Überlingen

(120826024)
Quelle: Manuel Schönfeld
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Neues Konzept: Mitten im Ravensburger Gänsbühl-Center will Ikea näher dran sein an den Kunden, die hier ihren Einkauf aber nur planen und bezahlen können.
Ravensburg 75 statt 35 000 Quadratmeter: Da soll Ikea drin sein?
Möbel gibt's hier nur zum Anschauen: Möbelriese Ikea testet in Ravensburg mit einem sogenannten Pop-up-Store ein neues Ladenkonzept – mitten in der Stadt. Was es dort alles (nicht) gibt.
Überlingen Unfall, Krankenhaus, Kneipe: 35-Jähriger betrinkt sich, nachdem er sich mit dem Auto überschlagen hatte
Der Gang zur Kneipe ist die erste Reaktion eines 35-Jährigen gewesen, als er nach einem Unfall in der Nähe von Überlingen ins Krankenhaus gebracht worden war. Als Polizisten seine Personalien aufnehmen wollten und ihn im Krankenhaus nicht finden konnten, riefen sie ihn zur Fahndung aus. Jetzt steht er vor Gericht und unter dem Verdacht, schon vor dem Unfall Alkohol im Blut gehabt zu haben.
Überlingen Stadt Überlingen ermöglicht bis zu zehn Hektar Photovoltaik auf Freiflächen
Der Überlinger Gemeinderat hat die von der Verwaltung vorgeschlagene Obergrenze für Solarprojekte verdoppelt. Bei geringem Flächenpotenzial soll das Mögliche ausgeschöpft werden. Den Bürgern muss dabei das Angebot zur finanziellen Beteiligung gemacht werden.
Top-Themen
Bodenseekreis Vorerst keine Ausgangssperre für Ungeimpfte mehr
Neue Corona-Verordnung, neuer Schwellenwert: Die Mitte Januar im Bodenseekreis verhängte nächtliche Ausgangssperre für Ungeimpfte gilt seit Freitag nicht mehr. Doch auch die nun gültige Verordnung sieht ab einer bestimmten Inzidenz lokale Ausgangsbeschränkungen vor.
Nächtliche Ausgangsbeschränkungen gab es während der Corona-Pandemie bereits mehrfach. Das Bild zeigt den nahezu menschenleeren Bahnhofplatz im Dezember 2020. (Archivbild)
Owingen/Überlingen Owingen ist jetzt staatlich anerkannter Erholungsort – so kam es dazu
Es braucht keinen See vor der Tür, um staatlich anerkannter Erholungsort zu werden. Owingen wurde dieses Prädikat nach einem Gutachten des Wetterdienstes und mehreren Ortsbegehungen nun zuerkannt. Wie überzeugte die Gemeinde, während Nußdorf mehrfach scheiterte?
Beliebtes Ausflugsziel mit Weitblick: Der Aussichtsturm von Hohenbodman. Der Fachausschuss besichtigte unter anderem diesen „touristischen Hotspot“.
Bodenseekreis Tausende waren in Kurzarbeit: Konnten dadurch im Bodenseekreis Arbeitsplätze gerettet werden?
Kleine und große Unternehmen profitieren in der Corona-Pandemie von der Möglichkeit der Kurzarbeit. Doch was bedeutet der Einsatz des wirtschaftlichen Instruments für den Arbeitsmarkt? Ein Blick auf die Bodenseeregion.
Zwei Kugelschreiber liegen auf einem Antragsformular für Kurzarbeitergeld. Kurzarbeit ist Rettungsanker für zahlreiche Beschäftigte und ihre Arbeitgeber in der Pandemie.
Überlingen/Owingen Überlingen rechnet bei der Lieferung von Lüftungsanlagen nicht mit Problemen

In Owingen erfolgt schon im Februar der Einbau der ersten Lüftungssysteme in der Grundschule. Überlingen muss zur Ausschreibung allerdings noch den Förderbescheid des Bundes abwarten.
Ein Luftreinigungsgerät steht in einem Klassenraum einer Realschule. An der Auentalschule in Owingen soll es ab Mitte Februar fest installierte Anlagen geben, Überlingen wartet hingegen noch auf den Förderbescheid des Bundes.
