Meßkirch

Messkirch
Quelle: Manfred Dieterle-Jöchle
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Tiena Kiene (links) und Teresa Scheu sind die Glücksbotschafterinnen von Meßkirch und Sauldorf und leiten das Projekt.
Meßkirch Tina Kiene und Teresa Scheu starten Projekt in Meßkirch und Sauldorf: Das Glück geht auf Reisen
Das Glück geht zurzeit im Landkreis Sigmaringen auf Reisen. Der Arbeitskreis Suchtprävention des Forums Jugend, Soziales und Prävention des Landkreises schickt das Projekt „Das Glück kommt nach..“ auf Reisen. Im Dezember kommt es nach Meßkirch und Sauldorf. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, ihre glücklichen Momente zu teilen und sich auf das Positive zu besinnen.
Newsticker Coronavirus: Die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für SIE alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Meßkirch Geschafft: Vereinsauflösung des Turnvereins Meßkirch ist abgewendet
Alle offenen Vorstandsposten wurden bei der außerordentlichen Hauptversammlung besetzt. Der Turnverein Meßkirch 1862 e.V. ist damit wieder handlungsfähig und kann fortbestehen.
Meßkirch Galeriegespräch „Zivilgesellschaft und Militär“ mit Bundeswehrmitgliedern, Fotograf und Reservisten
In der Kreisgalerie im Schloss Meßkirch findet am Sonntag ein spannendes Gespräch rund um das Militär und das Verhältnis zur zivilen Bevölkerung statt.
Dieses Bild zeigt ein Ausbildungseindruck in der Staufer-Kaserne Pfullendorf und Perspektive der Ausbilder beim Auffinden eines Verwundeten. Fotografiert 2020. Die Ansicht dieser Übungspuppe soll bewusst wachrütteln.
Meßkirch Henriette Gärtner spielt drei Zusatzkonzerte im Schloss in Meßkirch
Die bekannte Konzertpianistin Henriette Gärtner gibt am Wochenende drei Konzerte unter dem Titel „Fragend ins Unendliche“. Sie spielt Werke von Mozart und Chopin.
Henriette Gärtner gastiert am Wochenende im Schloss in Meßkirch. Sie stammt aus Neuhausen ob Eck.
Leibertingen Kiesbeete mit Summ und Brumm: Warum Schottergärten ihrem Besitzer doch Arbeit machen und welche Alternativen es gibt
Mein Haus, meine Wohnung: Schottergärten sind für die einen ein „Garten des Grauens“, für die anderen der Traum vom Garten ohne Arbeit. In Baden Württemberg ist die Neuanlage eines Schottergartens verboten. Zwei Gartenbesitzer und ein Landschaftsgärtner erzählen, warum ein reiner Schottergarten genauso Arbeit macht.
Die Idee, den Garten umzugestalten, setzten Christine und Emil Bauscher gemeinsam mit Planstatt Senner aus Überlingen und dem Landschaftsgärtner Alexander Drechsler aus Pfullendorf in die Tat um.
Meßkirch Alexander Drechsler aus Pfullendorf erzählt, warum es den Schottergarten ohne Arbeit nicht gibt
In Baden-Württemberg sind Schottergärten laut Naturschutzgesetz verboten. Trotzdem träumen viele vom Schottergarten ohne Arbeit. Landschaftsgärtner Alexander Drechsler klärt über den Irrtum auf: Auch Gärten ohne Grün machen Arbeit.
Alexander Drechsler ist Landschaftsgärtner in Pfullendorf. Er spricht über Schottergärten und dem Verbot dieser Gärten.
Inzigkofen Arbeiten an der Trinkwasserversorgung: In Inzigkofen wird am Mittwoch in mehreren Straßen das Wasser für Stunden abgedreht
Im Bereich der Hochzone müssen am Mittwoch, 14. Oktober, Installationsarbeiten an der Trinkwasserversorgung ausgeführt werden. Deshalb wird in mehreren Straßen das Wasser für acht Stunden abgestellt.
