Küssaberg

Küssaberg
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Sandra Stier und Terry Powell sind froh, dass vorerst weniger Müll entlang der Pritsche liegt.
Küssaberg In Küssaberg gab es eine Putzaktion entlang der Pritsche
Zwei Mitglieder der Initiative Zukunftsfest sammelten entlang der vielbefahrenen Straße zwischen den Gemeinden Küssaberg und Lauchringen den achtlos weggeworfenen Müll ein.
Küssaberg Eine Erweiterung und Verkehrsoptimierung ist im Gewerbegebiet Greut in Küssaberg vorgesehen
Im Gewerbegebiet Greut in Küssaberg-Ettikon sind mehr Bauflächen für Gewerbebetriebe möglich. Eine zusätzliche Abbiegespur ist der Wunsch von Gemeinderat und Verwaltung, die Entscheidung liegt beim Land Baden-Württemberg.
Küssaberg Drei Straßen sollen im kommenden Jahr in Dangstetten saniert werden
Ingenieur Ralf Mülhaupt stellt die Maßnahmen im Gemeinderat vor. Grund zur Diskussion gibt allerdings die Breite des Bürgersteigs.
Küssaberg/Klettgau Das Gefühl von Zuhause sein lernen Junge Menschen vom Hochrhein schätzen, nachdem sie die Heimat verlassen haben
Die Vorteile der Heimat in Küssaberg und Jestetten fallen jungen Menschen erst in der Fremde auf. Sie wollten nach der Schule weg aus dem ländlichen Raum und berichten von ihrer Heimkehr.
Romina Kraus hat schnell festgestellt, wo ihre Wurzeln liegen. Sie ist dennoch froh und dankbar für die Erfahrung „einmal Stadtluft“ geschnuppert zu haben.
Hochrhein/Spanien Sonne, Strand – und 15.000 Euro Steuerschulden: Wie der Traum vom Lebensabend in Spanien für ein Rentnerpaar zum Alptraum wurde
Den Ruhestand im Ausland zu verbringen – das war wie bei vielen anderen auch der große Traum von Elisabeth und Harald Feuchtmann. Doch am Ende kam alles anders. Und nun kommt auch noch eine horrende Steuernachforderung aus Spanien dazu. Nun wollen die Freudenmanns über Tücken des Auswanderns informieren und aufklären
Meer und Strand haben eine verlockende Wirkung: Viele Rentner aus Deutschland lockt es im Ruhestand nach Spanien, hier das ebenfalls in der Provinz Alicante liegende Benidorm. Doch der Umzug sollte wohl überlegt sein.
Küssaberg Faszinierende Früchte und Samen sind im Museum Küssaberg ausgestellt
Unter dem Titel „Natur. Wunder. Werke“ sind Fundstücke in Natura und als Fotos im Museum Küssaberg zu sehen.
Brigitte Rossa und Jürgen Barabas vom Küssaberger Museumsverein mit einigen der Exponaten aus der Natur.
Visual Story Wie werden Äpfel zu Saft? Die Familien Sutter und Wagner zeigen es Ihnen (mit Videos)
Die Saison der Mostereien hat wieder begonnen. Seit gut drei Wochen herrscht auch in Reckingen bei Familie Mathis Hochbetrieb. Wer noch einen Termin zum Verarbeiten des heimischen Obstes benötigt, sollte schnell telefonisch einen Termin vereinbaren.
In Mostereien, wie in Reckingen, entsteht aus Äpfeln Apfelsaft.
Küssaberg Neustart nach der Corona-Pause: Die neunte grenzüberschreitende Kulturnacht findet am 7. Mai 2022 stat
Rund 54 Künstler wollen bei der neunten grenzüberschreitenden Kulturnacht am 7. Mai 2022 in Küssaberg ausstellen. Zudem ist ein besonderes grenzüberschreitendes Kunstprojekt mit Schulen aus Küssaberg und Bad Zurzach geplant. Was bei der Kulturnacht alles geboten sein soll, erfahren Sie hier.