Überlingen Grüne Überbleibsel aus der Landesgartenschau: Drei Parkanlagen stehen vor der Wiedereröffnung
Villengärten, Rosenobelgärten, Menzingergärten: Diese drei Namen haben einen guten Klang in der Stadt. Die Landesgartenschau ist vorbei und die Überlinger warten sehnsüchtig darauf, die Anlagen fortan kostenlos betreten zu können. Ein Unbekannter wollte nicht mehr warten und brach für Sonntagsspaziergänger neulich die Tore auf. Frage an LGS-Chef Roland Leitner: Wie lange dauert es noch bis zur offiziellen Eröffnung?
Das neue Ensemble in den Villengärten: Pflanzenhaus, Villa und Badehäuschen. Ein paar Wochen noch, dann ist dieser Bereich der Landesgartenschau ohne Eintritt begehbar.
Überlingen Ungewissheit wegen Corona: Abgesagt sind bisher nur wenige Veranstaltungen zur Fasnet 2022 in Überlingen und Umland
Bälle, Umzüge, Narrensprünge: Normalerweise gibt es während der Fasnet zahlreiche närrische Veranstaltungen in Überlingen und Umgebung. Doch 2022 herrscht wegen Corona bislang große Ungewissheit – viele Veranstaltungen sind weder abgesagt noch zugesagt.
Überlinger Hänsele in Aktion: Dieses Bild entstand beim 20. Narrentag 2020 in Überlingen.
Überlingen Schwerttanzkompanie steht vor großen Herausforderungen
Im März muss in der Schwerttanzkompanie die Nachfolge für den verstorbenen Fridolin Zugmantel geregelt werden. Im Juni steht das Treffen zum 375-jährigen Jubiläum zum zweiten Mal im Kalender.
Im März muss die Schwerttanzkompanie einen Nachfolger für den völlig überraschend verstorbenen Fridolin Zugmantel (rechts) als 1. Platzmeister wählen. Im Juni steht das verschobene internationale Treffen zum eigenen Jubiläum im Terminkalender.
Bodenseekreis Keine PCR-Tests mehr: Was das für Kita-Kinder, Schüler und Erwachsene im Bodenseekreis bedeutet
Die PCR-Test-Kapazitäten sind während der Omikron-Welle auch im Bodenseekreis voll erschöpft. Jetzt will der Bund die Teststrategie ändern: Die Labortests sollen nur noch bei Corona-Risikogruppen und Beschäftigten eingesetzt werden, die sie pflegen, betreuen und behandeln. Doch was heißt das für alle anderen, die einen positiven Selbsttest haben? Und: Was passiert eigentlich jetzt in den Kitas und Schulen? Bei Elternvertretern in Friedrichshafen regt sich Unmut.
Im MVZ Labor Ravensburg werden wöchentlich aktuell rund 35.000 Proben per PCR-Diagnose auf das Coronavirus untersucht. Damit sind die Kapazitäten mittlerweile erschöpft, so das Labor.
Überlingen „Das war im Sinne von Frido“: Trauernde spenden 12 305 Euro für Kindergärten
Hinterbliebene von Fridolin Zugmantel baten in seinem Sinne um Zuwendungen für die Kindergärten anstelle von Kondolenzgaben. Die jüngste Generation der Familie Zugmantel brachte einen symbolischen Scheck ins Rathaus.
Das Bild zeigt die jüngste Generation der Familie Zugmantel bei der Übergabe eines symbolischen Schecks an der Türe des Rathauses (von links): Markus Zugmantel, Sohn von Fridolin Zugmantel, sowie Peter Zugmantels Kinder Noah und Hannah.
Anzeige Ihr Fachmann am Bodensee: Immobilienverkauf: Den Wert der eigenen vier Wände steigern
Region (dpa/tmn) Wie die Zeit vergeht: Die Kinder sind erwachsen und ausgezogen. Das Familienheim wirkt leer und ist für die älter werdenden Eltern auf kurz oder lang zu groß.
