Königsfeld

Königsfeld
Quelle: Roland Sprich
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Abschied aus dem Schwarzwald: Marion und Ewald Förschler zieht es nach Bahlingen am Kaiserstuhl.
Königsfeld „Alles hat seine Zeit“: Pfarrer Ewald Förschler verabschiedet sich in den Ruhestand
Ewald Förschler, der in St. Georgen aufgewachsen ist und eine Zeit lang bei Zeyko in Mönchweiler gearbeitet hat, geht nun an den Kaiserstuhl. Sein Wirken in seiner Gemeinde haben zum Abschied alle gewürdigt.
VS-Umland Rübengeister chancenlos: Warum in diesem Jahr fast ausschließlich Halloween-Fratzen leuchten werden
Einen alten Brauch pflegen zu wollen, ist das eine. Diesen Vorsatz schlussendlich umzusetzen, das andere. Wie eine SÜDKURIER-Umfrage ergab, wird vielen Kindern im Schwarzwald-Baar-Kreis in diesem Jahr gar nichts anderes übrig bleiben, als Halloween-Kürbisse auszuhöhlen. Denn: Die Rübengeister sind vom Aussterben bedroht.
Königsfeld Fast zwei Jahre nach dem Ende der Michael-Balint-Klinik: Gelungener Neustart der Klinik am Doniswald
Direkt zum Start 60 Patienten aufgenommen. Bürgermeister Fritz Link spricht von Glückstag für Königsfeld. Landrat setzt sich für 42 Akutbetten ein.
Königsfeld Senioren brauchen Geduld: Fertigstellung der Pflegeeinrichtung am Kurpark verzögert sich noch
Eigentlich sollte das neue Heim in Königsfeld bereits im Sommer 2020 bezogen werden, doch der Zeitplan konnte nicht eingehalten werden. Nun befinden sich die Bauarbeiten zwar im Endspurt. Trotzdem könnte der Umzug der Bewohner nochmals verschoben werden.
Die neue Mediclin-Seniorenresidenz in der Königsfelder Parkstraße ist fast fertig. Momentan wird noch an der Barrierefreiheit gearbeitet.
Königsfeld Kurioser Feuerwehreinsatz: Große Schnake löst Fehlalarm aus
Polizei und Freiwillige Feuerwehr rücken gegen zwei Uhr nachts zum Hermann-Schall-Haus aus. Dort können die Einsatzkräfte weder Rauch noch Feuer entdecken. Die mutmaßliche Ursache des Alarms ist dann auch für die Feuerwehrleute überraschend.
Eine Schnake war wahrscheinlich der Grund, warum die Freiwillige Feuerwehr Königsfeld in der Nacht ausrücken musste (Symbolbild).
St. Georgen Wenige Monate nach dem Start der neuen Gynäkologin ist das erste Praxis-Baby da
Die Gynäkologie-Praxis von Annett Geitner füllt seit Anfang Mai eine wichtige Versorgungslücke. Mit dem drei Wochen alten Vladimir ist nun auch das erste Baby auf der Welt, dessen Mutter in der Schwangerschaft von der Praxis betreut wurde. Übrigens: Der Terminstopp nach dem ersten Andrang ist nun aufgehoben.
Die Eltern Emil Dimitrov und Sznezhana Dimitrova mit ihrem drei Wochen alten Sohn Vladimir. Hinten Gynäkologin Annett Geitner (links) und Martina Elsner vom Praxisteam.
Königsfeld Wenn die Gäste fehlen: So geht das Parkcafé Stern mit dem schwächelnden Kurbetrieb um
Die Zahl der Übernachtungen nimmt in Königsfeld seit Jahren immer weiter ab. Das belastet nicht nur den Gemeindehaushalt, sondern hat auch Auswirkungen auf die Gastronomie.
Carola Stern betreibt seit 19 Jahren das Parkcafé Stern im Königsfelder Kurpark.
