Einen Badeunfall nicht überlebt hat ein 49-jähriger Mann am Sonntagnachmittag im südlichen Ablacher See. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann zusammen mit Zeugen an dem Gewässer beim Baden und ging gegen 14.15 Uhr nochmals ins Wasser zum Schwimmen. Kurze Zeit später sahen die Begleiter den Mann leblos an der Wasseroberfläche treiben.

Mann stirbt im Krankenhaus

Daraufhin begaben sie sich sofort mit einer Luftmatratze zu ihm und brachten ihn an Land, um dort die Reanimation einzuleiten. Diese wurde vom alarmierten Notarzt fortgesetzt. Der 49-Jährige wurde noch in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort verstarb er allerdings kurze Zeit später. Mutmaßlich dürfte ein akutes medizinisches Problem bei dem Mann aufgetreten sein, informiert die Polizei.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.