kleinen, sich in Lauchringen zu orientieren
Neu aufgelegt hat die Gemeinde Lauchringen den Kinderortsplan, der erstmals im Jahre 2011 für die Kinder in Lauchringen erstellt wurde. In Zusammenarbeit mit dem Beratungszentrum „Kobra“ aus Kandern haben auch bei dieser Neuauflage, wie beim ersten Mal, viele Lauchringer Schulkinder aktiv mitgewirkt.
Frank Awender vom Herausgeber „Kobra“, kommunale Bürgerbetreuung, Kandern, Projektleiterin des Kinderortsplanes Daniela Knötzsch und Bürgermeister Thomas Schäuble (von links) präsentieren den neuen Kinderortsplan zusammen mit den Preisträgerbildern der Grundschulen Ober- und Unterlauchringen.
Lauchringen So lässt sich das Lauffenmühle-Areal künftig nutzen
Die Projektleiterin Monika Studinger trägt im Gemeinderat die vielseitigen Ideen für das Lauffenmühle-Areal vor. Auch die Einbindung von Kunst und Kultur ist denkbar.
Das Lauffenmühle-Areal in Lauchringen: Für das ehemalige Betriebsgelände gibt es schon konkrete Vorstellungen.
Hochrhein/Oberrhein Mehr als 8 Millionen Euro aus Brüssel bekommen zwei Projekte in der Region
Beim Landeswettbewerbs Regio-WIN wurden 24 Leuchtturmprojekte in Baden-Württemberg prämiert. Zwei davon befinden sich am Hochrhein und am Oberrhein. Der Erfolg zeigt die gemeinsame Stärke der Region.
Auszeichnung: Minister Hauk überreicht virtuell während des Livestreams „Regio-WIN 2030 – Prämierung der Leuchtturmprojekte“ die Urkunde an die Regio-WIN-Region Südlicher Oberrhein-Hochrhein (SOHO).
Lauchringen Marktscheune statt Dorfladen: Pläne für Lindenplatz im Gemeinderat vorgestellt
Zentraler Mittelpunkt auf dem Lindenplatz in Oberlauchringen soll eine Marktscheune werden. Als Vorbild kann ein vergleichbares Objekt in Kirchzarten dienen, in dem regionale Anbieter – Bio-Bauern, Handwerker und Gastronomie regionale Produkte anbieten. Die Bauarbeiten sollen noch in diesem Jahr beginnen.
Eine Schwarzwälder Kirsch im Café „Fräulein Linde“, eine Theatervorführung im Bürgersaal oder einfach nur auf einen netten Plausch in der Mediathek: Das alles soll in dem Gebäude rechts am Lindenplatz entstehen. Mit einer Marktscheune soll der Ortskern von Oberlauchringen wiederbelebt werden.
Küssaberg/Lauchringen „Naturschutz fängt vor der Haustür an“, sagt Herbert Sauerbier von der Naturschutzgruppe Küssaberg
Herbert Sauerbier, der sich seit vielen Jahren in der Naturschutzgruppe Küssaberg engagiert, spricht im Interview über die Projekte des Vereins und die aktuellen Einschränkungen.
Herbert Sauerbier unterhielt sich bei einem Kaffee mit unserer Mitarbeiterin Tina Prause.
Kreis Waldshut "Wer braucht noch die Kirche?" – An der Diskussion im Fernsehen beteiligen sich auch zwei Frauen aus Lauchringen
Ulrika Schirmaier und Karin Höhl, zwei der drei Initiatorinnen des Lauchringer Kirchenstreiks und Anhängerinnen der Reformbewegung "Maria 2.0", sprechen in einer Talkshow über ihre Erfahrungen mit der katholischen Kirche.
Ulrika Schirmaier (links) und Karin Höhl aus Lauchringen, die sich in der Reformbewegung „Maria 2.0“ für die Gleichberechtigung von Männern und Frauen in der katholischen Kirche einsetzen, waren zu Gast in der Fernsehsendung „Mal ehrlich“.
Lauchringen Sexueller Übergriff auf Frau in einem Waldstück bei Rheinheim
Die Polizei sucht einen Zeugen zu einem sexuellen Übergriff auf eine 25-jährige Frau am Montagabend in einem Waldstück bei Rheinheim.
