Parallel zum Tag der offenen Tür der Emil Steidle GmbH & Co. KG öffnet die Schellinger KG am Wochenende die Tore zum Sonnen-Pellet Werk und bietet von der Produktion bis zur Lagerung konzentriert alles Wissenswerte zum Thema Pellets. Interessante Werksbesichtigungen und die begleitende Heizkesselausstellung liefern geballte Informationen zu den Vorteilen des CO2-neutralen Heizens.

Heizen und Klima schützen

Die Klimakrise lässt sich nicht ignorieren, das Thema bewegt die Gesellschaft. Wissenschaftler, aber auch die junge Generation mit der „Fridays for Future“ Bewegung haben aufgerüttelt und klar gemacht, dass es höchste Zeit ist, sich für das Klima zu engagieren. Ein wirksamer Beitrag dazu ist das Heizen mit erneuerbaren Energien. Helmut Schellinger, Geschäftsführer der Schellinger KG ist überzeugt: „Mit Holzpellets ist die persönliche Energiewende möglich! Die Wärmeerzeugung macht beim Energieverbrauch eines Haushaltes fünfzig Prozent aus. Wer eine Ölheizung durch eine moderne Pelletheizung ersetzt, reduziert seine CO2-Emissionen drastisch.“ Die Klimafreundlichkeit des Brennstoffs Holzpellets wird durch die CO2 neutrale Herstellung von Sonnen-Pellets direkt in der Region noch verstärkt. Zur Produktion wird keine fossile Energie benötigt und auch die Wege zum Kunden sind kurz. So bleibt der CO2-Fußabdruck von Sonnen-Pellets minimal.

Führungen durch Produktion

Besucher haben die Gelegenheit, den gesamten Produktionsprozess im Pelletwerk kennen zu lernen. In halbstündigen Führungen bieten Mitarbeiter den Besuchern spannende Einblicke in die Pellet-Herstellung. Offene Fragen werden von fachkundigen Mitarbeitern gern beantwortet. „Es macht Spaß, Interessenten von Holzpellets zu überzeugen“, so Vertriebsmitarbeiterin Patricia Ersing, „oder Kunden ihre regionale Energiequelle zu zeigen.“

Bekannte Heizkesselhersteller liefern am Wochenende einen Überblick über die neueste Heiztechnik: Pellet- oder Stückholzheizkessel für unterschiedliche Heizleistungen, Neubau oder Sanierung, Kombinationen mit Solaranlagen, platzsparende Pelletlagerung, attraktive Kaminöfen und aktuelle Fördermöglichkeiten – hier werden von Fachleuten kompetente und umfassende Informationen geboten.

Tag der offenen Tür bei Steidle

<p>Steidle ist Spezialist für Garagen: von der genehmigungsfreien Einzel-Fertiggarage, über die individuellen Maxi- und Großraum-Fertiggaragen mit Satteldach oder mit Carport bis hin zu Garagengroßanlagen. <em>Bild: Steidle</em></p>

Steidle ist Spezialist für Garagen: von der genehmigungsfreien Einzel-Fertiggarage, über die individuellen Maxi- und Großraum-Fertiggaragen mit Satteldach oder mit Carport bis hin zu Garagengroßanlagen. Bild: Steidle

Krauchenwies – Auch dieses Jahr laden die Familienunternehmen Steidle und Schellinger am Samstag, 14.¦September, 13 bis 17 Uhr, und Sonntag, 15.¦September, 10 bis 17 Uhr, zu ihrem traditionellen „Tag der offenen Tür“ auf dem Werksgelände in Krauchenwies ein. Weit über den Landkreis Sigmaringen hinaus ist diese Veranstaltung in der Sigmaringer Straße 40 mittlerweile als ein Highlight für die ganze Familie bekannt.

Seit über 50 Jahren ist Steidle ein kompetenter Ansprechpartner für Stahlbeton-Fertiggaragen in Baden-Württemberg, im angrenzenden Bayern und über Vertriebspartner in der Schweiz. Mit dem Beton-Fertiggaragen-Programm bietet das Unternehmen Lösungen für nahezu alle Aufgabenstellungen rund um das Thema Parkraum.

Neben Ausstellungen und Führungen durch die Stahlbeton-Fertiggaragen-Produktion besteht auch in diesem Jahr erneut die Möglichkeit, das Biomasse-Heizkraftwerk und die Sonnen-Pellet Produktion, eine Kooperation mit der Schellinger KG, zu besichtigen.

Diverse Attraktionen werden am Wochenende angeboten: Sandeln mit einem Minibagger und im großen Sandkasten, Torwandschießen, Kinderschminken am Sonntag, Hüpfburg für die Kleinen, Trampolinspringen, XXL-Pedal-Go-Karts, Holzpfad, Vogelhäuschen bauen und Mauern. Als Highlight bietet der Deutsche Alpenverein wieder Klettern an der 25 Meter hohen Silowand an.
Für das leibliche Wohl sorgt der FC Krauchenwies/Hausen. Auch in diesem Jahr werden die Gäste wieder durch den Verein bedient. Selbstbedienung findet lediglich bei Kaffee und Kuchen statt. Die Jugendkapelle aus Wald spielt am Sonntag ab 11.30 Uhr im Festzelt.

Besucher können sich in Ruhe über das ständig wachsende Leistungsspektrum von Steidle informieren. Weitere Aussteller aus dem Bereich Garten- und Landschaftsbau, Gartengeräte und vieles mehr gesellen sich dazu und runden den Tag der offenen Tür der Firma Steidle ab.