Neue Fliesen an der Wand können den Verkaufswert einer Immobilie steigern. Ob man allerdings auch den Geschmack der Interessenten findet, ist nicht immer klar. <br /><em>Bild: Florian Schuh/dpa-tmn</em>
Friedrichshafen Etwa 700 Impfkritiker unangemeldet in Friedrichshafen unterwegs – die Stimmung war ruhig
Die Bewegung hat Zulauf: Waren in der Vorwoche nur etwa 50 "Spaziergänger" am Montag in Friedrichshafen unterwegs, so waren es sieben Tage später hunderte.
Hunderte Impfritiker waren am Montagabend in Friedrichshafen unterwegs.
Konstanz & Bodensee Sexarbeit in Pandemiezeiten: Werden Prostituierte immer mehr in die Illegalität gedrängt?
Sie gehörten jeweils zu den letzten, die nach einem Corona-Lockdown wieder öffnen durften: Bordelle und andere Prostitutionsstätten. Wie hat sich das auf Sexarbeiterinnen in der Region ausgewirkt? Und welche Folgen hätte es, wenn Bordelle wegen der Pandemie-Entwicklung erneut schließen müssten?
Symbolbild: Eine Sexarbeiterin wartet in einem Konstanzer Bordell auf Kundschaft.
Bodenseekreis Freiwillige Quarantäne-Tage vor den Weihnachtsferien: Wie wird das Angebot an den Schulen im Bodenseekreis genutzt?
Schülerinnen und Schüler können sich derzeit für die letzten drei Schultage in diesem Jahr vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, um in Selbstquarantäne zu gehen. Eltern mussten dazu vorab einen schriftlicher Antrag stellen. Wir haben uns bei Schulen in der Region umgehört, wie häufig diese Möglichkeit genutzt wird.
Schülerinnen und Schüler konnten sich für die drei letzten Schultage vor den Weihnachtsferien vom Präsenzunterricht befreien lassen.
Überlingen Menschen froh über offenes Angebot zweier Ärzte zur Corona-Schutzimpfung vor Weihnachten
Dr. Dorothea Klopschek und Dr. Rainer Röver verimpften in Überlingen am Wochenende ihre Bestände an Vakzinen gegen das Coronavirus. Für die offenen Impfangebote brauchte es keine große Werbung, sie sprachen sich durch Mundpropaganda und via Facebook herum.
&bdquo;Kein großer Impffreund&ldquo;, wie er selbst sagt, ist Urs Schöllhammer aus Uhldingen-Mühlhofen. Für seine persönliche Freiheit lässt er sich von Radiologin Dr. Dorothea Klopschek allerdings gern das Vakzin gegen das Coronavirus spritzen.
Friedrichshafen/Bodenseekreis Dieselloks auf der Südbahn? Warum trotz neuer Oberleitung nicht alle Züge elektrisch fahren
Seit dem Fahrplanwechsel am 12. Dezember sind auf der Südbahnstrecke zwischen Friedrichshafen und Ulm Elektrotriebwagen unterwegs. Doch ganz ausgedient haben die alten Dieselloks noch nicht.
Im fast leeren Waggon und nicht elektrisch: Mit dem Dieselzug geht es an diesem Morgen auf der frisch elektrifizierten Südbahn von Friedrichshafen nach Ulm.
Überlingen/Ravensburg Corona-Demos: Wie in Überlingen aus 50 Angemeldeten 2000 Teilnehmer wurden – und was heute Abend in Ravensburg anders sein soll
Der Ravensburger Polizeipräsident Uwe Stürmer blickt kritisch auf die Corona-Demo in Überlingen zurück. Sein Sprecher erklärt mit Blick auf die nicht angemeldete Veranstaltung heute Abend in Ravensburg, ob auch Spaziergänge Versammlungen sind und welche Maßnahmen dort möglich sind.
Die Demo am Samstag in Überlingen.