Lauchringen Darum nähen die Frauen der Siedlergemeinschaft seit zehn Jahren mit Herz und großem Erfolg
  • Frauengruppe der Siedlergemeinschaft zieht positive Bilanz
  • Wegen Corona-Pandemie fällt die Feier zum Zehnjährigen aus
Verena Wunderlich (links) von der Herzkissengruppe Oberlauchringen übergab im März auf einem Parkplatz in Bad Säckingen 50 Herzkissen an Cornelia Batram, Breast Care Nurse (Brustpflegerin) im Brustzentrum Rheinfelden.
Lauchringen Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall zwischen einem Kipper und einem Auto in Lauchringen
Bei einem Streifvorgang zwischen einem Auto und einem Lastwagen in Unterlauchringen ist am Samstagnachmittag ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstanden. Die Polizei sucht Zeugen.
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)
Lauchringen So macht Bewegung im Freien Spaß
Die Vereins-Challenge des Turnvereins Lauchringen findet guten Zuspruch. Ein interner Wettbewerb sorgt für zusätzlichen Anreiz.
Carmen Henss (links) und Ernst Aerni von der Schneesportabteilung des TV Lauchringen bei der Challenge Aufstieg zum Seebuck in herrlicher Winterlandschaft.
Landkreis & Umgebung
Visual Story Schwarzwälder Masken in internationalem Netflix-Film: Ein Besuch in der Werkstatt von Holzbildhauer Simon Stiegeler (mit Videos)
Wir sind zu Besuch in der Werkstatt von Holzbildhauer Simon Stiegeler in Grafenhausen. Hier entstehen dämonische, liebe, gruselige und grinsende Masken und noch vieles mehr. Einige seiner Masken haben es jetzt sogar in einen internationalen Netflix-Film geschafft. Ein Einblick in eine Leidenschaft, eine besondere Kunst – und eine moderne Heimatliebe.
Hochrhein/Südschwarzwald Mehr Schweizer Kunden in Paketshops, jede Menge Funklöcher und ein neues Störfeuer gegen die A98: So war die Woche am Hochrhein
Was ist in den vergangenen sieben Tagen zwischen Basel und Schaffhausen passiert? Eine ganze Menge! Wir bündeln hier für Sie die wichtigsten Ereignisse. Und wir werfen einen Blick nach vorn, denn es gibt Veränderungen bei der Maskenpflicht in den Schulen und in wenigen Tagen startet die Herbstmesse in Basel.
Die Woche am Hochrhein in Bildern.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: 291 aktive Fälle im Kreis Lörrach
Die 7-Tage-Inzidenz liegt laut RKI am Freitag im Kreis Waldshut bei 44,4 im Kreis Lörrach bei 75,6.
An der Werner-Kirchhofer-Realschule Bad Säckingen wird jetzt mit Pooltests getestet. Statt für jeden Schüler einzeln, werden künftig PCR-Tests ganzer Klassen ausgewertet.
Wutöschingen Über Meinungsfreiheit und Frankreichs bekannteste Parole in der Pampa
Redaktionsgeflüster: Wir leben in der Bundesrepublik Deutschland. Wir leben ein selbstbestimmtes Leben; jedenfalls sofern das überhaupt möglich ist. Wir dürfen unsere Meinung frei äußern. Eine Kolumne von Nico Talenta.
Witzig ist es sicherlich, wie an diesem Katzenauge mitten in der Pampa ein politisches Statement zu hinterlassen. Ob es Sinn macht, ist eine andere Frage.
Ühlingen-Birkendorf Wenn dieser Baum erzählen könnte... Rotbuche muss nach 180 Jahren weichen
Das Ende für die 180 Jahre alte Rotbuche in Ühlingen kommt noch vor dem Winter. Der Zustand des Baums hat sich wegen Trockenheit verschlechtert.
Man sieht ihr das Alter und die Gebrechlichkeit an, der Blutbuche in der Ühlinger Hauptstraße am Rande des Mehrgenerationenparks. Eine nur noch schüttere Belaubung in diesem Jahr zeigt, das der Baum nicht mehr erhalten werden kann.