Mit einem Vorsprung von 86 Wählerstimmen übernimmt Ole Münder (parteilos) das Amt von Achim Krafft. 2122 Langenargener wählten den Diplom-Verwaltungswirt und derzeitigen Fachbereichsleiter, der seit 28 Jahren im Rathaus der Stadt Würzburg arbeitet. 2036 Stimmen für den Amtsinhaber reichen dagegen nicht, um weitere acht Jahre der Gemeinde vorzustehen. Krafft übernahm 2012 die Amtsgeschäfte vom langjährigen Bürgermeister Rolf Müller, der nicht mehr angetreten war.

Abgewählt: Achim Krafft muss den Chefsessel im Langenargener Rathaus nach einer Amtszeit wieder räumen.
Abgewählt: Achim Krafft muss den Chefsessel im Langenargener Rathaus nach einer Amtszeit wieder räumen. | Bild: SK

Die Wahlbeteiligung lag am Sonntag bei 65,5 Prozent und damit um gut fünf Prozent höher als beim ersten Termin. Für beide hatte es im ersten Wahlgang am 8. November nicht für den Sprung über die 50-Prozent-Hürde gereicht. Hier trennte beide Bewerber nicht mal ein Prozentpunkt voneinander. Münder kam auf 49,7 Prozent, Krafft auf 49,1 Prozent. Auf den dritten Bewerber, Mark Walkucz, entfielen nur 0,7 Prozent der Stimmen. Diesmal waren es sieben Stimmen (0,2 Prozent).

Achim Krafft räumt das Rathaus Ende Dezember

Die Amtszeit von Achim Krafft endet am 31. Dezember. Wann der neue Bürgermeister antreten kann, steht noch nicht fest. Ole Münder ist mit einer Ärztin aus Ravensburg verheiratet und hat einen einjährigen Sohn. Vor zwei Jahren hatte er sich in Friedrichshafen um den Dezernenten-Posten im Rathaus beworben, den der Gemeinderat an Dieter Stauber vergab.