Zudem sollen unter den Chatteilnehmern auch Treffen zum Missbrauch von Kindern verabredet worden sein, teilt die Staatsanwaltschaft Hechingen mit. Dieses Verfahren wurde aufgrund der Abgabe von der Staatsanwaltschaft Hechingen übernommen. Der 50 Jahre alte Beschuldigte stammt aus dem Zollernalbkreis. Gegen ihn wurde durch die Staatsanwaltschaft Hechingen bereits Anklage, unter anderem wegen der bandenmäßigen Verbreitung kinderpornografischer Schriften erhoben.

Das Gericht hat das Hauptverfahren bereits eröffnet und Hauptverhandlungstermin auf Montag, 30. April, ab 9 Uhr bestimmt. Zugang zu dem international genutzten Forum erhielten die Teilnehmer nach bisherigen Ermittlungen durch die Installation eines Tor-Browsers, welcher für jedermann zugänglich über eine Vielzahl von Internetseiten geladen und installiert werden konnte. Die Beschuldigten, sollen als Administratoren des Chats gewirkt haben. Die Ermittlungen dauern an.