Thema & Hintergründe

Fluglärm

Fluglärm

Aktuelle News und Hintergründe zum Thema Fluglärm am Hochrhein und im Kreis Konstanz finden Sie auf dieser Themenseite.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Zürich Wie geht der Streit um Fluglärm über Südbaden nach Corona weiter?
Die verheerenden Passagierzahlen in Pandemiezeiten täuschen nicht darüber hinweg, dass es den Luftverkehr auch nach Corona weiterhin geben wird. Während der größte Schweizer Flughafen Optimismus sät, ziehen von anderer Seite dunkle Wolken über die Zukunftspläne auf.
Blick auf die Außenfassade des Flughafen-Terminals von Zürich.
Waldshut-Tiengen Das ewige Thema Fluglärm hat im Kreis Waldshut und der Schweizer Nachbarschaft vor 20 Jahren schon die Gemüter erhitzt
Redaktionsgeflüster: „Bleibt da, wo ihr herkommt. Hier brauchen wir euch nicht“, stand 2000 auf einem Flugblatt, dass dem Ärger darüber Luft machte, wie die Verhandlungen über die Verteilung des Klotener Flugverkehrs geführt wurden. Eine Glosse von Werner Huff.
Ein Luftbild des Flughafens Kloten von einer Bombardier CS100 der Swiss-Air aus gesehen.
Kreis Waldshut 2000 Hektar sind im Landkreis Waldshut bereits abgestorben: Politiker sorgen sich um den Wald
Forstschäden durch den Klimawandel nehmen im Landkreis Waldshut zu. Der Grünen-Fraktionschef im Landtag, Andreas Schwarz, will sich für einen runden Tisch zum Thema Holzwirtschaft einsetzen, wie er bei einem Besuch in Waldhaus-Remetschwiel sagte.
Ortstermin beim Aussichtspunkt Gupfen bei Weilheim-Bannholz (von links): der Waldshuter Landrat Martin Kistler, Reinhold Pix (Landtagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen aus Freiburg), Andreas Schwarz (Fraktionsvorsitzender der Grünen im Landtag), Jörg Gantzer (Erster Landesbeamter) und Helge von Gilsa (Leiter des Kreisforstamts).
Pfullendorf Staufer-Kaserne: Fremde Soldaten sorgen für Fluglärmbelästigungen
Ein auswärtiger Verband hat das Areal der Staufer-Kaserne in Pfullendorf für umfangreiche Luft- und Bodenübungen genutzt und für etliche Beschwerden der Bevölkerung gesorgt
Im Rahmen einer Übung wird auch geübt, wie isolierte Soldaten durch die Spezialkräfte zurückgeholt werden.
Donaueschingen Start für erstes E-Flugzeug: Donaueschingen ist Zwischenstation beim Weltrekordflug des ersten zugelassenen Elektro-Leichtfliegers
Von den Alpen bis Norderney – eine Crew aus der Schweiz plant einen Weltrekordflug mit einem neuartigen Flugzeugmodell. Einer der Vorteile des neuen E-Flugzeugs: Es macht keinen Lärm. Einer der Nachteile: Alle 100 Kilometer muss neuer Strom in den Akku.
Wird auch gern als „Tesla der Lüfte“ bezeichnet: der Elektroflieger, der am kommenden Sonntag auf dem Flugplatz in Donaueschingen auf seinem geplanten Rekordflug zwischenlanden wird.
Meinung Himmel über Lauchringen: Kein Fluglärm, aber dafür UFOs
Wegen der Corona-Krise ist der Fluglärm weitgehend verstummt, auch am Himmel über Lauchringen. Dafür wurden dort nachts UFOs in Gestalt einer Lichterkette gesichtet. Die Flugsicherung Skyguide konnte das Phänomen erklären.
Eine Rakete startet vom US-Luftwaffenstützpunkt Cape Canaveral mit Starlink-Satelliten an Bord. Später werden die Flugkörper, wenn sie von der Sonne angestrahlt sind, am Nachthimmel als Lichtpunkte erscheinen.
Hohentengen a.H. Bergöschinger äußern beim Bürgergespräch einige Wünsche
32 Interessierte waren beim Bürgergespräch im Feuerwehrhaus in Bergöschingen. Der kleinste Ortsteil von Hohentengen kann einen Bevölkerungszuwachs um vier im vergangenen Jahr verzeichnen. Themen waren unter anderem der Fluglärm, die Pflege von Kleindenkmälern sowie Schäden durch Wildschweine.
Ein reges Gespräch entwickelte sich in Bergöschingen im Anschluss an die Ausführungen von Bürgermeister Martin Benz zur Gemeindepolitik.