Sie freuen sich auf die Kulturnacht in Küssaberg und Bad Zurzach am 7. Mai 2022: Unser Bild zeigt einen kleinen Teil der Künstler und der Veranstalter des grenzüberschreitenden Ereignisses.
Küssaberg Freundeskreis: Vorfreude auf Besuch aus Frankreich
Der deutsch-französischer Freundeskreis Küssaberg/La Talaudière richtet den Blick nach vorn. Bei Hauptversammlung herrscht Freude über zwei neue Mitglieder.
Die Macher des Freundeskreises Küssaberg/La Talaudière (von links): Gisela Haberstock (neues Mitglied), Patrick Mehlin (Vize-Vorsitzender), Helmut Karlsch (Verbindung zum Gemeinderat), Brigitte Rossa (Kassenprüferin), Silvia Barabas (Vorsitzende), Margot und Wolfgang Limpert (Schriftführer), Jürgen Kirsche (Beisitzer). Es fehlt Kassierer Pièrre Schneuwly.
Küssaberg Nach zehn Jahren: Führungswechsel bei den Reckinger Schnörri
Frank Gersbach hört nach nach zehn Jahren als Vorsitzender des Narrenvereins Reckinger Schnörri auf. Hauptversammlung wähl Edwin Rogg zu seinem Nachfolger. Zahlreiche Ehrungen.
Stabwechsel: Edwin Rogg (links) ist neuer Vorsitzender des Narrenvereins Reckinger Schnörri. Er tritt die Nachfolge von Frank Gersbach an.
Küssaberg Der VdK Küssaberg besucht treue Mitglieder daheim
Wegen der Corona-Pandemie nehmen die Vorstandsmitglieder des VdK Küssaberg Ehrungen langjähriger Mitglieder in deren Zuhause vor.
Urkunde, Präsent und eine silberne Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft im VdK Küssaberg erhielt Erna Hohlheimer von Ullrich Breyer, Vorsitzender des Ortsverbands Küssaberg.
Anzeige Wohnen und Leben in...: Damit der Rhein sich ausbreiten kann
Wohnen und Leben in Küssaberg und Hohentengen: Die Gemeinden Hohentengen und Küssaberg haben mit ihrer direkten Lage am Rhein ein sehr seltenes Kleinod als Naherholungsgebiet. Hier ist der im Schweizer Kanton Graubünden entspringende Fluss noch naturbelassen.
Die Gemeinde hat in den vergangenen Jahren entlang des Rheins Möglichkeiten geschaffen, dass sich der Rhein ausbreiten kann. <em>Bild: Ulrike von Roth</em>
Küssaberg-Dangetstten Der Bratort in Dangstetten ersetzt Märkte, die derzeit nicht möglich sind
Die Arbeitsgruppe Belebung Ortsmitte Dangstetten erarbeitet das Konzept für einen Grillabend mit den Vereinen nach den Corona-Regeln.
Beim Hinweis am Ortseingang Dangstetten für den Bratort: Peter Rottenkolber (links, Mitinitiator sowie Vorsitzender des Dangstetter Skiclubs) und Thomas Baumgartner (Gemeinderat und stellvertretender Vorsitzender AG Belebung Ortsmitte Dangstetten).
Küssaberg Der SV Rheintal ernennt Harald Erlemann zum Ehrenvorsitzenden
Harald Erlemann hält Rückblick auf 20 Jahre als Vorsitzender des SV Rheintal mit Bauprojekten und Erfolgen. Auch der Fußballverband würdigt das große Engagement in der Leitung.
Der Vorstand aus 2021 und 2022 (von links): Harald Erlemann, Thorsten Fritsch, Tim Frey, Manuel Roder, Carola Wagner, Niklas Frank, Alexander Ziegler, Robin Hein, Tanja Schneider, Tobias Mühlhaupt, Oliver Bodmer und Andreas Ebner.
Dangstetten Die Vorbereitungen für die Fasnacht 2022 laufen beim Narrenverein Dangstetten
Der Narrenverein Dangstetten bestätigt alle Vorstandsmitglieder und freut sich über ein Wiedersehen der Mitglieder.
