Meßkirch

Messkirch
Quelle: Manfred Dieterle-Jöchle
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Tiena Kiene (links) und Teresa Scheu sind die Glücksbotschafterinnen von Meßkirch und Sauldorf und leiten das Projekt.
Meßkirch Tina Kiene und Teresa Scheu starten Projekt in Meßkirch und Sauldorf: Das Glück geht auf Reisen
Das Glück geht zurzeit im Landkreis Sigmaringen auf Reisen. Der Arbeitskreis Suchtprävention des Forums Jugend, Soziales und Prävention des Landkreises schickt das Projekt „Das Glück kommt nach..“ auf Reisen. Im Dezember kommt es nach Meßkirch und Sauldorf. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgefordert, ihre glücklichen Momente zu teilen und sich auf das Positive zu besinnen.
Newsticker Coronavirus: Die aktuellen Entwicklungen im Landkreis Sigmaringen
In diesem Artikel bündeln wir für SIE alle Neuigkeiten, die für die Region wichtig sind. So bekommen Sie einen Überblick, was gerade in der Corona-Krise im Kreis Sigmaringen passiert. Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.
Meßkirch Geschafft: Vereinsauflösung des Turnvereins Meßkirch ist abgewendet
Alle offenen Vorstandsposten wurden bei der außerordentlichen Hauptversammlung besetzt. Der Turnverein Meßkirch 1862 e.V. ist damit wieder handlungsfähig und kann fortbestehen.
Meßkirch Zeugnisse an der Conradin-Kreutzer-Schule in Meßkirch: Mit Abschluss in die Zukunft starten
Die Zeugnisse für 54 Haupt- oder Werkrealschulabschlüsse wurden an der Conradin-Kreutzer-Schule ausgegeben.
Den Hauptschulabschluss haben die Schülerinnen und Schüler der neunten Klassen erreicht. Für sie beginnt nun eine weitere schulische oder berufliche Zukunft.
Meßkirch Scharfer Ton in Debatte im Meßkircher Gemeinderat über Baupolitik
Der Streit zwischen dem Meßkircher Bürgermeister Arne Zwick und der Fraktion der Grünen entzündet sich an neuen Flächen für Wohnbauten. Was hat der Sozialismus damit zu tun?
Eine weiterhin große Nachfrage gibt es nach Bauplätzen im Gebiet Hauptbühl, das oberhalb der Meßkircher Altstadt liegt. Wegen der angespannten Finanzlage der Stadt wird die Erschließung des Areals Hauptbühl IV auf 2022 verschoben.
Sauldorf Baubeginn für das Dorfgemeinschaftshaus in Rast im Frühjahr 2022 angestrebt

Die erste Generalversammlung des neu gegründeten Vereins im Sauldofer Ortsteil Rast hat stattgefunden. Für das Dorfgemeinschaftshaus wird erneut ein Zuschuss-Antrag gestellt.

Markus Derksen, Gregor König, Bautechniker Christian Walter und Johanna Hahn (von links) begutachten den überarbeiteten Plan für das Dorfgemeinschaftshaus in Rast.
Pfullendorf Neue Waldorfschule nimmt Anlauf: Drei Mütter wollen im Raum Pfullendorf eine Waldorfschule gründen
Aus Mangel an Alternativen, wollen drei Mütter aus dem Raum Pfullendorf eine Waldorfschule im Linzgau gründen.
Sie wollen eine Waldorfschule im Linzgau gründen (von links): Katharina Graff, Lisa Aichele und Lucile Huguet.
Meßkirch Zur Zeit wieder Perspektiven für die Gastronomie rund um Meßkirch
Seitdem kein negativer Corona-Test oder ein Impfnachweis mehr nötig sind, geht es aufwärts mit der Gastronomie in der Region. Noch ist es aber nicht wie vor der Corona-Pandemie. Merkbar ist das an der weiter bestehenden Maskenpflicht und dem Wunsch vieler Gäste, lieber draußen als drinnen zu sitzen.
