Sie sehen es als Investition in die Zukunft ihres landwirtschaftlichen Betriebes: Der 41-jährige Wolfgang Hahn und seine 36 Jahre alte Frau Christina haben in diesem Jahr bereits die Viehhaltung auf EU-Bio umgestellt und ernteten das „Umstellungsgetreide“ auf dem Weg zum Bio-Anbau. Auf ihrem Hof direkt an der Ortsdurchfahrt von Hippetsweiler fällt eine weitere Neuerung auf. Ein geräumiger, grau-orangener Container mit Klimaanlage löste nach fünf Jahren das hölzerne Häuschen ab, in dem Eier verkauft wurden.

Augenmerk liegt auf regionalen Produkten

Der neue Selbstbedienung-Hofladen trägt den Namen Hahn‘s Bauralädele. Der Container bietet viel Platz und so können die Landwirte neben den Eiern aus ihrem mobilen Hühnerstall und Nudeln aus hofeigenen Eiern nun auch diverses Gemüse, wie Kartoffeln, Zwiebeln, Salat, Rote Bete und mehr, aus dem eigenem Bio-Anbau anbieten. „Das Augenmerk liegt auf den regionalen Produkten. Uns ist regional lieber als Bioware aus Simbabwe„, unterstreicht Wolfgang Hahn.

Der grau-orangefarbene Container mit Kühlfunktion ersetzt die bisherige Holzhütte.
Der grau-orangefarbene Container mit Kühlfunktion ersetzt die bisherige Holzhütte. | Bild: Sandra Häusler

Das Sortiment in Hahn‘s Bauralädele bietet noch mehr: Lupinenkaffee vom Biolandhof Kelly, Deyers Hofeis, Honig von Familie Schulte aus Rengetsweiler, Mehl von der Spießmühle aus Dietershofen. Dienstags und freitags gibt es im Bauralädele fortan frisch gebackenes Bioland-Brot von der Spießmühle.

Container wird täglich morgens neu bestückt

Täglich zwischen 7 und 9 Uhr wird Hahn‘s Bauralädele frisch bestückt, geöffnet ist es rund um die Uhr. In einer Bag-in-Box wird Bio-Apfelsaft von eigenen Streuobstwiesen angeboten. Salami aus Fleisch eigener Rinder wird bereits produziert und soll demnächst das Sortiment ergänzen. Einmal pro Monat über den Winter hinweg wird auf dem Hof Hahn ein Rind geschlachtet. Das Fleisch kann als Paket erworben werden. Auch Suppenhühner und Masthähnchen gibt es auf Vorbestellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit der Übergabe 2003 bewirtschaften Wolfgang und Christina Hahn den Hof. Ihre Vorstellung von einer Landwirtschaft im Einklang von Mensch, Tier und Natur möchten sie stetig verbessern. Für Kunden ihres Hofladens wollen sie jetzt noch mehr Parkmöglichkeiten schaffen, denn in dem Laden herrscht reges Kommen und Gehen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €