Küssaberg

Küssaberg
Quelle: Nico Talenta
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Sandra Stier und Terry Powell sind froh, dass vorerst weniger Müll entlang der Pritsche liegt.
Küssaberg In Küssaberg gab es eine Putzaktion entlang der Pritsche
Zwei Mitglieder der Initiative Zukunftsfest sammelten entlang der vielbefahrenen Straße zwischen den Gemeinden Küssaberg und Lauchringen den achtlos weggeworfenen Müll ein.
Küssaberg Eine Erweiterung und Verkehrsoptimierung ist im Gewerbegebiet Greut in Küssaberg vorgesehen
Im Gewerbegebiet Greut in Küssaberg-Ettikon sind mehr Bauflächen für Gewerbebetriebe möglich. Eine zusätzliche Abbiegespur ist der Wunsch von Gemeinderat und Verwaltung, die Entscheidung liegt beim Land Baden-Württemberg.
Küssaberg Drei Straßen sollen im kommenden Jahr in Dangstetten saniert werden
Ingenieur Ralf Mülhaupt stellt die Maßnahmen im Gemeinderat vor. Grund zur Diskussion gibt allerdings die Breite des Bürgersteigs.
Küssaberg Fotoclub blickt auf schwieriges Vereinsjahr zurück
Bei der 45. Hauptversammlung des Fotoclubs Küssaberg gab es viel Lob für das kulturelle Engagement des Vereins in der Gemeinde.
Für ihr besonderes Engagement wurden die Vereinsmitglieder Sabine Mathis (links) und Thomas Schulter (rechts) von Michael Götz (Mitte) mit einem Geschenk bedacht.
Fußball-Kreisliga A SV Rheintal nutzt Fehler des SV Stühlingen gnadenlos aus und feiert den ersten Saisonsieg
Kreisliga A, Ost: SV Rheintal gerät früh in Rückstand und dreht die Partie aber innerhalb von drei Minuten. Robin Wagner erzielt zwei Tore.
Brisantes Derby: Sven Baumgärtner (rechts auf unserem Archivbild gegen Manuel Roder vom SV Rheintal) ist mit dem SV Stühlingen am Samstag im Wutachtal-Derby gegen den FC Weizen gefordert.
Bilder-Story SV Rheintal feiert gegen den SV Stühlingen seinen ersten Saisonsieg – und wir haben Bilder!
Fußball-Kreisliga A, Ost: Nach einem Sieg und einer Niederlage zu Beginn der Runde trumpft der SV Rheintal mit einem 4:1-Erfolg gegen den SV Stühlingen auf. Robin Wagner erzielt zwei Tore.
Küssaberg Bilderrätsel: Darf ich hier weiterfahren?
Eine etwas rätselhafte Beschilderung irritiert Verkehrsteilnehmer derzeit auf der Landesstraße zwischen Rheinheim und Lienheim.
Eine etwas rätselhafte Beschilderung überlässt es dem Verkehrsteilnehmer selbst, ob er hier weiterfahren darf oder nicht.
Küssaberg „Aus zwei Jahren wurden 20 Jahre“, sagte Harald Erlemann, Vorsitzender des SV Rheintal
Harald Erlemann spricht über seine Zeit beim SV Rheintal und die Vorfreude auf geplante Veränderungen im Verein.
Der Vorsitzende des SV Rheintal Harald Erlemann unter dem neu gebauten Zuschauerdach des Vereins.
Küssaberg Wechsel bei den Narren: Stephan Hirt führt als Vorsitzender Küssaberger Rebesäck an
Neuwahlen und Ehrungen bei den Küssaberger Rebesäck. Der Umbau des ehemaligen Feuerwehrgebäudes zum Vereinshaus liegt im Zeitplan.
Der neue Vorstand der Küssaberger Rebesäck (von links): Tobias Pohl (Beisitzer), Dominik Küpfer (Kassierer) Armin Braun (stellvertretender Vorsitzender), Robin Leute (Schriftführer), Rebecca Steffen (Beisitzerin) und Stephan Hirt (Vorsitzender).
Küssaberg Für Musikliebhaber: Kurt Huber aus Lauchringen zeigt einen Teil seiner Jukbox-Sammlung im Museum Küssaberg
Kurt Huber aus Lauchringen besitzt mittlerweile mehr als 40 Jukeboxen. Einen Teil dieser Musikautomaten stellt er derzeit Museum Küssaberg aus. Bis 26. September ist die Ausstellung zu sehen.
