Görwihl

Hochrhein
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Eine Rotkreuz-Mitarbeiterin steckt während einer Corona-Testung ein Teststäbchen in die Flüssigkeit eines Schnelltests.
Hotzenwald Görwihl hat Inzidenz wie Sachsen – deshalb werden Testmöglichkeiten im Hotzenwald ausgeweitet
Gemeinden und Rotes Kreuz reagieren auf enorm gestiegene Coronazahlen. Testen bietet mehr Sicherheit.
Hunderasse Kennen Sie den Wälderdackel? Das kluge und aufmerksame Tier wird im Schwarzwald vor allem zur Jagd eingesetzt
Der Schwarzwald ist vor allem für einen Schinken, die Torte und den Bollenhut berühmt. Es ist aber auch ein Tier nach ihm benannt – die Schwarzwälder Bracke, auch als Wälderdackel bekannt. Der Verein Schwarzwälder Bracke setzt sich für den Erhalt der Hunderasse ein und erklärt, warum die Tiere besonders sind.
Rickenbach So sorgt Bustern für Irritationen
Der Schneemann Schneeter Pütz ist wieder da, doch seit seinem Abtauchen hat sich viel verändert – sein Nachbarn Maier führt ihn erst einmal in die angelsächsische Sprachkultur ein und klärt ihn über Bustern auf, das nichts mit Busengrapschen zu tun hat.
Bad Säckingen Corona war ein Digitalisierungs-Turbo für die Bad Säckinger Schulen
Eine Studie der Lehrergewerkschaft GEW hat vor wenigen Tagen kein sehr schmeichelhaftes Fazit zur Digitalisierung an deutschen Schulen gezogen: Die Hälfte aller Schulen hat immer noch kein WLAN, so die bundesweite Studie. Ebenso groß ist der Anteil der Lehrer, die bis jetzt noch keine funktionierende digitale Geräte-Infrasturktur zur Verfügung habt. Dabei war die Corona-Krise ein Turbo bei der Digitalisierung der Schulen. Liegt die Frage nahe: Wie sieht es denn vor unserer Haustüre aus, an Bad Säckinger Schulen.
Die Digitalisierung der Bad Säckinger Schulen hat durch die Corona-Krise einen starken Schub bekommen.
Bad Säckingen Damit die Polizei nicht mehr in der Fußgängerzone eingesperrt ist
Polizeirevier Bad Säckingen soll ein neues Revier erhalten. Finanzministerium in Stuttgart gibt grünes Licht für weitere Planung. Auch die Außenstelle des Regierungspräsidiums soll auf den neuen Standort im Trottäcker umziehen. Damit dort der Platz für beide Behörden reicht, muss die Straßenmeisterei weichen.
Die Vogelperspektive macht die problematische Lage des Polizeireviers deutlich: Das Gebäude (roter Pfeil), das sich die Polizei mit der Außenstelle des Regierungspräsidiums teilt, liegt mitten in der Fußgängerzone (roter Rand).
Görwihl Der Landkreis modernisiert und erweitert die Straßenmeisterei Segeten
Vom Görwihler Ortsteil Segeten aus sollen ab 2023 die überörtlichen Straßen im gesamten westlichen Kreisgebiet betreut werden. Der bisherige Stützpunkt in Bad Säckingen wird aufgelöst, seine Aufgaben übernimmt die Straßenmeisterei im Hotzenwald.
Der Landkreis kauft vom Land die Straßenmeisterei im Görwihler Ortsteil Segeten. Die Anlage soll erweitert und modernisiert werden.
Meinung Alles Wiese in der Breite
Im Gemeinderat Görwihl war – wieder einmal – eine Bebauung im Wohnbaugebiet „Breite“ Thema. Bürgermeister Quednow verwies erst auf ungeklärte Besitzverhältnisse, um danach dann doch eine – im Grunde recht einfache – Lösung zu unterbreiten.
SÜDKURIER Online
Görwihl Was die Wegewarte des Schwarzwaldvereins Görwihl alles leisten
Der Schwarzwaldverein Görwihl will die wichtige und unerlässliche Arbeit der Wegewarte bekannter machen. Ein Hinweisschild leitet Wanderer und Sport­ler zu einer Informationsseite zu diesem Thema.