Villingen-Schwenningen Sprecher der Bürgerinitiative: „Bemerkenswerte Fluglärm-Belastung“
Unverdrossener Kampf um die Deutungshoheit von Flug-Definitionen über der Region.
Ein Flugzeug im Anflug auf Kloten.
Meinung Zum Landei mutiert: Ulrike Blatter über die Heimatliebe zu Köln und dem Hegau. Und über Amselgesang
Heimat ist für SÜDKURIER-Kolumnistin Ulrike Blatter besonders etwas Akustisches. Was Fluglärm oder Amselgesang mit Heimatliebe zu tun haben, erklärt sie in ihrer wöchentlichen Glosse.
Ulrike Blatter, Buchautorin aus Gottmadingen, lässt die SÜDKURIER-Leser jede Woche an ihren Gedanken teilhaben.
Hohentengen a.H. Vier Jahrzehnte engagiert im Dienst: Bürgermeister Martin Benz erhält Dankesurkunde der Landesregierung
40 Jahre im öffentlichen Dienst, seit 28 Jahren Bürgermeister der Gemeinde Hohentengen, seit 25 Jahren im Kreistag: In einer Feierstunde wurde das 40-jährige Dienstjubiläum von Martin Benz gewürdigt. Landrat Martin Kistler dankte für das engagierte Wirken des dienstältesten Bürgermeisters im Landkreis.
Mit einer Dankesurkunde der Landesregierung und einem Präsent des Landkreises gratulierte Landrat Martin Kistler dem engagierten Bürgermeister und Kreisrat Martin Benz zum 40-jährigen Jubiläum im öffentlichen Dienst (von links): Sohn Simon und Ehefrau Anne, Bürgermeister Martin Benz, Landrat Martin Kistler und Bürgermeisterstellvertreter Richard Wagner.
Visual Story Der Kreistag hat am Montag die Arbeit aufgenommen
Der zehnte Kreistag des Schwarzwald-Baar-Kreises hat sich konstitutiert. Neu: Erstmals sind drei Frauen nun Stellvertreterinnen des Landrats im Vorsitz des Kreistags. Die CDU bekommt außerdem zwei zusätzliche Sitze in den Ausschüssen. Zudem wurde der Aufsichtsrat des VS-Klinikums neu bestimmt.
Lisa Wolber, 30, die Bürgermeisterin von Gütenbach, spricht als jüngstes Mitglied des Kreistages neben Landrat Sven Hinterseh stellvertretend für alle Räte die Amtsverpflichtung.
Küssaberg Neues Pilotsystem soll Fluglärm über Küssaberg und Hohentengen reduzieren
Fluglärm ist in den Gemeinden Hohentengen und Küssaberg ein beständiges Thema. Der Einsatz eines „Low Noise Augmentation Systems“ könnte den Anfluglärm zum Flughafen Zürich-Kloten reduzieren – um wie viel, sollen erste Tests im September zeigen.
Die Flugzeuge fliegen in Hohentengen teilweise recht tief, was nicht zu überhören ist.
Lauchringen SPD Lauchringen ehrt Rita Schwarzelühr-Sutter für 25 Jahre Mitgliedschaft
Im Rahmen der Hauptversammlung der Lauchringer SPD wurde die Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Laudatio hielt ihre Parteigenossin und ehemalige Mentorin Karin Rehbock-Zureich, SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag.
Dank und Anerkennung gab es für Rita Schwarzelühr-Sutter, die seit 25 Jahren Mitglied des SPD-Ortsverbandes Lauchringen ist. Karin Rehbock-Zureich (links), SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag und der Lauchringer Ortsvorsitzende Philipp Schmidt-Weltenburg gratulierten.
Hohentengen Fluglärm und Atomendlager beschäftigen den Gemeinderat Hohentengen
Bürgermeister Martin Benz und SPD-Gemeinderätin Rosi Drayer geben einen Sachstandsbericht zum Fluglärm und zur Atomendlagersuche in der Schweizer Nachbarschaft von Hohentengen.
Radolfzell Wenn sich zwei Konkurrenten um den Posten des Landrats sympathisch sind
So haben sich beiden Landratskandidaten Zeno Danner und Dirk Schaible beim SÜDKURIER-Wahlpodium präsentiert.
Sie haben Spaß: Die Landratskandiaten Dirk Schaible (links) und Zeno Danner (rechts) im Gespräch mit Moderator Jörg-Peter Rau, Mitglied der SÜDKURIER-Chefredaktion.