Sipplingen Gemeinde erlaubt künftig zwei Stunden Parken, doch die zweite Parkzone für Anwohner kommt nicht
Der Gemeinderat hat zugestimmt, das im Frühjahr 2021 beschlossene Parkkonzept in Sipplingen mit kleinen Erweiterungen weiterzuführen. Auf markierten Plätzen soll jetzt zwei Stunden Parken erlaubt sein. Eine zweite Anwohnerparkzone lehnte der Gemeinderat hingegen ab.
Um Parkchaos in der Gemeinde einzudämmen, wie hier zu Pfingsten 2021, verabschiedete Sipplingen im Frühjahr 2021 ein Parkkonzept. Jetzt beschloss der Gemeinderat, dieses Parkkonzept mit kleinen Änderungen weiterzuführen.
Heiligenberg Der Haldenlift bleibt wegen Corona für Skifahrer auch in diesem Winter geschlossen
„Ski schlecht, Rodel gut!“, so kann man nach der Redensart die momentane Lage am Haldenlift beim Heiligenberger Ortsteil Wintersulgen zusammenfassen. Ganz unabhängig von der Schneelage wird der beliebte Skilift auch in diesem Winter geschlossen bleiben, wie schon in der Saison 2019/2020.
Der Haldenlift der Familie Senn in Wintersulgen steht in diesem Winter wegen der Corona-Pandemie still, reges Rodeltreiben ist auf dem Hang aber möglich. Rechts im Bild ist der Kiosk zu sehen, der noch geschlossen ist. Familie Senn überlegt, den Kiosk an guten Rodel-Tagen zu öffnen.
Überlingen An die 2000 Teilnehmer gehen in Überlingen gegen die geplante Impfpflicht auf die Straße
Nach bisherigen Erkenntnissen verlief die Demonstration am Samstagvormittag friedlich, es kam zu keinen Ausschreitungen. Veranstalterin Ruth Meishammer appellierte, die Maskenpflicht einzuhalten, woran sich jedoch nicht alle Teilnehmer hielten.
Polizei und Veranstalter waren gleichermaßen überrascht von der großen Resonanz: An die 2000 Teilnehmer waren es laut Polizei bei der Demo gegen die geplante Impfpflicht, die durch die Überlinger Innenstadt zogen. Gut 1000 bei der abschließenden Kundgebung am Mantelhafen.
Bodenseekreis Bislang keine Impfangebote für Kinder an den Impfstützpunkten – wann sich das ändern soll und was Eltern und Ärzte dazu sagen
Corona-Impfungen für Kinder unter 12 Jahren werden im Bodenseekreis bisher nur in Arztpraxen angeboten. Wie läuft die Suche nach einem Termin? Und was können Eltern tun, die für ihre Kinder beim Kinder- und Jugendarzt keinen Impftermin bekommen? Wir haben nachgefragt.
Die Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige sind gestartet.
Überlingen Bürgerinitiative sammelt 1055 Unterschriften gegen eine Bebauung des Rauensteinparks
1055 Unterschriften hat die Bürgerinitiative „Rettet den Rauensteinpark“ aus Überlingen für einen Einwohnerantrag gesammelt. Sie will erreichen, dass die geplante Bebauung des Rauensteinparks nochmals im Gemeinderat behandelt wird. Hier sollen drei Gebäude mit 50 Wohnungen entstehen. Auch die Umweltverbände BUND und Nabu sehen die Baupläne kritisch.
An einem Informationsstand in der Überlinger Fußgängerzone sammelten Mitglieder der Bürgerinitiative &bdquo;Rettet den Rauensteinpark&ldquo; Unterschriften für einen Einwohnerantrag. Dieser sieht vor, dass die geplante Bebauung eines Teilstücks des Rauensteinparks nochmals auf die Tagesordnung des Gemeinderats gesetzt wird.
Bodensee Weiße Weihnachten: Gibt es an Heiligabend und den Feiertagen Schnee am Bodensee?
In der Weihnachtswoche werden am Bodensee niedrige Temperaturen erwartet. Laut Meteorologe Jürgen Schmidt stehen die Chancen für Schnee an Heiligabend und den Feiertagen deswegen in jedem Fall besser als in den vergangenen Jahren.