Wegen dringend notwendiger Installationsarbeiten an der Trinkwasserversorgung wird in in Inzigkofen am Mittwoch acht Stunden lang das Wasser abgestellt.
Meßkirch Das Sportheim des SV Meßkirch ist fast modernisiert: Das hat es gekostet
Ursprünglich wollten die Mitglieder des SV Meßkirch nur die Heizung und die Duschen renovieren. So der Beschluss im Sommer des vergangenen Jahres. Allerdings war der Zustand des Sportheims wesentlich schlechter als erwartet. Dank der Eigenleistung der Vereinsmitglieder kann die Maßnahme aber bald beendet werden.
Von links: Alexander Hamann (Vorsitzender), die Geehrten des SV Meßkirch mit 50 bis 70-jähriger Mitgliedschaft; Reinhard Herath (50 Jahre), Heinz Schönebeck (60 Jahre), Bernd Buchta (50 Jahre), Heinz Walter (60 Jahre), Edmund Wachalik (60 Jahre) und Max Knoll, (50 Jahre). Hermann Kränkel (Ehrenvorsitzender und 70 Jahre Mitgliedschaft) Maximilian Lipp (Zweiter Vorsitzender) und Manuel Renz (Dritter Vorsitzender).
Meßkirch Zweiter Streetfood-Abend in Meßkirch: Diese Corona-Regeln gelten
Nach dem Erfolg im September findet am Donnerstagabend, 14. Oktober, der zweite Streetfood-Abend statt. Neben Spezialitäten aus verschiedenen Ländern, gibt es auch wieder Livemusik. Wer den Abend genießen will, muss die aktuellen Corona-Bestimmungen beachten.
Streetfood aller Art gibt es am Donnerstagabend in der Meßkircher Innenstadt beim zweiten Streetfood-Abend in diesem Jahr. (Archivfoto)
Meßkirch Dirigent spornt Musikkapelle Menningen nach der Corona-Pause an: Musiker bereiten sich auf das Weihnachtskonzert vor
Die Corona-Pandemie hat bei der Musikkapelle nicht nur ihre finanzielle Spuren hinterlassen, sondern auch im Können der Musiker. Die Übung fehlt ein bisschen. Deshalb ruft Dirigent Paul Gaiser dazu auf, die Proben wieder regelmäßig zu besuchen. Die Kapelle plant ein Weihnachtskonzert gemeinsam mit dem Musikverein Rohrdorf.
Die Vorsitzende Marina Grüninger (ganz links) nahm die Ehrung vor. Ausgezeichnet wurden von links: Lena Irßlinger-Kratt, Johannes Weißhaupt, Jaqueline Buuk, Maximilian Schatz, Ann Riegger, Felix Wildmann und Simone Muffler (mit der Fördermedaille).
Inzigkofen Das Unternehmerehepaar Dietmar und Petra Redlich aus Inzigkofen erzählt, wie es der Baubranche geht. Welches Material fehlt besonders?
Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit im Landkreis Sigmaringen deutlich gesunken. Die Folgen der Pandemie werden abgemildert, aber im Bausektor ist ein neues Problem vorhanden: Materialknappheit. Deshalb steigt die Zahl der Kurzarbeiter im Kreis Sigmaringen.
Im Besprechungsraum der Firma Redlich haben Arbeitsvermittlerin Karin Knaupp (ganz rechts) und die Chefin der AG Balingen, Anke Traber (Zweite von rechts) mit Petra und Dietmar Redlich (links) die Arbeitsmarktsituation besprochen.
Landkreis Sigmaringen Corona-Fallzahlen im Landkreis Sigmaringen steigen: Mehr Infizierte im Krankenhaus
Auch am Wochenende meldet das Gesundheitsamt in Sigmaringen zahlreiche Neuinfektionen. Am Samstag wurden 26 Neuinfektionen gemeldet, am Sonntag 38. Vor allem Pfullendorf sticht dabei heraus.