Mönchweiler / Königsfeld 8000 Euro Schaden nach Zusammenstoß
An der Einmündung zur Freibadzufahrt zwischen Mönchweiler und Königsfeld sind am Mittwochabend zwei Autos zusammengestoßen. Verletzte gab es keine.
Am Mittwochabend sind an der Einfahrt zum Freibad zwei Autos zusammengestoßen.
Königsfeld Totalschaden nach Autounfall: 52-jähriger Fahrer bleibt unverletzt
Ein 52-Jähriger ist am Sonntagnachmittag zwischen Königsfeld und Hardt mit seinem Auto verunglückt. Laut Polizei besteht der Verdacht, dass der Mann Alkohol im Blut hatte.
Symbolfoto: Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. 27.07.2015, Osnabrück.
Mönchweiler / Königsfeld / St. Georgen Diese Spuren hat Corona in der Jugendarbeit so mancher Vereine hinterlassen
Die Pandemiezeit hat vielen Clubs einen Mitgliederrückgang bei Jugendlichen beschert – oder den Wegfall des sonst üblichen Zustroms an Neumitgliedern. Bessert sich die Lage inzwischen? Der SÜDKURIER hat bei Vereinen in St. Georgen, Königsfeld und Mönchweiler nachgefragt.
Die Kinder vom Radsportverein Mönchweiler werden von Peter Freigang trainiert. Der elfjährige Luca Schienle kontrolliert mit der Fahrradpumpe den Reifendruck am Mountainbike.
Donaueschingen Corona, Impf-Probleme und nun noch ein Umzug: 2021 ist ein bewegtes Jahr für die Mediclin Seniorenresidenz in Donaueschingen
Lange war die Einrichtung vor einer Infektion mit dem Coronavirus verschont. Im Frühjahr schlug es jedoch zu – und das kurz nach den ersten Impfungen im Haus. Nun steht noch eine Herausforderung an: die Verlegung nach Königsfeld.
Eike Fundinger, die Heimleiterin der Donaueschinger Mediclin Seniorenresidenz „Am Baar-Zentrum“ wird als einer der ersten Donaueschingerinnen vom Wolterdinger Arzt Karl Bauer gegen Covid geimpft.
Königsfeld Abschied nach 16 Jahren: Der Zinzendorfplatz bleibt für Ortsbaumeister Jürg Scheithauer als eines der wichtigsten Projekte in Erinnerung
Die Sanierung des zentralen Platzes in Königsfeld sorgte lange für Zwist in der Gemeinde, bis sich ein Kompromiss fand. Persönlich angegangen wurde Scheithauer nicht. Für ihn stand die Suche nach einer Lösung im Vordergrund. Ende August verabschiedet sich der 64-Jährige in den Ruhestand.
Ende August verabschiedet sich Ortsbaumeister Jürg Scheithauer in den Ruhestand.
Königsfeld Streit um Linden: Baumfällaktion sorgt für reichlich Ärger
Zweites Exemplar muss in Königsfeld nun aber stehen bleiben. Doch der Balkon ragt in die Krone. Investor Top-Bau verweist auf das genehmigte Projekt.
Für Verärgerung sorgt die beantragte Fällung eines LIndenbaums im Sebastian-Kneipp-Weg beim Königsfelder Technik-Ausschuss und Bürgermeister Fritz Link (Mitte).  Bild: Lothar Herzog
Königsfeld Die „Giftliste“ für Königsfeld: Alles, was die Bürger über das Sparprogramm der Gemeinde wissen müssen
In Königsfeld müssen 1,4 Millionen Euro beim defizitären Kurbetrieb ausgeglichen werden. Wie geht das? Über einen Bürgermeister, der eine Entscheidung der Aufsichtsbehörde nicht nachvollziehen kann, eine Kämmerin, die viele Überstunden macht und eine Kurgeschäftsführerin, die den Kopf nicht hängen lässt.