Victor Danev von der Krone in Meßkirch-Heudorf will nach den Sommerferien sein Wildbuffet wieder anbieten.
Meßkirch Manfred Gommeringer tritt nach 22 Jahren als Vorsitzender der Privilegierten Schützengilde Meßkirch ab
Bei der Mitgliederversammlung der Privilegierten Schützengilde Meßkirch stellte sich Manfred Gommeringer nicht mehr zur Wahl als Vositzender. Werner Schönfisch wurde einstimmig zum Nachfolger gewählt. Das wachsende und näherkommende Baugebiet am Hauptbühl könnte in Zukunft Lärmschutz notwendig machen.
Der neue Oberschützenmeister Werner Schönfisch (links) dankt seinem Vorgänger Manfred Gommeringer für 32 Jahre im Vorstand und 22 Jahre als Vorsitzender.
Meßkirch Kommandowechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Meßkirch
Tobias Lumb übernimmt die Führung in offiziellem Akt von Theodor Füßinger. Gleichzeitig gab es zahlreiche Beförderungen und Ehrungen. Die Freiwillige Feuerwehr leistet im vergangenen Jahr insgesamt 82 Einsätze.
Kommandoübergabe in der Gesamtwehr der Stadt Meßkirch (von links): Gesamtkommandant Tobias Lumb übernimmt von Theodor Füßinger nach dessen fünfjähriger Amtszeit, Gerhard Sauter übergibt die Stellvertretung an seinen Nachfolger Marcel Back, rechts Bürgermeister Arne Zwick.
Meßkirch Schulleiterin an der Grundschule Rohrdorf wechselt
Stefanie Kriner gibt die kommissarische Schulleitung nach zwei Jahren an der Grundschule Rohrdorf ab und führt als Schulleiterin ausschließlich die Grundschule in Aach-Linz weiter. Ab September wird Henriette Keller neue Schulleiterin, die bereits als kommissarische Schulleiterin in Göggingen tätig war.
Die neue Schuleiterin der Grundschule Rohrdorf ist Henriette Keller (Mitte). Die Elternbeiräte Nadine Amann (rechts) und Martin Schnegg überreichten ein Geschenk im Namen der Eltern.
Meßkirch Biberbahn mit einer Fahrt mit Ersatzverkehr eröffnet
Der Bahndamm wurde am Donnerstag durch Regenfälle beschädigt. Teilnehmer der Eröffnungsfahrt mussten am Samstag in Stockach zunächst in einen Bus einsteigen und konnten erst in Sauldorf in die Biberbahn umsteigen. Beim Festakt zur Eröffnung herrschte bei den Festrednern trotzdem große Freude über Reaktivierung.
Ein Freudentag: Die Meßkircher begrüßen ihre neue Biberbahn bei der Einfahrt in den Bahnhof.
Meßkirch Abteilungskommandant Christian Hänßler in Rengetsweiler bestätigt
Vier Einsätze bei Unwettern und einen Brand in der Kreisdeponie in Ringgenbach gab es im vergangenen Jahr bei der Abteilungswehr Rengetsweiler der Freiwilligen Feuerwehr von Meßkirch.
Das Kommando der Gesamtwehr Meßkirch Marcel Back und Tobias Lumb (von links) sowie die Gewählten der Feuerwehr von Rengetsweiler: Abteilungskommandant Christian Hänßler und sein Stellvertreter Tizian Krieger.
Meßkirch, Sigmaringen Geringere Geldstrafe für Firmenchef wegen Einsturz eines Gerüsts mit zwei Verletzten
2019 stürzte ein Gerüst für einen Hausneubau in einem Meßkircher Teilort zusammen. Dabei zogen sich zwei junge Mitarbeiter der Baufirma Verletzungen zu. In der Verhandlung vor dem Amtsgericht Sigmaringen kam nun ans Licht, dass das Gerüst nicht von seinen Leuten gebaut und dann einseitig belastet worden war. Sein Strafbefehl wurde unter anderem deshalb auf 6000 Euro reduziert.