Martina Lüber hält als Wegewartin die Wanderwege in der Gemeinde Görwihl in Schuss.
Görwihl Auf Anfrage bestätigt ein Telekomsprecher, dass im Görwihler Ortsteil Hartschwand eine 5G-Mobilfunkanlage geplant ist
Bürger fragen im Gemeinderat Görwihl nach Plänen für den 5G-Mobilfunknetzausbau in Görwihl. Lauf Bürgermeister Carsten Quednow steht eine Antwort der Netzbetreiber auf diese Frage noch aus. Diese gab die Telekom nun auf Anfrage dieser Zeitung: Ja, der Plan existiert.
Bei Hartschwand sucht Telekom einen Standort für eine Mobilfunkanlage mit 5G-Technik, wie sie bereits bei Niederwihl (im Bild) vorhanden ist.
Hochrhein Radioaktives Radon im Landkreis Waldshut: Wo es lauert und wie man sich schützt
Das Stuttgarter Umweltministerium veröffentlichte jetzt eine Liste mit Gemeinden in Südbaden, in denen das krebserregende Edelgas verstärkt vorkommen kann. Auch sieben Gemeinden aus dem Landkreis Waldshut sind betroffen. Welche das sind, was das bedeutet und was man tun kann, lesen Sie hier.
Radon, das im Boden natürlich vorkommt, ist ein radioaktives Gas. Vorsicht ist geboten. Vor allem betroffen sind Untergründe mit Granit wie vielfach im Schwarzwald anzutreffen.
Görwihl Besondere Musik und eine Spende bereichern die Eucharistiefeier in Görwihl
Die Frauenorganisation Inner Wheel Markgräflerland unterstützt Görwihls afrikanische Partnergemeinde in Hale. In der Eucharistiefeier in Görwihl war die Uraufführung des Werks „Gott ist Liebe“ zu hören.
Der Inner Wheel Club Markgräflerland mit Johanna Maurer-Weiler, Judith Becker und Elisabeth Gloeser (von links) überreichte in der Eucharistiefeier am Sonntag einen Scheck für die Pfarrei in Hale an Franz Maise.
Görwihl Investitionen in die Feuerwehr tätigt die Gemeinde Görwihl
Der Gemeinderat Görwihl genehmigt die Anschaffungen von Geräten und Verbrauchsmaterial für die Feuerwehr im Wert von 29.000 Euro.
Die Feuerwehr Görwihl wird neue Bedarfsmaterialien erhalten.
Bad Säckingen/Görwihl Nicht nur Nachteile durch Corona: So beurteilen Franke GmbH und Freudenberg die wirtschaftliche Lage und die Perspektiven
Die Corona-Pandemie war insbesondere für die Wirtschaft mit teils extremen Einschnitten verbunden – und weder Dauer noch Umfang der Konsequenzen sind bislang vollständig absehbar. Doch natürlich sind nicht alle Branchen gleich hart von Corona und den damit verbundenen Beschränkungen betroffen. Das zeigt eine Nachfrage bei zwei der größten Arbeitgeber in der Region: der Franke GmbH in Bad Säckingen und dem Freudenberg-Werk in Oberwihl.
Die Industrie gilt als Treiber der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung und dazu als die Branche, die die Pandemie bisher am besten überstanden hat. Doch das wirtschaftliche Gesamtumfeld ist weiterhin alles andere als einfach.
Kreis Waldshut Startschuss für Abschlussprüfungen an den Realschulen: „Die Abschlüsse sollten sogar mehr wert sein“
Kommende Woche beginnen an den Real- und Gemeinschaftsschulen die Abschlussprüfungen. Die Pandemie-Bedingungen sorgen für besondere Herausforderungen. Das galt für die Vorbereitungen ebenso wie für die Prüfungsklausuren als solches. Wir haben nachgefragt, was es zu beachten galt, wie Prüfungsvorbereitung in der aktuellen Situation funktioniert – und mit welchem Gefühl die Schüler an die bevorstehenden Prüfungen herangehen.
