In der Zollernalbregion hat die Erde in der Nacht zum Mittwoch leicht gewackelt. Der Landeserdbebendienst gab die Stärke mit 2,4 an. Das Seismologische Zentrum Europa-Mittelmeer (European-Mediterranean Seismological Centre, EMSC) nannte eine Stärke von 2,5.

Den automatisch bestimmten Daten des Landeserdbebendienstes zufolge kam es um 3.54 Uhr zu dem schwachen Beben nahe Albstadt im Zollernalbkreis. Der Polizei in Reutlingen waren vorerst keine Informationen zu dem Beben bekannt. Ein Ansprechpartner sagte auf dpa-Anfrage am frühen Morgen, Beben in der Stärke seien in der Region grundsätzlich nicht ungewöhnlich. (dpa)