Die Verhandlung fand im Amtsgericht Sigmaringen statt.
Meßkirch Die Eisenbahn bringt den Aufschwung und Wohlstand nach Meßkirch
Ein Blick in die Eisenbahngeschichte der Stadt Meßkirch: Die Bahn sorgte ab 1870 für eine Revolution des Transportwesens und damit verbunden für wirtschaftlichen Aufschwung. 1954 wird sie jedoch zuerst teilweise, 1972 auf der ganzen Strecke für den Personenverkehr stillgelegt. Mit der Biberbahn beginnt am Sonntag ein Neustart.
Auf der Strecke der Ablachtalbahn zwischen Stockach und Mengen verkehren ab 18. Juli an Sonntagen und Feiertagen erstmals seit 1972 wieder Personenzüge. Vor allem Ausflügler sind das Zielpublikum. In naher Zukunft ist ein regelmäßiger Stundentakt auf dieser Nahverkehrsstrecke geplant.
Meßkirch Endlich Treffen und Abtanzen für junge Menschen auf dem Sportplatz in Rengetsweiler
Beim Rengetsweiler Open-Air am Samstag, 17. Juli auf dem Sportplatz Randen dürfen 299 Gäste ohne Maskenpflicht feiern. Alle Tickets sind schon weg.
Auf dem Sportgelände des SV wird gefeiert, hier ein Archivbild des Rengetsweiler Open-Air von 2019.
Meßkirch Meßkircher Posaunenduo spielt attraktives Programm
Konzert von Jan Oexle und Marius Renn am kommenden Samstag auf der Außentreppe des Hauses der Musik geplant. Bei schlechtem Wetter geht es ins Herz-Jesu-Heim.
Die jungen Posaunisten Marius Renn (links) und Jan Oexle .
Sauldorf Sauldorf will erwarteten Bevölkerungsschwund mit neuen Baugebieten ausgleichen
Sauldorf setzt auf Zuzug durch neue Baugebiete, um auf Dauer eine attraktive Gemeinde zu bleiben. Neu in Planung sind Baugebiete in den Ortsteilen Wasser und Boll.
Auf dem Feld im Sauldorfer Ortsteil Wasser entsteht das Baugebiet „Riedöschle V“.
Meßkirch Neues Besitzerpaar will den „Adler“ in Meßkirch erhalten
Das bekannteste Hotel in Meßkirch ist verkauf. Wie geht es mit dem Traditionshaus jetzt weiter und wer ist der neue Besitzer?
Das Meßkircher Hotel Alte Post mit dem Gasthaus Adler, stets als Adler bezeichnet, ist verkauft. Die neuen Eigentümer wollen das Anwesen umbauen und verpachten.
Fußball 2:2 nach 90, 4:4 nach 120 Minuten: Die Frauen des SV Denkingen gewinnen den Elfmeterkrimi gegen die SG Sauldorf/Meßkirch und sind Bezirkspokalsieger – der Spielbericht mit Videos!
Was für ein Wechselbad der Gefühle: Im Bezirkspokalfinale der Frauen wechselte die Führung zwischen dem SV Denkingen und der SG Sauldorf/Meßkirch immer wieder. Die logische Folge? Das Duell der beiden Bezirksligisten ging erst in die Verlängerung und dann ins Elfmeterschießen – mit dem besseren Ende für die Denkinger Frauen.
Bezirkspokalsieger: Die Frauen des SV Denkingen jubeln nach dem Finalsieg gegen die SG Sauldorf/Meßkirch.