Museumsvereinsvorsitzender Jürgen Barabas (links) und Kurt Huber freuen sich über die gelungene Ausstellung. Bilder: Stefan Kurczynski
Küssaberg Der etwas andere Sprachaufenthalt: So erlebt ein Franzose Küssaberg in Zeiten von Corona
  • Freundeskreis organisiert Alternativprogramm
  • Vincent Dutruge macht Ferienjob bei Firma Hago
  • 17-Jähriger vom vielseitigen Angebot begeistert
Vincent Dutruge während seines Ferienjobs bei der Firma Feinwerktechnik Hago.
Frei Verfügbar Top informiert bleiben zu allen wichtigen Themen vom Hochrhein – mit den kostenlosen Morgen-Mails unserer Redaktionen
Unverbindlich, kostenlos und auch ohne Abo verfügbar: Sie möchten über die wichtigsten Themen am Hochrhein informiert werden? Dann sollten Sie die Morgen-Mail der Redaktion Waldshut-Tiengen oder der Lokalredaktion Bad Säckingen testen.
Küssaberg-Rheinheim Ein Kirchenkonzert soll den Jahresabschluss beim Musikverein Rheinheim bilden
Der Musikverein Rheinheim hofft auf das Rockkonzert in der Kiesgrube 2022 und blickt auf Proben unter freiem Himmel zurück.
Wiedergewählte Vorstandsmitglieder (von links): Andrea Sutter, Michaela Ehret, Sabine Ehlert und Gabi Karlsch.
Küssaberg Die Teilnehmer des Stadtradelns in Küssaberg fahren mit dem Fahrrad einmal um die Welt
Die zweite Ausgabe der Aktion „Stadtradeln“ zeigt, dass nachhaltige Fortbewegung in der Gemeinde Küssaberg gewünscht ist.
Viele Ehrungen haben am Sonntag im Inselpavillon nach dem Ende des „Stadtradelns“ stattgefunden. Gesiegt haben allerdings alle dank einer stattlichen Einsparung an CO2 – umsteigen aufs Rad lohnt sich für alle.
Waldshut-Tiengen "Wir Landfrauen haben Zukunft", sagt die überzeugte Landfrau Elisabeth Etspüler
Elisabeth Etspüler, war lange Vorsitzende des Landfrauenbezirks Waldshut und hat dieses Amt abgegeben. Im Interview erklärt sie warum und berichtet außerdem, was Landfrauen alles auf die Beine stellen.
Die überzeugte Landfrau und Ex-Bezirksvorsitzende Elisabeth Etspüler (links) spricht mit unserer Mitarbeiterin Ursula Freudig über die vielen Aktivitäten und Angebote der Landfrauen im Bezirk Waldshut. Bild: Privat
Südschwarzwald Aus der Natur auf den Tisch: Michaela Berthold-Sieber kennt Kräuter, die schmecken und gesund machen
Michaela Berthold-Sieber ist Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin. Bei ihren Wanderungen am Hochrhein und im Südschwarzwald sammelt sie Pflanzen, die sich zu Salaten, Gelees und Sirups verarbeiten lassen. Uns zeigt sie bei einem Spaziergang viele schmackhafte Beispiele.
Michaela Berthold-Sieber ist Wildkräuter- und Heilpflanzenpädagogin.
Küssaberg Nico Mathis und Fumihiko Aoki gewinnen das Gaudi-Turnierdes TC Küssaberg
20 Mitglieder des Tennisclubs Küssaberg haben sich auf dem Tennisplatz beim Gaudi-Turnier spannende Duelle geliefert.
Die Finalteilnehmer (von links): Nico Mathis, Rosemarie Berndt, Alexander Wittwer und Fumihiko Aoki. Bild Verein
Küssaberg Die Gemeinde Küssaberg erwartet kaum Zuschüsse für den Wiederaufbau nach den Unwettern im Juni
Unwetterschäden sind nicht für den Haushalt planbar und auch kaum durch Landeszuschüsse abgedeckt. Die Gemeinde Küssaberg muss zumindest die Arbeiten in diesem Jahr außerplanmäßig vergeben und mehr Geld ausgeben als vorgesehen.
Die durch die Starkregenfälle entstandene Sturzflut beförderte Tonnen von Kies in den Ortsteil Kadelburg.
Kreis Waldshut Unkraut jäten ohne sich die Finger schmutzig zu machen
Redaktionsgeflüster: Hobbygärtner aus Kadelburg beweisen Originalität und Humor, wenn es um den Kampf gegen das Unkraut geht. Eine Kolumne von Juliane Schlichter.
Dieses Schild an einem Gartenzaun in Kadelburg lädt Passanten zum Unkraut Jäten ein.
