Königsfeld

Königsfeld
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Abschied aus dem Schwarzwald: Marion und Ewald Förschler zieht es nach Bahlingen am Kaiserstuhl.
Königsfeld „Alles hat seine Zeit“: Pfarrer Ewald Förschler verabschiedet sich in den Ruhestand
Ewald Förschler, der in St. Georgen aufgewachsen ist und eine Zeit lang bei Zeyko in Mönchweiler gearbeitet hat, geht nun an den Kaiserstuhl. Sein Wirken in seiner Gemeinde haben zum Abschied alle gewürdigt.
VS-Umland Rübengeister chancenlos: Warum in diesem Jahr fast ausschließlich Halloween-Fratzen leuchten werden
Einen alten Brauch pflegen zu wollen, ist das eine. Diesen Vorsatz schlussendlich umzusetzen, das andere. Wie eine SÜDKURIER-Umfrage ergab, wird vielen Kindern im Schwarzwald-Baar-Kreis in diesem Jahr gar nichts anderes übrig bleiben, als Halloween-Kürbisse auszuhöhlen. Denn: Die Rübengeister sind vom Aussterben bedroht.
Königsfeld Fast zwei Jahre nach dem Ende der Michael-Balint-Klinik: Gelungener Neustart der Klinik am Doniswald
Direkt zum Start 60 Patienten aufgenommen. Bürgermeister Fritz Link spricht von Glückstag für Königsfeld. Landrat setzt sich für 42 Akutbetten ein.
Mönchweiler Achtung, glatt: 21-Jährige kommt von Straße ab und landet mit dem Auto im Bach
Glimpflich davon gekommen: Die Autofahrerin hat sich bei dem Unfall nur leichte Verletzungen zugezogen.
Königsfeld Zinzendorfschüler sorgen für strahlende Augen am Weihnachtsabend in Rumänien
Die Internatsschüler packen Weihnachtspäckchen für arme Kinder, die sonst leer ausgegangen wären.
Den Internatsschülern der Zinzendorfschulen bereitet das Füllen der mit Geschenkpapier verzierten Schuhkartons Spaß. Darüber freuen sich Internatsleiter Joachim Jülemann (Dritter von rechts) und Hausleiterin Melanie Oesch (rechts). Da die Schüler auf dem Foto in einer Klassengemeinschaft sind, müssen sie keinen Abstand halten. Bild: Lothar Herzog
Königsfeld Ratgeber und Sparringspartner für den Bürgermeister
Der Königsfelder Hauptamtsleiter Steffen Krebs wechselt ins Landratsamt Rottweil und wird mit viel Lob verabschiedet.
Bürgermeister Fritz Link (links) verabschiedet in der Sitzung des Gemeinderats Hauptamtsleiter Steffen Krebs und bedankt sich für fünfeinhalb Jahre Arbeit im Rathaus mit einem Bild.
Königsfeld Königsfeld muss den Gürtel enger schnallen
624 000 Euro sollen im Haushalt 2021 eingespart werden. Nur noch 1,14 Millionen Euro stehen für Investitionen bereit.
55 000 Euro sollen 2021 in die Digitalisierung der drei Grundschulen gesteckt werden. Auf dem Bild die Viertklässler der Grundschule Königsfeld im Mai.
Königsfeld Lang ersehnte Sporthalle rückt näher
Erste Hürde im Königsfelder Gemeinderat genommen. Zinzendorfschulen forcieren das Wunschprojekt.
Ein erster Entwurf für die neue Sporthalle von Architekt Reiner Ketterer.
Königsfeld Sterben wird bald drastisch teurer: Die Kosten auf Königsfelds Friedhöfen steigen deutlich an
Weil eine andere Firma bald die Gräber ausheben wird, wird es für die Hinterbliebenen ab 2021 teurer.
Der Erdaushub für Gräber auf den kommunalen Friedhöfen – hier im Ortsteil Weiler – wird zu Beginn des nächsten Jahres drastisch teurer.
Königsfeld Gegenwind bleibt spürbar: Bebauungsplanverfahren für Aldi und Rossmann wird jetzt eingeleitet
Mit zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung hat der Gemeinderat entschieden. In seiner Sitzung am Mittwoch hat das Gremium mehrheitlich den Aufstellungsbeschluss für einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Ortsrand Süd II“ gefasst und das Verfahren eingeleitet.