Im Krankenhaus Sigmaringen steigt die Zahl an Covid-Patienten sowohl auf der Isolierstation, als auch auf der Intensivstation.
Meßkirch Der Weg der Meßkircher Betriebe auf den globalen Markt
Die Familienunternehmen waren in den 80er Jahren noch handwerklich geprägt. In den kommenden Jahren setzte eine rasante Entwicklung hin zu vollautomatisierten Betrieben ein.
Damals brauchte es an jeder Maschine einen Mitarbeiter, heute läuft in den modernen Betrieben fast alles automatisiert.
Meßkirch Zwei Fußgänger in Meßkirch von Auto angefahren und schwer verletzt

Ein 20-Jähriger kam am Freitag mit seinem Auto in Meßkirch von der Straße ab und fuhr auf den Gehweg. Zwei Fußgänger wurden dabei angefahren und schwer verletzt.
Symbolbild
Meßkirch Kontroverse im Meßkircher Gemeinderat über die Entwicklung der Stadt
Im Meßkircher Stadtrat wird Kritik am vorgesehenen Flächenverbrauch laut und es werden grundsätzliche Fragen gestellt, ob Kindergärten und Schulen noch ausreichen. Die große Mehrheit des Gremiums spricht sich für die geplante Erweiterung des Industrieparks um 37 Hektar aus.
Im Meßkircher Gemeinderat gab es eine Kontroverse über das Wachstum der Stadt. Am Hauptbühl sollen weitere Bauplätze entstehen.
Meßkirch Corona-Infektionen in Meßkirch steigen zum Wochenende hin, Pfullendorf bleibt Hotspot
Im gesamten Landkreis Sigmaringen steigen zum Wochenende hin die Corona-Fallzahlen. In Meßkirch blieb die Zahl der Neuinfektionen mit Corona bis zum Beginn dieser Woche niedrig. In Pfullendorf sind über 70 Personen positiv auf das Coronavirus getestet.
In Meßkirch sind die Corona-Fallzahlen in dieser Woche wieder gestiegen.
Meßkirch Noch gibt es Hoffnung bei den Handballern des Turnvereins 1862 Meßkirch
Die Krise im TV 1862 Meßkirch droht auch die Handball-Abteilung des Vereins zu erfassen. Im Gesamtverein konnten die Vorstandsämter nicht besetzt werden. Wenn dies nicht in einer außerordenlichen Mitgliederversammlung des Gesamtvereins gelingt, ist das auch das Ende der Handballabteilung. Der Abteilungsvorsitzende Andreas Gasser erklärte sich bereit, im Gesamtvorstand mitzuarbeiten. Aber dann gibt er den Abteilungsvorsitz ab und mit ihm auch sein Stellvertreter.
Die beiden Vorsitzenden Andreas Gasser und Erwin Schmid, von links, sind erstmal außen vor. Die sonstigen Ämter in der Abteilung wurden aber wieder besetzt mit Simon Kleinhans, Manuel Christ, Kevin Filohn, Dominik Thoma, Manuel Strehl, Anna Strigel, Linda Hellstern und Kathrin Gailfuß.
Neuhausen ob Eck Mein Haus, meine Wohnung: Smartes Wohnen liegt voll im Trend
Leben in einem Smarthome. In der neuen SÜDKURIER-Serie "Mein Haus, meine Wohnung" erzählen zwei Häuslebauer von ihren Erfahrungen mit intelligenter Haustechnik.
Elektromeister Eduard Martin (rechts) hat schon bei zahlreichen Kunden Smarthome-Technik eingebaut und eingerichtet – auch in Anton Jochims Eigenheim.
Neuhausen ob Eck Mein Haus, meine Wohnung: Was bei einem "intelligenten" Haus zu beachten ist
Tipps mit Video von Eduard Martin, was bei der Einrichtung eines Smarthomes beachtet werden sollte.
Das Smarthome auf dem Smartphone: Auf dem Handy sind alle Funktionen aus der Ferne im vernetzten Haus abzulesen und zu bedienen.