Gemeinsam mit einer Haushaltsstrukturkommission haben Bürgermeister Fritz Link und Kämmerin Irmgard Kern-Kaiser eine, wie sie es nennen, „Giftliste“ erstellt. Darauf steht, was es künftig nicht mehr geben wird, damit die Verluste des Kurbetriebs ausgeglichen werden können. Auf der Liste stehen harmlose Dinge wie Mähintervalle erhöhen, aber auch brisante Stellen wie das Kinderferienprogramm zu streichen.
St. Georgen Idee aus der Not heraus: Die Jugendmusikschule kämpft mit Vorführvideos gegen deutlich niedrigere Anmeldezahlen
150 Schüler sind es seit Pandemiebeginn weniger geworden. In den kurzen Videos werden die Instrumente vorgeführt. Der Schule blieben wenig Alternativen, weil es seit mehr als einem Jahr keine öffentlichen Veranstaltungen gibt.
Arved Räuber (von links), Johannes Porsch, Sabine Porsch und Andreas Erchinger hören sich die Aufnahme genau an, schließlich sollen sich keine Bild- oder Tonfehler in die Aufnahme schleichen. Wenn alle zufrieden sind, ist die Aufnahme im Kasten.
St. Georgen Jochen Fetzner hat als Kind mit Schlangen und Skorpionen gespielt – Jetzt geht der Lehrer nach 27 Jahren in den Ruhestand
Der bei den Schüler beliebte Pädagoge verlässt zum Ende des Schuljahres das Thomas-Strittmatter-Gymnasium. Im Gespräch mit dem SÜDKURIER spricht er über seine Kindheit in Ghana, weshalb er nie im Kindergarten war und und welche Pläne er jetzt hat.
Jochen Fetzner spielt seit einiger Zeit E-Bass, dem er sich im Ruhestand verstärkt widmen will.
Königsfeld Wie die Macher des Könisfelder Burgspektakels die Saison retten – und was das mit der Pest in Villingen zu tun hat
Das Stück „Echos der ersten Welle“ bekommt viel Applaus. Beim Veranstaltungsort braucht es wetterbedingt sogar ein Ausweichquartier von der Notlösung.
Bollenmaske und Klopapierhüte: Die Ausstattung der Protagonisten auf der Bühne ist einfach, aber aussagekräftig.
Königsfeld Schwäbische Erotik kommt in Baden gut an
Der SV Buchenberg feiert sein 50-Jähriges auch ein wenig frech-frivol – das Publikum freut‘s.
Gesten- und mimenreich zeigt sich die Nürtinger Kabarettistin Christiane Maschajecchi bei ihrem Auftritt „Schwäbische Erotik“ in der Mehrzweckhalle Peterzell. Bilder: Lothar Herzog
Königsfeld Manfred Molicki findet: Mit 74 ist es Zeit für einen Nachfolger – Die Suche gestaltet sich schwierig
Manfred Molicki legt im kommenden Jahr das Amt des Vorsitzenden des Königsfelder Kunstvereins nieder. Weil sich innerhalb des Vereins kein Nachfolger gefunden hat, haben sich die Mitglieder nun zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden. Ein Gespräch über Verantwortung und warum sie heute keiner mehr haben will, über die Zeit, die man sich öfter nehmen sollte und ein Bewerbungsverfahren der besonderen Art.
Manfred Molicki hat den Kunstverein in Königsfeld vor über zehn Jahren maßgeblich aufgebaut – inzwischen ist es der größte Verein im Ort. Jetzt will er sich anderen Dingen widmen und der Verein sucht einen neuen Vorsitzenden. Auf ungewöhnlichem Weg.
Königsfeld Der Kurbetrieb ist zu teuer: Jetzt wird gespart – und die Steuern werden erhöht
Abstriche bei Konzerten, Personal und sogar beim Rasenmähen, Erhöhungen bei der Grund- und Gewerbesteuer: Auf die Bürger kommen Einschnitte zu. Wir sagen, um was es konkret geht.
In den Sommermonaten werden in Königsfeld – wie hier 2019 – regelmäßig Kurkonzerte im Kurgarten angeboten. Diese Konzerte stehen jetzt auf dem Prüfstand.