Der Vorstand (von links): Ramona Tauscher (stellvertretende Vorsitzende), Hubert Mayer (Beisitzer), Herbert Volk (Beisitzer), Ines Mayer (Beisitzerin), Patrick Trefzer (Beisitzer), Sven Volk (Vorsitzender) und Corinna Harnisch (Schriftführerin).
Küssaberg Trotz Corona: Kirchenchor St Michael besteht Belastungsprobe
Der Verein wurde durch die Corona- Pandemie und die Vakanz von Pfarrer Gut 2020 hart getroffen. Maritta Maurer legt den Vorsitz in die Hände von Gerhard Zepf.
Maritta Maurer im Kreis des einstimmig gewählten Vorstandes des katholischen Kirchenchores (von links): Gerhard Zepf (neu, Vorsitzender), Anja Sirch (Beisitzerin), Jutta Braun (Schriftführerin), Eva Volk (stellvertretende Vorsitzende), Maritta Maurer, Mäggy Graf (Beisitzerin), Marlies Huber (Kassenwartin), Elfriede Ritter (Beisitzerin) und Präses Martin Metzler.
Küssaberg/Lauchringen 150 Werkzeugkoffer für den Wiederaufbau: Wie Jürgen Tritschler aus Küssaberg im Ahrtal hilft
Jürgen Tritschler aus Küssaberg war Anfang September erstmals im vom Hochwasser gezeichneten Ahrtal. Das Ausmaß der Zerstörung hat ihn schockiert. Für mehr Unterstützung gründete er nun die Initiative „Vom Rheintal ins Ahrtal“. Auch die Fruchtsaftkelterei Dreher in Lauchringen nimmt daran teil und bietet Hilfe für das Katastrophengebiet an.
Jürgen Trischler hat gleich mit seinem ersten Besuch in Ahrweiler Werkzeuge, Baumaterial und Lebensmittel mitbringen können.
Lauchringen Der neue Kulturverein Schauplatz Lauchringen möchten Kultur für alle bieten
Der neue Kulturverein Schauplatz Lauchringen hat sich mit dem Vorhaben gegründet, mehr Kultur in den ländlichen Raum zu bringen. Ein viertägiges Theaterfestival auf dem Schwimmbadparkplatz in Lauchringen ist die erste große Veranstaltung. Von Donnerstag bis Sonntag, 14. bis 17. Oktober, gibt die Schweizer Compagnie Pas de Deux vier Aufführungen in einem Theaterzelt. Wir stellen den Verein und ihre erste Veranstaltung vor.
Die Künstler: Aline und Martin Del Torre von der Compagnie Pas de Deux beim Gauklermärchen &bdquo;Die Glücksgeige&ldquo;. Sie treten beim Theaterfestival des Kulturvereins Schauplatz Lauchringen auf.
Küssaberg Das Unwetter im Juni hinterließ große Schäden in Küssaberg, nun stellte der Gemeinderat eine Prioritätenliste zur Sanierung auf
Der Gemeinderat Küssaberg befasste sich erneut mit den beiden Starkregenereignissen im Monat Juni. Er beschloss eine Prioritätenliste zur Sanierung und Verbesserung der Schadstellen und Problembereiche.
Vor allem nach dem ersten Starkregenereignis wurden verschiedene Straßenzüge und Wirtschaftswege in Kadelburg zerstört.
Küssaberg Vorsitzende Ilse Werner kündigt den Rückzug an
Mehr als 30 Jahre leitet Ilse Werner den Turnverein Reckingen. In der jüngsten Hauptversammlung, in der sie erneut als Vorsitzende bestätigt wurde, kündigte sie an, bei der nächsten Wahl Jüngeren Platz machen zu wollen und nicht mehr als Vorsitzende zur Verfügung zu stehen.
Die neue und alte Vorstandschaft des Turnvereins Reckingen (von links): Inga Mensing (Schriftführerin), Carina Gehringer (Beisitzerin), Ilse Werner (Vorsitzende), Stephan Knoll (Kassenwart), Elsbeth Amann (stellvertretende Vorsitzende) sowie Paula Becker (Beisitzerin).
