Es ist ein gebrauchter, aber sehr gut erhaltener Yanmar SV 17 EX aus dem Jahre 2014, der eine Zusatzhydraulik für einen Hammer und einen Humuslöffel besitzt. Aufgrund seines Gewichtes von nur 1,8 Tonnen kann er mit dem Anhänger des Bauhofes transportiert werden. „Mit dem können wir Bäume pflanzen, aber auch wunderbar Kieswege anlegen und pflegen“, beschreibt Florian Asprion, stellvertretender Bauhofleiter, den Aufgabenbereich des neuen Baggers. „Alle kleineren bis mittleren Gärtnerei- und Bauarbeiten können wir damit leichter erledigen.“

Bagger musste sonst geliehen werden

Das war auch die Begründung der Verwaltung für diese Anschaffung. „Sonst mussten wir uns so einen immer ausleihen“, bekräftigte Bürgermeister Volker Frede die Notwendigkeit dieses Fahrzeugs für die „immer vielfältigeren Arbeiten“, die der Bauhof zu verrichten habe. Im Haushalt für 2020 waren bereits Mittel in Höhe von 18 000 Euro eingestellt worden, was den Kauf des Baggers ermöglicht. Zwei Zusatzgeräte – ein Tief- und ein Humuslöffel – werden für rund 800 Euro gesondert angeschafft. Der Rat stimmte der Anschaffung einstimmig zu.

Das könnte Sie auch interessieren