Meßkirch In Meßkirch steigen die Corona-Infektionen, in den Nachbargemeinden bleibt das Infektionsgeschehen niedrig
Die Zahl der mit Corona Infizierten steigt mit Beginn dieser Woche in Meßkirch deutlich an. In Leibertingen, Sauldorf und Stetten am kalten Markt gibt es nur wenige Corona-Fälle.
In Meßkirch wurden zu Beginn dieser Woche mehrere neue Corona-Fälle gemeldet.
Meßkirch Steht der Turnverein 1862 Meßkirch vor dem Aus?
Von 833 Mitgliedern sind nur 33 anwesend. Es gibt keine Freiwilligen für vier Vorstandsposten. Der Verein ist so fast handlungsunfähig. In vier Wochen wird es eine außerordentlichen Hauptversammlung, dann kommt es entweder zum Umbruch oder zur Auflösung.
Claus Ketels (von links), Uschi Seider, Martina Mülherr und Werner Lackner kandidierten nicht mehr für den Vorstand und wurden verabschiedet.
Landkreis & Umgebung
Pfullendorf In den Krankenhäusern Pfullendorf und Bad Saulgau wird ein Impfstützpunkt eingerichtet
Im Kreis Sigmaringen werden in der Kreisstadt sowie in den Krankenhäusern Pfullendorf und Bad Saulgau Impfstützpunkte eingerichtet, die ab 7. Dezember starten und in denen je Standort täglich 200 Impfungen verabreicht werden sollen. Mit mobilen Impfteams und den Impfungen in den Arztpraxen soll die Kapazität im Landkreis Sigmaringen auf 1000 Impfungen je Tag erhöht werden.
Im Krankenhaus Pfullendorf wird ein Impfstützpunkt eingerichtet, und ab 7. Dezember sollen dort täglich 200 Impfungen durchgeführt werden, falls das Land ausreichend Impfstoff an den Landkreis liefert.
Tuttlingen Corona-Lage spitzt sich zu: Klinikum Tuttlingen schließt einen Operationssaal
917 neue Corona-Fälle in der vergangenen Woche und immer mehr Infizierte im Krankenhaus veranlassen das Klinikum Tuttlingen zum handeln. Ab Donnerstag wird ein Operationssaal geschlossen, um mehr Personal für Corona-Infizierte bereitzuhalten. Geplante Operationen werden verschoben. Landrat Stefan Bär zeigte sich sehr besorgt, angesichts der steigenden Fallzahlen in seinem Kreis.
Mittlerweile werden 30 Corona-Patienten im Klinikum Tuttlingen behandelt, davon fünf auf der Intensivstation. Weil die Infektionszahlen immer weiter steigen, schließt das Klinikum einen Operationssaal.
Kreis Sigmaringen Arbeitslosenquote fällt im Landkreis Sigmaringen im November auf 2,7 Prozent
Der heimische Arbeitsmarkt erholt sich weiter eindrucksvoll von der Corona-Krise. Trotz der derzeit wieder angespannten Corona-Lage sank die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen vier Wochen um 310.
Die Agentur für Arbeit meldet für November eine höchst erfreuliche Entwicklung der Arbeitslosenzahlen.
Pfullendorf Mehr Wohnungslose in Pfullendorf
Die Wohncontainer im Bannholzerweg sind voll. Die Zahl der Wohnungslosen in Pfullendorf ist gestiegen, informiert Ordnungsamtsleiter Manuel Oberdorfer. Um diesen Menschen zu helfen, arbeitet die Stadt mit dem AGJ-Fachverband zusammen.
In diesen Wohncontainern im Bannholzer Weg sind die Obdachlosen der Stadt Pfullendorf untergebracht. Die Container sind beheizt.
Meßkirch Gott braucht uns als „Lichtträger“ und „Lichtträgerinnen“
Theologe und Pastoralreferent Frank Scheifers mit seinen Gedanken zur Adventszeit.
Frank Scheifers, Dekanatsreferent im Dekanat Sigmaringen-Meßkirch.