Das Gögginger-Bierfest, erstmals 1971 veranstaltet, erlebt in diesem Jahr seine 48. Auflage. Zunächst handelte es sich um ein kleines Brauereifest, ausgerichtet in den Lagerräumen der ehemaligen Adler-Brauerei. Dann wurde es in ein großes Zelt auf den Festplatz an die Laizerstraße verlegt, wo sich die Freunde des Gerstensaftes vom Samstag, 27. April, bis Mittwoch, 1. Mai, treffen.

Viele Hände tragen zum Gelingen der Veranstaltung bei. Da sind zunächst die rund 60 Mitglieder des Musikvereins zu nennen, die mit Unterstützung ihrer Familien die vielen Gäste bewirten. Und die Helfer vom Sportclub und weitere Freiwillige packen ebenfalls wieder mit an. Rund 100 Personen sind für die Tagesschicht eingeteilt – nur so lässt sich die Großveranstaltung stemmen.

Am Samstag, 27. April, wird um 19 Uhr, begleitet von der Musikkapelle Benzingen, das Bierfass angestochen. Die Froschenkapelle"aus Radolfzell setzt das Mammut-Programm ab 20.30 Uhr fort. „Blasmusik & Bier“ lautet das Motto am Sonntag, 28. April. Befreundete Kapellen des Musikvereins Göggingen sorgen für Musik und Unterhaltung. Beim Frühschoppen ab 11 Uhr steht der Musikverein Schwarzach auf der Bühne. Der Musikverein Wald spielt ab 13.30 Uhr. Danach sorgt ab 16 Uhr die Musikkapelle Neuhausen ob Eck für Unterhaltung und die Laizer-Musikanten lassen ab 18.30 Uhr den Tag musikalisch ausklingen.

Der Feierabendhock am Montag beginnt um 16.30 Uhr und ab 17.30 Uhr werden die elf Musiker von Holzless-Wath a Böhmische böhmischen Musik erklingen lassen. Der Eintritt am Sonntag und Montag ist frei. Bock auf Rock heißt es dann beim Tanz in den Mai am Dienstag, 30. April, ab 20Uhr mit der Live-Band EdelRock. Der Feiertag, 1. Mai, steht ganz im Zeichen der Blasmusik. Der Frühschopen beginnt um 11 Uhr mit der Musikkapelle Krauchenwies. Die Musiker aus Heudorf spielen ab 13.30 Uhr und den Festabschluss übernimmt die Band Ob8Blech mit ihrer bekannten Blasmusikparty ab 17 Uhr. Der Eintritt ist frei und an allen Tagen unterhält ein kleiner Rummelplatz die jüngsten Besucher.