Im April des Jahres war es der Pfullendorfer Frühling, nun lockt folgerichtig der Herbstsonntag ins Städtle. Die Wirtschaftsinitiative Pfullendorf (WIP) und die Stadtverwaltung arbeiten wieder Hand in Hand, um den Besuchern einen verkaufsoffenen Sonntag am 21. Oktober mit großem Rahmenprogramm zu bieten. Die Einzelhändler öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Türen und gewähren Rabatte.

Mit dem Oldtimer-Postbus unterwegs

Es hat schon Tradition, dass der gelbe Oldtimer-Postbus kostenlos zwischen Seepark-Center und Innenstadt pendelt. Diesmal wurde die Route ausgeweitet und man kann bis zu Alno fahren. Denn erstmals beteiligt sich auch Alno am verkaufsoffenen Sonntag, beispielsweise mit einer Kochshow. Auf dem Firmenparkplatz kann man kostenlos parken. Die gemächliche ÖPNV-Variante ist auch wieder im Angebot: Nachdem die Premiere im Frühling erfolgreich war, kommt erneut die Pferdekutsche zum Einsatz. Vom Norma-Parkdeck werden Mitfahrende zum Seepark-Center und zurück befördert.

Erstmals fährt für Kinder das Seehasendampfzügle

Wirtschaftsförderer Bernd Mathieu und die WIP haben eine zusätzliche Attraktion für Kinder an Land gezogen: Herbert Jud aus Wangen kommt erstmals mit seinem Seehasendampfzügle in die Linzgaustadt – und zwar ins Norma-Parkhaus. Seit Jahrzehnten ist er in Süddeutschland mit seiner Mini-Dampflok unterwegs und nimmt kleine und große Fahrgäste mit. "In einem Parkhaus bin ich noch nie gefahren, aber die Idee ist super", freut sich der passionierte Eisenbahnfan. In Pfullendorf wird das Fahrerlebnis kostenlos sein.

Auf der Aktionsbühne stellen sich Gruppen vor

Wer zwischendurch eine Verschnaufpause einlegen möchte, findet überall ein Plätzchen.
Wer zwischendurch eine Verschnaufpause einlegen möchte, findet überall ein Plätzchen. | Bild: Kirsten Johanson

Zum verkaufsoffenen Sonntag gehört wieder ein buntes Programm. "In Pfullendorf setzt man auf eigene Kräfte und die werden im Herzen der Stadt auftreten", heißt es in der Pressemitteilung. Die Aktionsbühne befindet sich auf dem Marktplatz. Wie Fitness und Spaß auf Trampolinen aussieht, zeigen zum Beispiel Judit Püspök und ihre Showgirls. Johanna Vochazer und ihre Damen von der evangelisch-katholischen Erwachsenenbildung treten den Beweis an, dass das Tanzen auch im Alter noch Spaß machen kann. Auch die neue Bauchtanzgruppe der Kinder- und Jugendkunstschule tritt auf.

Medienflohmarkt in der Bücherei

Die städtische Bücherei organisiert einen Medienflohmarkt mit Hunderten von Romanen, Sachbüchern, Kinder- und Jugendbüchern, aber auch CDs und Filme. Glitzertattoos für Kinder sowie Kaffee und Kuchen runden den Familiennachmittag in der Stadtbücherei ab.

Generationenübergreifendes Stadtspiel des Sozialverbands

Der Sozialverband VdK ist wieder mit einem Flohmarkt vor dem Haus am Hechtbrunnen dabei. Außerdem organisiert er ein Stadtspiel für Mannschaften mit mehreren Generationen.
Der Sozialverband VdK ist wieder mit einem Flohmarkt vor dem Haus am Hechtbrunnen dabei. Außerdem organisiert er ein Stadtspiel für Mannschaften mit mehreren Generationen. | Bild: Kirsten Johanson

Der Sozialverband VdK hat vor dem Haus am Hechtbrunnen einen Flohmarktstand. Dort kann man auch bei einem Stadtspiel teilnehmen, bei dem jede Mannschaft aus mindestens drei Generationen bestehen muss.