Bilder-Story Die Frauen des SV Denkingen sind nach dem Elferkrimi gegen die SG Sauldorf/Meßkirch Bezirkspokalsieger – das sind die besten Bilder
Was für ein packendes Endspiel! Zuerst führte der SV Denkingen, dann zweimal die SG Sauldorf, ehe sich nach 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen doch der SV Denkingen durchsetzte. Wir haben viele Bilder der emotionalen Partie!
Leibertingen Feuerwehren im Dauereinsatz: Überflutete Straßen, Wiesen und Keller in Thalheim und Altheim
Regen, Starkregen und Gewitter sorgten am Donnerstagabend für einen Dauereinsatz der Freiwilligen Feuerwehren in Leibertingen. Besonders stark betroffen waren die Ortsteile Thalheim und Altheim, wo mehrere Straßen überflutet wurden. Nicht so stark betroffen war der Bereich rund um Meßkirch.
Die Idylle trügt: Auch vor Meßkirch stand das Wasser im Bereich Schnerkingen.
Landkreis & Umgebung
Pfullendorf In den Krankenhäusern Pfullendorf und Bad Saulgau wird ein Impfstützpunkt eingerichtet
Im Kreis Sigmaringen werden in der Kreisstadt sowie in den Krankenhäusern Pfullendorf und Bad Saulgau Impfstützpunkte eingerichtet, die ab 7. Dezember starten und in denen je Standort täglich 200 Impfungen verabreicht werden sollen. Mit mobilen Impfteams und den Impfungen in den Arztpraxen soll die Kapazität im Landkreis Sigmaringen auf 1000 Impfungen je Tag erhöht werden.
Im Krankenhaus Pfullendorf wird ein Impfstützpunkt eingerichtet, und ab 7. Dezember sollen dort täglich 200 Impfungen durchgeführt werden, falls das Land ausreichend Impfstoff an den Landkreis liefert.
Tuttlingen Corona-Lage spitzt sich zu: Klinikum Tuttlingen schließt einen Operationssaal
917 neue Corona-Fälle in der vergangenen Woche und immer mehr Infizierte im Krankenhaus veranlassen das Klinikum Tuttlingen zum handeln. Ab Donnerstag wird ein Operationssaal geschlossen, um mehr Personal für Corona-Infizierte bereitzuhalten. Geplante Operationen werden verschoben. Landrat Stefan Bär zeigte sich sehr besorgt, angesichts der steigenden Fallzahlen in seinem Kreis.
Mittlerweile werden 30 Corona-Patienten im Klinikum Tuttlingen behandelt, davon fünf auf der Intensivstation. Weil die Infektionszahlen immer weiter steigen, schließt das Klinikum einen Operationssaal.
Kreis Sigmaringen Arbeitslosenquote fällt im Landkreis Sigmaringen im November auf 2,7 Prozent
Der heimische Arbeitsmarkt erholt sich weiter eindrucksvoll von der Corona-Krise. Trotz der derzeit wieder angespannten Corona-Lage sank die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen vier Wochen um 310.
Die Agentur für Arbeit meldet für November eine höchst erfreuliche Entwicklung der Arbeitslosenzahlen.
Pfullendorf Mehr Wohnungslose in Pfullendorf
Die Wohncontainer im Bannholzerweg sind voll. Die Zahl der Wohnungslosen in Pfullendorf ist gestiegen, informiert Ordnungsamtsleiter Manuel Oberdorfer. Um diesen Menschen zu helfen, arbeitet die Stadt mit dem AGJ-Fachverband zusammen.
In diesen Wohncontainern im Bannholzer Weg sind die Obdachlosen der Stadt Pfullendorf untergebracht. Die Container sind beheizt.
Meßkirch Gott braucht uns als „Lichtträger“ und „Lichtträgerinnen“
Theologe und Pastoralreferent Frank Scheifers mit seinen Gedanken zur Adventszeit.
Frank Scheifers, Dekanatsreferent im Dekanat Sigmaringen-Meßkirch.