Seit gut einer Woche dürfen die Schülerinnen und Schüler die Maske am Sitzplatz im Klassenzimmer ausziehen, wie hier auf diesem Symbolbild. Grundschüler tragen sie im Klassenzimmer gar nicht mehr. Auch Quarantäne-Regelungen wurden gelockert.
Görwihl Der Weg zur Zweiklassengesellschaft
Anhand der orangen Gießkanne auf dem Friedhof Görwihl, die „nur für Geimpfte, Genesene, negativ Getestete“ ist, macht sich Peter Schütz über die Transformation des Geistes einige Gedanken.
Die Gießkanne vom Friedhof in Görwihl.
Hochrhein Ausbildung in der Region: Ruheständler helfen, damit der Karrierestart nicht zur Sackgasse wird
Rentner begleiten im Rahmen der Initiative VerA ("Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen) ehrenamtlich auch am Hochrhein zahlreiche junge Menschen und unterstützen sie auf dem Weg ins Berufsleben.
Hilfe beim Karrierestart: Senioren im Ruhestand begleiten ehrenamtlich Jugendliche bei Problemen während der Ausbildung. Das Bild entstand vor der Corona-Pandemie.
Rickenbach Mit Live-Musik gegen den Corona-Blues: Ab Sonntag startet in Altenschwand eine eigene Freiluft-Konzertreihe
Die Corona-Pandemie war für Musiker wie auch Musikliebhaber gleichermaßen eine lange Durststrecke. Diese will der Altenschwander Musiker Bernhard Lauber nun beenden: Er veranstaltet ab sofort jeden Sonntag im Juni Freiluftkonzerte auf der Wiese hinter seinem Haus. Die "Schwarzwälder Gaudiburschen" machen den Auftakt
Sie freuen sich schon auf ihren Auftritt am kommenden Sonntag: Rainer Stoll (links) und Bernhard Lauber alias „Die Schwarzwälder Gaudiburschen“. Bild: Gaudiburschen
Görwihl Duo überzeugt mit klassischen Werken in der Görwihler Pfarrkiche St. Bartholomäus
Das Herzensemble sowie die Geiger Mark Johnston und Pianist Alexander Reitenbach gestalteten den Communitas-Gottesdienst am Dreifaltigkeitssonntag in Görwihl mit Werken von Schubert und Grieg.
Mark Johnston, Geige, und Alexander Reitenbach, Klavier, bereicherten den Sonntagsgottesdienst in Görwihl mit ihrem Spiel.
Hochrhein Eine Mutter aus Görwihl will Kinder stark fürs Netz machen und auf die Bedrohung durch Cybermobbing hinweisen
Das Internet als größtes Rotlichtmilieu der Welt – welche Gefahren speziell für Kinder und Jugendliche lauern und wie Eltern vorbeugen und helfen können. Jola Kaiser bietet am 1. Juni einen kostenlosen Online-Kurs an. Die Polizei gibt Tipps, worauf Eltern achten sollten.
Jola Kaiser aus Görwihl ist Mutter und bietet Kurse zum Thema Cybermobbing an.
Görwihl Eine Himmelsliege in Görwihl erinnert an Harald Scheuble
Der Schwarzwaldverein Görwihl setzt seinem ehemaligen Vorsitzenden und Altbürgermeister Harald Scheuble ein Denkmal, mit dem er wohl auch zufrieden wäre.
Sie freuen sich über die neue Himmelsliege: Andreas und Anna Scheuble (vorn), hinten Carsten Quednow und Karl-Heinz May.
Bad Säckingen/Wehr Besser als das Tübinger Modell – Corona-Projekt soll im westlichen Landkreis schnellere Lockerungen bringen
Die Städte Bad Säckingen und Wehr wollen offiziell eine von zehn Covid-Modellregionen in Baden-Württemberg werden. Den entsprechenden Antrag haben die beiden Städte jetzt beim Sozialministerium eingereicht. Unterstützt werden sie vom Landkreis Waldshut und den Gemeinden Albbruck, Laufenburg, Murg, Rickenbach und Herrischried.
