Es ist schon ein Stück Vereins- und auch Heimatgeschichte, wenn am kommenden Samstag und Sonntag die Oldtimerfreunde Meßkirch das 20-jährige Bestehen des Oldtimermuseums feiern, verbunden mit einem internationalen Veritas-Treffen. Das Museum ist der ganze Stolz der Oldtimerfreunde Meßkirch und hat in den vergangenen 20 Jahren Bekanntheit weit über die Heimatgrenzen hinaus erlangt, wie ein Blick in das Gästebuch zeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Museum ruft Erinnerungen an frühere Zeiten und besondere Menschen, die sich dem Rennsport verschrieben haben, wach: Einst wurden in Meßkirch Sport- und Rennautos der Marke Veritas gefertigt, Hans Häusler und Ernst Kramer gelten als legendäre Rennfahrer der Stadt.

In der ehemaligen Remise im Schloss befindet sich das Oldtimermuseum. Die Nostalgie auf Rädern lockt seit Jahren Liebhaber alter Karossen an.
In der ehemaligen Remise im Schloss befindet sich das Oldtimermuseum. Die Nostalgie auf Rädern lockt seit Jahren Liebhaber alter Karossen an. | Bild: Karl Mägerle

Museum zieht in alte Remise

Zur Gründung des Museums kam es, weil einige Hobby-Bastler nach einem Weg suchten, alte Fahrzeuge und Techniken wieder in Erinnerung zu rufen. Eine Anfrage bezüglich möglicher Räumlichkeiten bei der Stadt Meßkirch fand die Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Robert Rauser. Es war die Remise beim Schloss, der ehemalige Pferdestall und die Unterkunft der fürstlichen Kutschen, über die man sich schließlich mit einen Mietvertrag einig wurde. Dies gab auch den Anlass dazu, dass im November 1991 aus der Interessengemeinschaft unter dem Vorsitz von Dieter Karl der Verein Oldtimerfreunde Meßkirch und Umgebung wurde.

Eröffnung nach achtjähriger Vorbereitungszeit

Nach achtjähriger Vorbereitungszeit, so vermerkte es der damalige Schriftführer in seinem Protokoll, nach mehr als 2500 Stunden ehrenamtlicher Arbeit der Vereinsmitglieder, bei der auch das Denkmalamt einbezogen wurde, konnte 1999 schließlich das kleine Museum eröffnen. Die Stadt unterstützte die Oldtimerfreunde mit Spenden.

Zweiräder gibt es im Oldtimermuseum im Schloss auch zu sehen.
Zweiräder gibt es im Oldtimermuseum im Schloss auch zu sehen. | Bild: Karl Mägerle

Bewegte Rennsportgeschichte

Eine besondere Verbundenheit zum Rennsport auf Motorrädern hatte man in Meßkirch schon in den 1930er Jahren. Und später in den Nachkriegsjahren folgte der automobile Fahrzeugbau die Firma Veritas, deren Modelle im deutschen Automobilrennsport sehr erfolgreich waren. Ab März 1948 befand sich in Meßkirch über einige Jahre hinweg die Produktionsstätte für Renn-, Sport- und später auch Tourenwagen von Veritas. Im November 1950 kam das Aus für den noch jungen Betrieb.

Mindestens 17 Veritas-Fahrzeuge zu sehen

Das Oldtimermuseum in Meßkirch ist bei Regionalclubs ein beliebter Anfahrtspunkt. Es besteht Kontakz zu zahlreichen befreundeten Vereinen und Oldtimerclubs im gesamten süddeutschen Raum. Das wird sich auch am beim internationalen Veritas-Treffen am Samstag wieder zeigen. Wie der Verein informiert, haben 17 Fahrer von Veritas-Fahrzeugen aus Holland, Norddeutschland, Bayern und Baden-Württemberg ihr Kommen angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Präsentationsfahrten und verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt

Darüber hinaus werden am Wochenende viele blitzend herausgeputzte und alte Fahrzeuge zu sehen sein, die nicht jünger als Baujahr 1989 sind. Einige von ihnen werden auch bei der Präsentationsfahrt durch die Stadt mitfahren. Der Eintritt zum Festzelt beim Oldtimermuseum ist frei. Es gibt Bewirtung und auch musikalische Unterhaltung, informieren die Organisatoren. Auch die Gewerbe- und Handelsvereinigung Meßkirch unterstützt die Veranstaltung mit einem verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt und stellt eigens am Saumarkt ein Zelt auf, an dem es Getränke, Verköstigung und musikalische Unterhaltung gibt.

Besonderer Höhepunkt der 20-Jahr-Feier des Museums wird ein Treffen einiger ehemaliger Mitarbeiter von Veritas sein, informiert der Vorsitzende der Oldtimerfreunde, Egon Pfeifer. Darüber hinaus seien weitere Überraschungsgäste aus dem Bereich von Veritas aus Amerika angemeldet.