Die Birnau in märchenhaftem Weiß: Ganz schön viel Schnee gab es im Januar 2021. Ob es dieses Jahr weiße Weihnachten gibt ist aktuell noch ungewiss.
Überlingen/Region Karikatur der Woche: Auge in Auge mit den Berberaffen
Am Affenberg in Salem ist eine neue Attraktion geplant: ein Treewalk. Ob der den Berberaffen auch gefallen wird? SÜDKURIER-Karikaturist Stefan Roth hat sich so seine Gedanken gemacht.
Der geplante Treewalk am Salemer Affenberg wird Menschen und Tieren ganz neue Ein- und Ausblicke bieten.
Daisendorf Die wohl kleinste Teststation im Landkreis: Corona-Schnelltests gibt es jetzt auch im Daisendorfer Rathaus
Seit etwa einer Woche gibt es im Daisendorfer Rathaus eine Corona-Schnellteststation. Bürger können sich dort ohne vorherige Terminbuchung auf das Coronavirus testen lassen. Die Station ist montags, mittwochs und samstags eine Stunde lang geöffnet.
Corona-Schnelltests finden jetzt auch drei Mal pro Woche im Daisendorfer Rathaus statt. Die Tests sind für Bürger kostenlos.
Landkreis & Umgebung
Newsticker Corona im Bodenseekreis und im Kreis Ravensburg: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Markdorf, Bermatingen, Oberteuringen, Kluftern, Deggenhausertal Apotheker haben Bedenken gegen Corona-Impfungen in ihren Räumen
Seit der neuen Impfverordnung, die am 11. Januar in Kraft getreten ist, dürfen auch Apotheker gegen Corona impfen. Überwiegend skeptisch äußern sich die Apotheker aus Markdorf und Umgebung. Gründe sind fehlende Räume und personelle Engpässe. Es gibt auch grundsätzliche Bedenken, wenn Apotheker die Aufgaben von Ärzten übernehmen.
Die Apothekerinnen Julia Keller (links) und Veronika Illison können sich grundsätzlich vorstellen, in der Tal-Apotheke in Wittenhofen Impfungen anzubieten. Aktuell ist es aber aus personellen Gründen nicht möglich (Archivbild).
Bodenseekreis Rätselraten um den notgelandeten Easyjet-Flieger auf Bodensee-Airport geht weiter
Luftnotfall mit Großalarm am vergangenen Samstag: Die Ursache für den Brandgeruch im Cockpit ist nach wie vor unklar, der Passagierjet wird noch immer auf dem Bodensee-Airport untersucht. Offenbar wollte die Crew aber ohnehin Friedrichshafen ansteuern: Die geplante Landung in Innsbruck, der als einer der gefährlichsten Flughäfen Europas gilt, wäre wegen des schlechten Wetters zu kritisch gewesen.
Einsam steht der Easyjet-Airbus auf dem Rollfeld des Bodensee-Airport. Die Maschine war am Samstag wegen eines Luftnotfalls in Friedrichshafen gelandet. Derzeit wird der Flieger, der auf dem Weg von London nach Innsbruck war, noch von Technikern untersucht.
Meckenbeuren/Bodenseekreis Nach Rücktritt von Bürgermeisterin Elisabeth Kugel steht Termin für Neuwahl
Bis Pfingsten will die Noch-Gemeindevorsteherin im Amt belieben. Anschließend soll zunächst Stellvertreter Karl Gälle die Amtsgeschäfte übernehmen.
Die Meckenbeurer Bürgermeisterin Elisabeth Kugel hat ihren Rücktritt angekündigt &ndash; bald stehen Neuwahlen an.
Friedrichshafen Auf der neuen B 31 rollt der Verkehr. Doch Landwirt Anton Schraff wehrt sich weiter gegen die Enteignung seines Grunds
Für 3,8 Hektar hat der Staat Landwirt Anton Schraff aus Friedrichshafen-Schnetzenhausen 270.000 Euro Entschädigung zugestanden. Doch die will er nicht, sondern Acker im Tausch. Zwei Klagen laufen.
Landwirt Anton Schraff hat an der neuen Bundesstraße auf seinem Grund und Boden einen Hänger samt Plakat platziert.