Ein Ende der Trostlosigkeit erhoffen sich die Bürgermeister Alexander Guhl (Bad Säckingen) und Michael Thater (Wehr) durch das geplante Corona-Modellprojekt. Es soll schneller zu Lockerungen führen, von denen auch die Gastronomie profitieren könnte (im Bild: Krone auf dem Münsterplatz Bad Säckingen im Lockdown).
Hochrhein Von der Bühne auf die Baustelle und vom Restaurant in den Golfclub: Wie drei Menschen vom Hochrhein wegen der Pandemie ihr Leben umkrempelten
Als Angestellter plötzlich in Kurzarbeit, als Selbstständiger keine Einnahmen mehr – die Corona-Pandemie zwang viele dazu, neue Wege einzuschlagen. Drei Menschen vom Hochrhein erzählen von ihren Alternativen, die in einem Fall das Leben sogar besser machte.
Ihr neuer Weg eröffnete ihr einen Wechsel, der zwar nicht geplant war, aber gut war und passt: Die Stühlingerin Ines Keller war bis zur Corona-Pandemie in einem Hotel im Schwarzwald angestellt, dann ging sie neue Wege. Das Bild zeigt sie beim Spargelstechen mit ihren Arbeitskolleginnen.
Landkreis & Umgebung
Laufenburg „Laufenburger Acht“ nimmt Gestalt an: Der Helikopter bringt die Teile für die Brückenkonstruktion ans Rheinufer
Für den Uferweg Laufenburger Acht wurden am Montag weitere Bauteile durch die Luft antransportiert. Die Piloten und Monteure arbeiten in einem schmalen Saum zwischen Rheinufer und Bahnlinie. Im Frühjahr sollen Spaziergänger den Uferweg nutzen können.
Der schwierigste Teil das Einsatzes: Arbeiter montieren das am Helikopter schwebende Oberteil des Pylons.
Newsticker Corona-Krise: Die aktuellen Entwicklungen am Hochrhein und im Südschwarzwald: Sieben weiter Todefälle im Kreis Waldshut
Das RKI meldet am Montag für den Landkreis Waldshut eine 7-Tage-Inzidenz von 505, im Landkreis Lörrach sinkt die Inzidenz auf 494. In beiden Landkreisen gelten weiter Ausgangsbeschränkungen für nicht-immunisierte Personen.
Eine Spritze wird im Mini-Kreisimpfzentrum in der Gemeindehalle Unterlauchringen aufgezogen.
Kreis Waldshut Corona-Impfungen in den Landkreisen Waldshut und Lörrach – alle Angebote in der Übersicht
Im Kampf gegen das Coronavirus setzen die Landkreise weiter auf verschiedene Impfangebote. So bringen Impfbusse Impfstoffe direkt in die Gemeinden am Hochrhein und im Südschwarzwald. Außerdem gibt es mehrere Mini-Impfzentren. Hier erfahren Sie, wo es überall Impfmöglichkeiten gibt und was bei der Anmeldung zu beachten ist.
Eoinblick in das Bad Säckinger Mini-KIZ: PTA Friederike Thoma zieht die Spritzen mit dem Impfstoff auf. Auf dem Gelände des Gesundheits-Campus in Bad Säckingen wird Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr gegen Corona geimpft.
Ühlingen-Birkendorf Mann entdeckt Sprengstoff in seinem Haus und bittet Polizei um Hilfe
Ein 58-jähriger Mann aus Ühlingen-Birkendorf meldete sich am Freitag bei der Polizei, weil er irrtümlicherweise Sprengstoff Zuhause aufbewahrte.
„Kampfmittelbeseitigung“ steht auf einem Fahrzeug (Symbolbild)
Aargau Diese Bilder zeigen eindrücklich, was für die Versorgung eines Covid-Patienten auf einer Intensivstation tatsächlich gebraucht wird
Material und Medikamente im Wert von 3000 Franken jeden Tag und gut ausgebildetes medizinisches Fachpersonal: Mit diesen Bildern wollen die Mitarbeiter des Kantonsspitals Baden aufklären und die Problematik bewusst machen.
Eindrucksvolle Aufnahme des Kantonsspitals Baden. Diese Mengen an Materialien und Medikamenten benötigt ein Covid-Patient auf der Intensivstation jeden Tag. Sieben medizinische Fachkräfte braucht es für die Versorgung.