Küssaberg Was bei Veranstaltungen auf dem Dorfplatz in Dangstetten erlaubt ist und was nicht, darüber wurden die Vereine informiert
Die Arbeitsgruppe Belebung Ortsmitte Dangstetten erläuterte den Vereinen die Möglichkeiten für Veranstaltungen in Corona-Zeiten.
Thomas Baumgartner bei der Vorstellung der Vorschläge.
Küssaberg-Bechtersbohl Die Landfrauen Bechtersbohl richten ein großes Dankeschön an besonders engagierte Mitglieder
Die Landfrauen Bechtersbohl ehren Petra Binkert und Franziska Schweikert. Ingrid Händel wird zur neuen Schriftführerin gewählt.
Gewählte und Geehrte bei den Landfrauen (von links): Katrin Stitz (Vorsitzende), Franziska Schweikert, Gabi Starkmann (Beisitzerin), Petra Binkert, Angelika Vog (Kassiererin), Ute Feederle (Beisitzerin) und Ingrid Händel (Schriftführerin).
Küssaberg Die Initiative Miteinander Hochrhein aus Küssaberg möchte das Thema Demenz mehr in der Gesellschaft bewusst machen
Das Thema Demenz soll kein Tabu mehr sein. Dafür setzt sich die Initiative Miteinander Hochrhein aus Küssaberg ein. Angebote für alle Interessierten sollen dabei helfen.
Besuch in „Friedas Gartencafé“ (von links): Bürgermeister Manfred Weber, die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzenlühr-Sutter, Beate Harmel, Balthasar Kaiser, die SPD-Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht, Fried Schüle, Andrea und Thomas O.H. Kaiser.
Landkreis & Umgebung
Bad Säckingen Stadtwerke Straubing trennt sich von Martin Ritter
Die Staatsanwaltschaft Waldshut ermittelt gegen den ehemaligen Stadtwerke-Chef von Bad Säckingen wegen Untreue. Während der laufenden Ermittlungen verliert Ritter nun seinen Geschäftsführerposten in Straubing. Das Vertrauensverhältnis sei gebrochen, heißt es.
Martin Ritter, der ehemalige Geschäftsführer der Stadtwerke Bad Säckingen, ist nun von seinem neuen Arbeitgeber in Straubing gekündigt worden.
Laufenburg „Laufenburger Acht“ nimmt Gestalt an: Der Helikopter bringt die Teile für die Brückenkonstruktion ans Rheinufer
Für den Uferweg Laufenburger Acht wurden am Montag weitere Bauteile durch die Luft antransportiert. Die Piloten und Monteure arbeiten in einem schmalen Saum zwischen Rheinufer und Bahnlinie. Im Frühjahr sollen Spaziergänger den Uferweg nutzen können.
Der schwierigste Teil das Einsatzes: Arbeiter montieren das am Helikopter schwebende Oberteil des Pylons.
Hohentengen a.H. Das sind die Wünsche der Fraktionen für den Hohentengener Haushalt
Nachdem in der letzten Woche der Haushaltplan 2022 eingebracht wurde, stand jetzt die Beratung im Gemeinderat an. Grundsätzlich bot er keine Überraschungen, waren sich die vier Fraktionen einig und brachten ihre Wünsche ein. Auch die Sanierung des Pfarrsaals wird im kommenden Jahr eine Rolle spielen. Am Donnerstag, 9. Dezember, soll der Haushalt beschlossen werden.
Saniert werden muss der Pfarrsaal der katholischen Kirchengemeinde in Hohentengen. Inwieweit die Gemeinde sich daran beteiligt und Miteigentümer wird, wird Thema von Gesprächen im Jahr 2022 sein.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Sieben weiter Todefälle im Kreis Waldshut
Das RKI meldet am Montag für den Landkreis Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 505, im Landkreis Lörrach sinkt die Inzidenz auf 494. In beiden Landkreisen gelten weiter Ausgangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen.
Eine Spritze wird im Mini-Kreisimpfzentrum in der Gemeindehalle Unterlauchringen aufgezogen.
Kreis Waldshut Corona-Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach – alle Angebote in der Übersicht
Im Kampf gegen das Coronavirus setzen die Landkreise weiter auf verschiedene Impfangebote. So bringen Impfbusse Impfstoffe direkt in die Gemeinden am Hochrhein und im Südschwarzwald. Außerdem gibt es mehrere Mini-Impfzentren. Hier erfahren Sie, wo es überall Impfmöglichkeiten gibt und was bei der Anmeldung zu beachten ist.
Eoinblick in das Bad Säckinger Mini-KIZ: PTA Friederike Thoma zieht die Spritzen mit dem Impfstoff auf. Auf dem Gelände des Gesundheits-Campus in Bad Säckingen wird Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr gegen Corona geimpft.