So stellt eine erste Visualisierung die beiden Märkte des Architekten Volker Kosheski dar.
Königsfeld Keine Sauna, keine Reisemobile, keine Ferienwohnungen: Alles, wovon Michael Weisser lebt, ist gestrichen
Im Moment lebt Michael Weisser von Rücklagen und staatlicher Unterstützung. Dass ausgerechnet die Saunen in der Hauptsaison wieder schließen müssen, ärgert ihn am meisten.
Trotz der Krise den Humor nicht verlieren: Michael Weisser macht es vor und vertröstet seine Sauna-Gäste mit diesem Bild auf bessere Zeiten.
St. Georgen/Königsfeld Falscher Polizeibeamter: Angerufene fallen nicht auf Betrugsmasche rein
Mehrere Fälle am Montagabend in St. Georgen und Königsfeld. Täter wollten an Geld und Wertsachen kommen.
SÜDKURIER Online
Königsfeld Mitnehmen ja, hinsitzen nein – Wie der zweite Lockdown den kleinen Cafés zu schaffen macht, berichten drei Inhaber aus Königsfeld
Cafés müssen im November geschlossen bleiben – Angebote zum Mitnehmen sind erlaubt. Doch: Rentiert sich das überhaupt? Ein Stück Kuchen zum Mitnehmen? Eine Tasse Kaffee To-Go? Wir haben bei drei Cafés in Königsfeld nachgefragt, wie es ihnen geht. Die Inhaber sind am Kämpfen.
Reinhard Sapel, Inhaber des Cafés „Sapel“, hat selbst zur Zeit mehr zu tun, da er einige seine Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken musste.
Königsfeld „Ich musste zweimal schlucken, um es zu begreifen“ – Heinz Breithaupt aus Königsfeld bekommt das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik verliehen
Für sein außerordentliches ehrenamtliches Engagement wird Heinz Breithaupt eine hohe Auszeichnung zuteil. Mit dem SÜDKURIER spricht der Königsfelder über seine Reaktion auf die Post des Ministerpräsidenten und erzählt von einem Schicksalsschlag, der sein Leben heute einschränkt.
Die wenigsten können wohl behaupten, in ihrem Leben einmal Post vom Ministerpräsidenten bekommen zu haben. Er kann es: Heinz Breithaupt hält das Schreiben in seinen Händen.
Königsfeld Nach einem Jahr Stille: Anfang 2021 soll die Michael-Balint-Klinik verkauft sein
Es war ein Schock, als die Michael-Balint-Klinik vor einem Jahr unerwartet geschlossen worden ist. 100 Mitarbeiter waren von der Schließung betroffen, viele Patienten mussten unvermittelt abreisen. Seit einem Jahr steht die Klinik leer. Was in dem Gebäude künftig untergebracht werden soll, ist noch immer unklar. Doch das soll sich bald ändern.
Seit einem Jahr ist die Michael-Balint-Klinik in Königsfeld offiziell geschlossen.
Königsfeld Video-Stunde rund um Wolf und Luchs: Hier lernen Königsfelder Drittklässler mit modernster Technik
Im Rahmen des Projekts „Naturparkschule“ befragen die Drittklässler über Videochat einen Experten.
Die Schüler der dritten Klasse lernen per Videokonferenz interessante Details über Wölfe und Luchse.
Königsfeld „Hier ist es sauberer als in mancher Arztpraxis“: Die Tätowierer Maxim Schulz und Markus Vosseler kritisieren die Schließung ihres Tattoo-Studios in Königsfeld
Unverständnis – das bringt die Gefühlslage der beiden Tätowierer wohl am ehesten auf den Punkt. Zum zweiten Mal in diesem Jahr müssen sie ihr Studio in Königsfeld-Neuhausen schließen. Und das, obwohl die Hygienestandards sehr hoch seien. Höher als in anderen Branchen, wie die beiden finden.
Maxim Schulz (links) und Markus Vosseler (rechts) betreiben das Tattoo-Studio „Selva Negra“ in Königsfeld-Neuhausen.
