Mit der neuen Anlaufstelle schaffe die KVBW genug Kapazitäten, um dem voraussichtlich weiterhin stark steigenden Bedarf an Coronatests in den nächsten Wochen gerecht zu werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Corona-Anlaufstelle befindet sich im Ärztezentrum in der Binger Straße 28 in Sigmaringen. Sie ist am Montag, Mittwoch und Freitag jeweils von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

In den ersten zwei Stunden von 14 bis 16 Uhr arbeitet die Anlaufstelle als Fieberambulanz, in der sich Patientinnen und Patienten mit Corona-typischen Symptomen wie Fieber, Husten oder Geruchs- und Geschmacksverlust testen und versorgen lassen können. Von 16 bis 18 Uhr steht die Anlaufstelle für Personen ohne Beschwerden zur Verfügung.

Kostenfreie Tests

Kostenfrei testen lassen können sich folgende Personengruppen: Reiserückkehrende aus dem Ausland – sie sollten Nachweise (Flugticket, Bahnfahrt, Hotel- oder Tankquittung oder ähnliches) mitbringen; Personen, die vom Gesundheitsamt zur Testung aufgefordert werden, weil sie gegebenenfalls als Kontaktperson ermittelt wurden (Bitte Ausdruck der E-Mail des Gesundheitsamtes mitbringen); Personen, die Symptome aufweisen und von den niedergelassenen Ärzten zugewiesen wurden; Lehrkräfte und Beschäftigte in Schulen, Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege.

Bis zum Vorliegen des Ergebnisses des Befunds müssen Reiserückkehrende aus Risikogebieten sich in Quarantäne begeben. Allen anderen Einreisenden aus dem Ausland wird dies empfohlen. Sollte das Ergebnis positiv sein, kontaktiert das Gesundheitsamt die Betroffenen und bespricht das weitere Vorgehen. Eine Zuweisung zur Corona-Anlaufstelle erfolgt durch den Haus- oder Kinderarzt, teilt die KVBW weiter mit.

Das könnte Sie auch interessieren

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.