Dort kamen ihm mehrere Fahrzeuge entgegen. Während der Fahrer des vorderen Autos noch auf einen parallel verlaufenden Radweg ausweichen konnte, wurde es für den nachfolgenden Autofahrer zu eng: Eine Leitplanke hinderte ihn daran, weiter nach rechts auszuweichen und so wurde er von dem Bus heftig gestreift, teilt die Polizei mit. Durch den Streifer kam der Kleinbus von der Fahrbahn ab, fuhr die Böschung hinunter, kippte um und blieb auf der Beifahrerseite liegen. Nach der notärztlichen Versorgung des kollabierten Fahrers wurde er ins Klinikum nach Balingen gebracht. Eine Mitfahrerin im entgegenkommenden Auto wurde verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 20 000 Euro, wobei die Polizei bei dem Kleinbus von einem Totalschaden ausgeht.