So ein gutes Wetter zum Gassenfest sei im Vorfeld der Wunsch der Verantwortlichen der Musikkapelle Sauldorf gewesen. Das erzählte am Rande des Festes Vorsitzender Daniel Höre und sagte: „Wir haben alle Hände voll zu tun.“ Aber man freue sich sehr darüber, wenn alle Tische immer gut besetzt seien, wie dies am Sonntag der Fall war.

Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich bekochen zu lassen, wie Elisabeth Häuptle (rechts) aus Rast.
Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich bekochen zu lassen, wie Elisabeth Häuptle (rechts) aus Rast. | Bild: Karl Mägerle

400 Gäste beim Mittagessen

An die 400 Gäste dürften es gewesen sein, die sich per Fuß, Fahrrad oder nach einer kleinen Ausfahrt zum Mittagessen in der Helgengasse trafen und Platz unter den Schatten spendenden Schirmen fanden, die über die ganze Festgasse aufgestellt waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Organisation wächst seit 35 Jahren

Seit 35 Jahren richtet die Musikkapelle das Gassenfest aus. In dieser Zeit wurde die Organisation des Festes immer weiter verbessert. Hand in Hand, von der Festküche über den Getränkeverkauf bis zum Service, arbeiteten die Helfer zusammen.

Der Musikverein Burgweiler erntete für seine Showeinlagen beim Frühschoppen viel Beifall.
Der Musikverein Burgweiler erntete für seine Showeinlagen beim Frühschoppen viel Beifall. | Bild: Karl Mägerle

Viel Beifall für musikalische Unterhaltung

Der Musikverein Burgweiler sorgte neben seinem musikalischen Auftritt zum Frühschoppen immer wieder für eine Showeinlage, was mit viel Beifall aufgenommen wurde. Mit den Musikvereinen Stahringen und Ehingen gab es weitere Unterhaltung mit Blasmusik, vom Schlager bis zu Polka-Melodien. In den Abendstunden waren die Weizenbiertheke oder die Cocktailbar beliebte Treffpunkte.

Beim Gassenfest mit dem Zügle zu fahren, war ein Spaß für die Kinder.
Beim Gassenfest mit dem Zügle zu fahren, war ein Spaß für die Kinder. | Bild: Karl Mägerle

Großer Sandhaufen und Züglefahrten für Kinder

Auch für die Kinder hatten die Verantwortlichen eine Attraktion parat. Der große Sandhaufen mit allerlei Spielgeräten bot dem Nachwuchs eine willkommene Abwechslung. Gefragt waren auch Fahrten mit dem Gassenzügle, das abseits des Festgeschehens seine Runden drehte.

Beim Feierabendhock am Montag sorgten die Jugendkapelle Sauldorf und die Musiker aus Krumbach nochmals für gute Laune.