Das Land Baden-Württemberg will in den kommenden Jahren das Angebot im öffentlichen Nahverkehr deutlich steigern. Dazu ist auch die Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken im Gespräch. In einem Beteiligungsverfahren wurden von kommunalen Gebietskörperschaften sowie von Verkehrsverbänden Vorschläge aus regionaler Sicht eingeholt. Dabei wurden insgesamt 75 Strecken genannt. Nach fachlicher Prüfung blieben 41 Strecken übrig, die für eine Reaktivierung infrage kommen. Darunter fällt auch die 30 Kilometer lange Strecke der Ablachtalbahn von Stockach über Meßkirch nach Mengen, die derzeit nur für den Güterverkehr genutzt wird und in Privatbesitz ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Untersuchung soll bis Ende 2020 dauern

Welches Fahrgastpotenzial die einzelnen Strecken haben und wie teuer erforderliche Investitionen wären, soll bis Ende 2020 untersucht werden. Am Ende bleiben voraussichtlich 15 Strecken übrig. Wenn die kommunale Seite sich dann für eine Reaktivierung entscheidet, können Fördermittel beantragt werden.

Förderungen vom Land möglich

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte am Montag in Stuttgart laut einer Pressemitteilung: „Viele der zwischen 1960 und 1990 stillgelegten Strecken haben auch heute noch ein hohes Fahrgastpotenzial. Das wollen wir dort wieder heben, wo eine Reaktivierung noch möglich ist.“ Das Ministerium hatte bereits 2018 eine Machbarkeitsuntersuchung angestoßen. Das Ergebnis wird Grundlage für eine Auswahl der zu fördernden Reaktivierungen sein. Bau und Betrieb müssten anschließend kommunal finanziert werden. Das Land kann Investitionen wie den Streckenausbau oder eine mögliche Elektrifizierung über das Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGFVG) fördern. Außerdem können auch Mittel für die Schülerbeförderung bereitgestellt werden.

Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden (Grüne) würde Reaktivierung begrüßen

Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden (Grüne) teilt zu dem Thema mit: „Die Reaktivierung der Schienenstrecke von Stockach nach Mengen wäre für den öffentlichen Nahverkehr in der Region ein Meilenstein mit überregionaler Bedeutung." Dass die Schienenstrecke der Ablachtalbahn in die Auswahl des Verkehrsministeriums gekommen ist, freue sie besonders.