Küssaberg Die Gartenfreuden haben mehr als nur einen grünen Daumen
Die Gartenfreunde Küssaberg gehen mit vielen Ideen ins neue Vereinsjahr und wählen Bettina Michael zu ihrer neuen Vorsitzenden.
Der Vorstand der Gartenfreunde Küssaberg (von links): Josip Mikulic, Doris Klubert, Doris Jäckel, Bettina Michael, Niko Nikolaj, Vanessa Bodmer, Katrin Mikulic, Hansjörg König und Giuseppe Catalano.
Landwirtschaft Sie machen für uns den Rücken krumm: Erntehelfer von regionalen Höfen erzählen von ihrer anstrengenden Arbeit – und erklären, warum sie sie trotzdem gerne machen
Äpfel, Kartoffeln und Trauben: Alles hat jetzt Erntesaison. Doch die Arbeit auf den Feldern in der Region ist eine echte Plackerei. Wir haben zum Erntedankfest mit vier Männern zwischen Kadelburg und Heiligenberg gesprochen, die die Arbeit trotz allem gerne machen.
Helfen auf Höfen in der Region, von oben links im Uhrzeigersinn: Harry Binkert (Kadelburg), Damian Sapinski (Heiligenberg), Ovidio Stef (Wahlwies), Werner Runge (Reichenau).
Landkreis & Umgebung
Laufenburg „Laufenburger Acht“ nimmt Gestalt an: Der Helikopter bringt die Teile für die Brückenkonstruktion ans Rheinufer
Für den Uferweg Laufenburger Acht wurden am Montag weitere Bauteile durch die Luft antransportiert. Die Piloten und Monteure arbeiten in einem schmalen Saum zwischen Rheinufer und Bahnlinie. Im Frühjahr sollen Spaziergänger den Uferweg nutzen können.
Der schwierigste Teil das Einsatzes: Arbeiter montieren das am Helikopter schwebende Oberteil des Pylons.
Hohentengen a.H. Das sind die Wünsche der Fraktionen für den Hohentengener Haushalt
Nachdem in der letzten Woche der Haushaltplan 2022 eingebracht wurde, stand jetzt die Beratung im Gemeinderat an. Grundsätzlich bot er keine Überraschungen, waren sich die vier Fraktionen einig und brachten ihre Wünsche ein. Auch die Sanierung des Pfarrsaals wird im kommenden Jahr eine Rolle spielen. Am Donnerstag, 9. Dezember, soll der Haushalt beschlossen werden.
Saniert werden muss der Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde in Hohentengen. Inwieweit die Gemeinde sich daran beteiligt und Miteigentümer wird, wird Thema von Gesprächen im Jahr 2022 sein.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Sieben weiter Todefälle im Kreis Waldshut
Das RKI meldet am Montag für den Landkreis Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 505, im Landkreis Lörrach sinkt die Inzidenz auf 494. In beiden Landkreisen gelten weiter Ausgangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen.
Eine Spritze wird im Mini-Kreisimpfzentrum in der Gemeindehalle Unterlauchringen aufgezogen.
Kreis Waldshut Corona-Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach – alle Angebote in der Übersicht
Im Kampf gegen das Coronavirus setzen die Landkreise weiter auf verschiedene Impfangebote. So bringen Impfbusse Impfstoffe direkt in die Gemeinden am Hochrhein und im Südschwarzwald. Außerdem gibt es mehrere Mini-Impfzentren. Hier erfahren Sie, wo es überall Impfmöglichkeiten gibt und was bei der Anmeldung zu beachten ist.
Eoinblick in das Bad Säckinger Mini-KIZ: PTA Friederike Thoma zieht die Spritzen mit dem Impfstoff auf. Auf dem Gelände des Gesundheits-Campus in Bad Säckingen wird Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr gegen Corona geimpft.
Waldshut-Tiengen 15.000 Euro Sachschaden: Mann fährt eigenes Auto im Bürgerwaldtunnel kaputt
Ein 30-jähriger Autofahrer hat am Samstag gegen 22 Uhr auf der A 98 im Bürgerwaldtunnel bei Tiengen einen hohen Sachschaden an seinem eigenen Auto verursacht.
Symbolbild