Am Pfingstsonntag sind in der Zeit zwischen 7 und 20 Uhr mehrere Gewitterzellen über die Landkreise Reutlingen, Tübingen, Esslingen und den Zollernalbkreis mit regional zum Teil unwetterartigen Niederschlägen hinweggezogen. Es waren insgesamt etwa 40 witterungsbedingte Einsätze zu verzeichnen. Dabei handelte es sich überwiegend um umgestürzte Bäume und Bauzäune, überschwemmte Fahrbahnen, herausgedrückte Gullideckel und Geröll auf der Fahrbahn. Personen kamen nicht zu Schaden.

Blitzeinschlag in Metzingen

In Metzingen schlug Zeugenangaben zufolge gegen 8.15 Uhr in der Pfleghofstraße ein Blitz in das Dach eines Mehrfamilienhauses ein, teilt die Polizei mit. Aus dem Dach stieg anschließend schwarzer Rauch auf und die Bewohner verließen eigenständig das Gebäude. Die Feuerwehr legte Teile des Daches frei und löschte einen glimmenden Balken ab. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 8000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Polizeibeamte entfernen Geröll in Nürtingen von der Straße

In der Gutenberger- und in der Neuffener Steige in Nürtingen wurde Geröll auf die Fahrbahn geschwemmt und musste von Streifenwagenbesatzungen entfernt werden. In Wernau krachte ein Baum auf ein geparktes Wohnmobil, wodurch Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro entstand.

Metallhaken fällt in Tübingen vom Kran

Auf einer Baustelle im Tübinger Technologiepark, wo derzeit mehrere Baukräne mit unterschiedlich hohen Auslegern aufgestellt sind, waren an einem oberen Kran das Seil und die daran befestigte Kette nicht hoch genug arretiert. Gegen 18 Uhr drehten sich die Kranausleger im starken Wind, wobei die Kette des oberen Krans mit dem Ausleger des tieferliegenden Krans kollidierte. Hierdurch fiel ein Metallhaken etwa 25 Meter in die Tiefe und beschädigte ein dort geparktes Fahrzeug, an dem ein Schaden von rund 2000 Euro entstand. Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt bis ein Verantwortlicher die zu weit herunterhängende Kette entfernte. In Haigerloch liefen bereits am Morgen etliche Keller mit Wasser voll und mussten von der Feuerwehr ausgepumpt werden.