Königsfeld Sozialmanagement-Kurs schließt erfolgreich ein etwas ungewöhnliches Projekt ab
Schrottsammeln um zu helfen: Das haben die Absolventen des Sozialmanagement-Kurses an den Zinzendorfschulen in ihrem Projekt erfolgreich umgesetzt.
Nach einer erfolgreichen Sammelaktion brachten Lara Schulze, Vivian Bellhäuser, Sebastian Fritz und ihre Lehrerin Ute Mayer (von rechts) den Elektroschrott nach Rottweil ins Vincent von Paul Hospital.
Königsfeld Anwohner in Sorge wegen Liefer-Lärm bei Aldi und Co.
  • Barbara Hoss fürchtet piepende Laster und laute Geräusche
  • Gutachten: Lärmschutzwerte werden nachts eingehalten
  • Thomas Fiehn überzeugt: „Wir tun mehr, als wir müssten“
Das geplante Baugelände für Aldi und Rossmann in Königsfeld ist oberhalb der Landesstraße zu sehen. Daran schließt sich die Wohnbebauung an.
Landkreis & Umgebung
Rottweil Mutmaßlicher Mord an Mutter: Kinder erleben Todeskampf mit
Prozess gegen 36-Jährigen startet diese Woche vor dem Landgericht Rottweil. Der Mann ist angeklagt, seine frühere Lebensgefährtin mit mehreren Messestrichen getötet zu haben. Die Frau hatte sich bereits entschlossen, sich von ihm zu trennen.
Vor dem Landgericht Rottweil beginnt diese Woche ein Prozess gegen einen 36-Jährigen, der seine frühere Lebensgefährtin vor der Augen zweier Kinder erstochen haben soll.
Donaueschingen 39-Jähriger gesteht Drogenhandel im großen Stil
Am ersten Prozesstag am Landgericht Konstanz zum Handel mit über 1,6 Tonnen Drogen im Raum Donaueschingen kommen die Angeklagten zu Wort. Der Hauptbeschuldigte sowie ein Komplize zeigen Reue und äußern den Wunsch nach Ausstieg und Therapie.
Prozessauftakt in Konstanz: Vier Angeklagte müssen sich wegen Drogenhandel im großen Stil verantworten.
Newsticker Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis: Das sind die aktuellen Zahlen und Entwicklungen
In diesem Artikel bündeln wir für Sie alle Neuigkeiten, die für den Schwarzwald-Baar-Kreis wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise passiert.
Masken schützen vor einer Ausbreitung des Corona-Virus – deshalb sind sie unter anderem beim Einkaufen Pflicht, so wie hier in der Innenstadt von Villingen-Schwenningen.
Villingen-Schwenningen Sturmtief Ignatz bläst durch die Region: Nach Streckensperrung wegen eines umgestürzten Baums fährt Schwarzwaldbahn wieder
Stürmischer Donnerstag: Böen von bis zu Windstärke neun sorgen für Beeinträchtigungen. Die ersten Bäume sind bereits vor Sonnenaufgang umgefallen und in St. Georgen hat der Kirchturm Schaden genommen. So ist die Lage im Schwarzwald-Baar-Kreis.
Das Sturmtief Ignatz bläst durch die Region, hier ein zerstörter Schirm an der MS Technologie-Arena am Villinger Friedengrund
Schwarzwald-Baar-Kreis Unterricht ohne Maske ist toll: Aber es gibt etwas noch Wichtigeres
Schüler und Lehrer können sich seit Kurzem wieder von Angesicht zu Angesicht begegnen. So sehen Schulleiter aus dem Schwarzwald-Baar-Kreis die Lockerung der Maskenpflicht im Unterricht. Sie hoffen vor allem, dass die Corona-Infektionen nicht wieder steigen.
Mit der Lockerung der Maskenpflicht werden diese ab jetzt häufiger auf den Tischen, statt in den Gesichtern der Schüler zu sehen sein – wie hier auf unserem Symbolbild. Die Schulleiter im Schwarzwald-Baar-Kreis sehen die Regelung meist positiv.