Meinung Süßer Rauch mit Risiko: Landratsamt Waldshut nimmt Shisha-Bars ins Visier
Wenn in Lokalen süßlicher Tabakrauch durch die Wasserpfeife gesaugt wird, muss ein Bündel von Sicherheitsauflagen erfüllt sein. Der Landkreis Waldshut hat mit einer Verfügung die Shisha-Bars ins Visier genommen.
Wasserpfeifen sind ins Visier des Landkreises Waldshut geraten.
Flughafen Zürich Schweiz will nächtlichen Fluglärm drosseln
Das schweizerische Bundesamt für Zivilluftfahrt drängt den Flughafen Zürich, die nächtlichen An- und Abflüge zu begrenzen. Ob das aber der deutschen Bevölkerung letztlich zugute kommt, bleibt offen.
Eine Boeing 777 der Swiss landet im Morgengrauen am Flughafen Zürich. In die Ausbaupläne des Airports schaltet sich jetzt ein internationales Gremium ein. Bild: dpa
Zürich Zu viel Fluglärm durch Flughafen Zürich: Schweizer Amt schreitet ein
Das schweizerische Bundesamt für Zivilluftfahrt hat Maßnahmen gegen nächtlichen Fluglärm angeordnet. Damit reagiert das Amt auf Untersuchungen, nach denen der Flughafen Zürich im Jahr 2016 die Lärmbelastung nach 22 Uhr zum Teil erheblich überschritten hat.
Eine Boeing 777 der Swiss landet im Morgengrauen am Flughafen Zürich. In die Ausbaupläne des Airports schaltet sich jetzt ein internationales Gremium ein. Bild: dpa
Schwarzwald-Baar-Kreis Schwarzwald-Baar-Kreis will mit Beschwerde in der Schweiz den Fluglärm bremsen
Schweizer Teilgenehmigung für geänderte Anflugregeln für den Flughafen Zürich stößt auf Widerstand im Schwarzwald-Baar-Kreis: Gemeinsam mit anderen Betroffenen wurde jetzt Verwaltungsbeschwerde beim Schweizer Bundesverwaltungsgericht eingelegt
Hochrhein/Aargau Deutlich stärker belastet als der süddeutsche Raum: Mehr Fluglärm nachts im Aargau
Nicht nur im Kreis Waldshut beschäftigt die vom Flughafen Zürich-Kloten ausgehende Lärmbelastung die Menschen. Der Kanton Aargau ist noch stärker betroffen und verzeichnet nun vor allem spätabends steigenden Lärm durch Flugzeuge. Jetzt wird der Regierungsrat aktiv.
Ein Flugzeug startet auf dem Flughafen Zürich. Ein neues Betriebsreglement soll künftig mehr Belastungen für Südbaden bringen, befürchten die betroffenen Landkreise. Bild: dpa
Schwarzwald-Baar/Waldshut Neue Initiative gegen Fluglärm – im langen Ringen um mehr Ruhe
Im Streit um Züricher Flugverkehrsbelastungen setzen die Landräte der Landkreise Schwarzwald-Baar, Waldshut und Konstanz jetzt auf die Einsetzung von Vermittlern: So soll der langjährige Konflikt mit der Schweiz angesichts einer Kette vergeblicher Lösungsversuche endlich dauerhaft befriedet werden
Zahlreiche Kondensstreifen über Villingen (links der Hubenlochturm): Der Flugverkehr über dem Schwarzwald-Baar-Kreis ist lebhaft. Bild: Jochen Hahne
Rottweil Marcel Klinge will Druck machen in Sachen Fluglärm
Wegen des höheren Flugaufkommens am Flughafen Zürich will FDF-Bundestagsabgeordneter Marcel Klinge aus Villingen eine Anfrage an die Bundesregierung stellen.
Die Passagierzahlen am Flughafen Zürich sollen laut Betreiber bis 2030 von heute 29 auf 50 Millionen wachsen. Daher wird das Hauptterminal komplett neu gebaut. Bild: dpa
waldshut Fluglärm: Ärger über Zürichs Ausbaupläne
Der Ausbau des Pistensystems in Zürich bringt den Waldshuter CDU-Abgeordneten auf. Der Politiker kritisiert die fehlende Transparenz und befürchtet eine deutliche Belastung. Unterdessen kündigt Lufthansa-Chef Spohr das Wachstum seiner Airline auch am Standort Zürich an
Basel/Mülhausen Eine Allianz bildet sich gegen Fluglärm beim Euroairport Basel-Mülhausen
Die Forderungen an den Euroairport werden gemeinsam abgestimmt. Fünf Anrainerverbände unterzeichnen dafür eine trinationale Charta.
Die Initiativen fordern eine Decklung der Starts und Landungen am Euroairport bei 100 000 im Jahr.