Nach Angaben der Polizei konnte das Tier nur über eine Kellerluke erreicht werden, die sich in zwei Metern Höhe befand. Mittels Greifzange gelang es den Einsatzkräften schließlich das Tier einzufangen. Mitarbeiter des Veterinäramtes entließen die Ringelnatter dann im Bereich der Ablach in die Freiheit.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €