Was sonst noch wichtig ist
Symbolbild
Zollernalbkreis Prozess wegen Kinderpornos am Landgericht
Aufgrund umfangreicher polizeilicher und staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen seit Frühjahr2017 konnten im November 2017 und März 2018 zwei Tatverdächtige im Alter von 45 und 50 Jahren festgenommen werden, die im Verdacht stehen, zwischen 2016 und 2018 ein zum Austausch kinderpornographischer Dateien dienendes Internetforum im Darknet betrieben und moderiert zu haben und dadurch Tausenden von Nutzern das Anschauen sowie den Tausch kinder- und jugendpornographischer Schriften in Form von Bild- und Videodateien ermöglicht zu haben. Nun startet am Hechinger Landgericht ein Prozess in der Sache.
Ein Hospiz-Schriftzug an einem Gebäude. Ob es ein solches stationäres Hospiz auch einmal für die Landkreise Zollernalb und Sigmaringen geben wird, ist derzeit noch offen. <em>Bild: dpa</em>
Sigmaringen/Balingen Stationäres Hospiz: Gespräche zwischen Landkreis-Verwaltungen laufen noch
Wird es ein gemeinsames Hospiz für den Zollernalb-Kreis und den Landkreis Sigmaringen geben? Gegenwärtig laufen die internen Gespräche zwischen den beiden Kreisverwaltungen. Dabei ist eines klar – weder der Landrat in Balingen noch seine Kollegin in Sigmaringen denken daran, eine Hospizeinrichtung in Trägerschaft der beiden Landkreise ins Leben zu rufen.