Es ist den Organisatoren vom „Kartell der Liebe“ nicht leicht gefallen: „Schweren Herzens geben wir bekannt, dass das Eine-Liebe-Festival aufgrund der Auflagen für Veranstaltungen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr nicht stattfinden kann“, bedauert Johannes Knott in der Absagemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Er führt aus, dass der Hintergrund für die Absage die in der am 23. Juni veröffentlichten Corona-Verordnung der Landesregierung festgelegte Höchstgrenze von 500 Besuchern bis 31. Oktober für Veranstaltungen sei. „Das vom Kartell der Liebe organisierte, familiäre und nicht-kommerzielle Festival kann mit dieser Besuchergrenze nicht kostendeckend gestemmt werden“, erläutert Johannes Knott. Auch die geltenden Hygieneauflagen seien im Festivalbetrieb nicht umsetzbar.

Zweimal fand das Festival „Eine Liebe“ an Pfingsten auf dem Hüttenbühl in Herdwangen-Schönach statt. Um geschützte Vogelarten nicht beim Brüten zu stören, war die dritte Auflage auf September verschoben. Wegen Corona musste der Termin aber abgesagt werden.
Zweimal fand das Festival „Eine Liebe“ an Pfingsten auf dem Hüttenbühl in Herdwangen-Schönach statt. Um geschützte Vogelarten nicht beim Brüten zu stören, war die dritte Auflage auf September verschoben. Wegen Corona musste der Termin aber abgesagt werden. | Bild: Kartell der Liebe

Alle Ticketbesitzer bekommen laut Organisatoren ihr Geld ab dem 15. Juli über den Ticket-Dienstleister „Eventbrite“ auf das von ihnen verwendete Zahlungsmittel zurückerstattet. „Die Gesundheit und die Eindämmung des Virus geht vor“, betont Johannes Knott. Die Veranstalter würden aber die Zeit nicht ungenutzt lassen und schon jetzt mit der Planung für das Festival „Eine Liebe 2021“ starten. „Das Festivaldatum wird noch bekannt gegeben“, kündigen die Veranstalter an.

Kein Festival zur Brutzeit der Vögel

Die Organisatoren des Festivals, das nach dem Ende des beliebten „No-Stress-Festivals“ im Jahr 2018 aus der Taufe gehoben wurde, hatten schon im Vorfeld Hürden zu meistern. Eigentlich sollte die dritte Auflage die Veranstaltung zum gewohnten Termin an Pfingsten stattfinden. Doch der Termin musste verschoben werden. Hintergrund war ein von der Naturschutzbehörde eingefordertes Gutachten, das zu dem Resümee kam, dass es im Bereich des Festivalgeländes auf dem Hüttenbühl geschützte Vogelarten gebe, deren Brutzeiten in das Frühjahr fallen. „Da diese erst Mitte August enden, ließ sich eine Verlegung des ursprünglichen Festival-Termins an Pfingsten nicht vermeiden“, hatte Johannes Knott damals erläutert.

Auf dem Campingplatz durfte auch gegrillt werden. Wer sich nicht selbst verpflegen wollte, konnte seinen Hunger an den verschiedenen Essenständen stillen Diese Festivalatmosphäre können Besucher frühestens wieder im Jahr 2021 genießen.
Auf dem Campingplatz durfte auch gegrillt werden. Wer sich nicht selbst verpflegen wollte, konnte seinen Hunger an den verschiedenen Essenständen stillen Diese Festivalatmosphäre können Besucher frühestens wieder im Jahr 2021 genießen. | Bild: Magdalena Hangarter

Laut Gutachten wurden 31 Vogelarten auf der Fläche beobachtet. Davon sind wahrscheinlich 16 im Gebiet brütende Vögel, 15 werden als Nahrungsgäste bewertet. Unter den 16 brütenden Arten sind vier geschützte: die Goldammer, die Feldlerche, der Mäusebussard und der Grünspecht. Da es den Organisatoren wichtig war, die Veranstaltung im Einklang mit dem Naturschutz und ohne Beeinträchtigung der Brutzeiten durchführen, entschieden sie sich in Abstimmung mit dem Landratsamt und Bürgermeister Ralph Gerster für eine Terminverlegung.

Als krönender Abschluss der Festivalsaison geplant

Von Freitag, 4. September, bis Sonntag, 6. September, sollte das Festival auf dem Hüttenbühl stattfinden. Dies hätte auch eine Verkürzung bedeutet, da sonst das verlängerte Pfingstwochenende zur Verfügung gestanden hatte. Johannes Knott zeigte sich damals zuversichtlich, dass der neue Termin am vorletzten Wochenende der Sommerferien gut angenommen wird: „Er bildet den krönenden Abschluss der Festivalsaison“, sagte er damals.

Vorfreude auf 2021 bleibt den Fans

Diese Hoffnung wird sich jetzt nicht erfüllen. Den Festivalfreunden bleibt nur noch die Vorfreude auf das kommende Jahr, in dem hoffentlich wieder zusammen gefeiert werden kann.