Königsfeld Gähnende Leere: Im alten Treff-Markt tut sich einfach nichts
Seit bald einundhalb Jahren steht der ehemalige Treff-Markt in der Ortsmitte leer. Warum passiert dort eigentlich nichts?
Der ehemalige Treff-Markt befindet sich am Zinzendorfplatz 6 in Königsfeld.
Königsfeld Gedämpfte Stimmung unter Vereinen
  • Veranstaltungsplanung für Jahr 2021 erschwert
  • Lediglich ein Narrenverein plant Termine ein
Gedämpfte Stimmung herrscht bei der Vereinsvorstände-Versammlung zur Besprechung der Veranstaltungstermine 2021 im Haus des Gastes. Die Unsicherheit wegen Corona ist allgegenwärtig.
Neuhausen Wie das Neuhauser Kirchenjubiläum trotz Corona stattfinden soll
Kirchengemeinde St. Martin will nicht komplett auf Patrozinium und Martinsfest verzichten – aber alle Hygienevorschriften beachten
Die katholische St. Martinskirche in Neuhausen kann heuer auf ihr 500-jähriges Bestehen zurückblicken. Das Patrozinium und Martinsfest am Sonntag, 8. November, findet Corona bedingt im kleinen Rahmen statt.
Königsfeld Darum soll Königsfeld fünf Millionen Euro in seine Wasserversorgung investieren
Gutachten im Gemeinderat Königsfeld vorgestellt. Mehr Speicher und die Erschließung neuer Quellen und Brunnen erforderlich.
Damit auch in Zukunft stets genug Wasser aus dem Hahn kommt, muss Königsfeld kräftig investieren. Bild: Matthias Jundt
Landkreis & Umgebung
Rottweil Mutmaßlicher Mord an Mutter: Kinder erleben Todeskampf mit
Prozess gegen 36-Jährigen startet diese Woche vor dem Landgericht Rottweil. Der Mann ist angeklagt, seine frühere Lebensgefährtin mit mehreren Messestrichen getötet zu haben. Die Frau hatte sich bereits entschlossen, sich von ihm zu trennen.
Vor dem Landgericht Rottweil beginnt diese Woche ein Prozess gegen einen 36-Jährigen, der seine frühere Lebensgefährtin vor der Augen zweier Kinder erstochen haben soll.
Donaueschingen 39-Jähriger gesteht Drogenhandel im großen Stil
Am ersten Prozesstag am Landgericht Konstanz zum Handel mit über 1,6 Tonnen Drogen im Raum Donaueschingen kommen die Angeklagten zu Wort. Der Hauptbeschuldigte sowie ein Komplize zeigen Reue und äußern den Wunsch nach Ausstieg und Therapie.
Prozessauftakt in Konstanz: Vier Angeklagte müssen sich wegen Drogenhandel im großen Stil verantworten.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Villingen-Schwenningen Sturmtief Ignatz bläst durch die Region: Nach Streckensperrung wegen eines umgestürzten Baums fährt Schwarzwaldbahn wieder
Stürmischer Donnerstag: Böen von bis zu Windstärke neun sorgen für Beeinträchtigungen. Die ersten Bäume sind bereits vor Sonnenaufgang umgefallen und in St. Georgen hat der Kirchturm Schaden genommen. So ist die Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis.
Das Sturmtief Ignatz bläst durch die Region, hier ein zerstörter Schirm an der MS Technologie-Arena am Villinger Friedengrund
Schwarzwald-Baar-Kreis Unterricht ohne Maske ist toll: Aber es gibt etwas noch Wichtigeres
Schüler und Lehrer können sich seit Kurzem wieder von Angesicht zu Angesicht begegnen. So sehen Schulleiter aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis die Lockerung der Maskenpflicht im Unterricht. Sie hoffen vor allem, dass die Corona-Infektionen nicht wieder steigen.
Mit der Lockerung der Maskenpflicht werden diese ab jetzt häufiger auf den Tischen, statt in den Gesichtern der Schüler zu sehen sein – wie hier auf unserem Symbolbild. Die Schulleiter im Schwarzwald-Baar-Kreis sehen die Regelung meist positiv.