Thema & Hintergründe

Wobak Konstanz

Spatenstich durch die WOBAK am Pfeiferhölzle in Konstanz 2019 Bild: Oliver Hanser

Aktuelle News zum Thema Wobak Konstanz: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Wobak Konstanz.

Mehr Interesse am Thema Wohnen, Wohnungsmarkt und Wohnentwicklung? Auf unserer Themenseite finden Sie mehr: Wohnen in Konstanz.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Vom Kartoffelacker zum Wohnquartier: Die Stadt Konstanz will ein Areal in Allmannsdorf umwidmen. Damit sind aber nicht alle einverstanden
In Allmannsdorf ist man von der geplanten Bebauung eines am Ortsausgang gelegenen Areals wenig angetan. Sven Martin, Sprecher der Bürgervereinigung Allmannsdorf/Staad, äußert in einem Telefonat mit dem SÜDKURIER vor allem sein Befremden über die Vorgehensweise.
Bild : Vom Kartoffelacker zum Wohnquartier: Die Stadt Konstanz will ein Areal in Allmannsdorf umwidmen. Damit sind aber nicht alle einverstanden
Konstanz Die Wobak möchte mit einem neuem Portal den Konstanzer Mietern mehr digitalen Service bieten
Die städtische Wohnungsgesellschaft Wobak stellt ihren über 4000 Haushalten ab 1. November das Daheim@Wobak-Mieterportal zur Verfügung.
Symbolbild
Konstanz Konstanzer OB-Kandidat Pantisano will größtes Wohnbauprojekt stoppen
Es wäre die Vollbremsung für den neuen Stadtteil Hafner: Wenn Luigi Pantisano Oberbürgermeister wird, will er den Wohnraum für über 3000 Menschen erst erstellen, wenn dies klimaneutral möglich ist. Und auch nur, wenn eine Firma so viele neue Arbeitsplätze schafft, dass es zu entsprechendem Zuzug käme. Auf den Christiani-Wiesen bei der Therme will er den Bau von rund 150 Wohnungen sogar ganz stoppen. Beim Mieterbund herrscht Entsetzen.
Hier soll Konstanz wachsen und endlich bezahlbaren Wohnraum für die Bürger bieten: Am Hafner am Rande des Stadtteils Wollmatingen soll ...
Konstanz Wohnen, Verkehr, Kinder, Bodenseeforum: Uli Burchardts Bilanz als Konstanzer Oberbürgermeister in vier Kapiteln
Vor der Wahl ist nach der Amtszeit: Am Sonntag, 18. Oktober, möchte der bisherige Oberbürgermeister wiedergewählt werden. Wir blicken auf seine acht Jahre seit 2012 zurück und sind dabei auf Kaugummi-Effekte, verwirrte Gäste, eine Mehrzweckhalle und positive Bilanzen gestoßen.
Uli Burchardt möchte am 18. Oktober als Oberbürgermeister der Stadt Konstanz bestätigt werden. Dafür muss er sich in der Wahl gegen ...
Konstanz Wohnen in Konstanz ist in den vergangenen Monaten noch teurer geworden. Das zeigt der Vergleich mit den Mieten aus dem vergangenen Jahr
Experten hatten erwartet, dass Corona die Mieten für kleine Wohnungen an Hochschulstandorten ausbremst. Doch nun gibt es schlechte Nachrichten für Studenten, Berufsanfänger, Alleinstehende und alle anderen, die eine kleine Wohnung suchen. Sie müssen in Konstanz noch tiefer in die Tasche greifen.
Luftaufnahmen von Konstanz: Innenstadt, Hafen, Marktstätte, Bodensee und Altstadt sind zu sehen.
Konstanz OB-Wahl? Ohne mich! Konstanzer erklären, warum sie am Sonntag nicht wählen gehen
Warum ist die Wahlbeteiligung bei Konstanzer OB-Wahlen oft niedrig? Eine Spurensuche im Quartier der Konzilstadt, das auch bei anderen Wahlen immer eine der niedrigsten Wahlbeteiligungen hatte. Vor Ort haben uns Nichtwähler ihre Gründe erklärt, warum sie nicht an die Urne gehen.
Warum werfen viele Konstanzer ihre Wahlunterlagen lieber in den Müll als in die Urne? Wir haben nachgefragt.
Konstanz Wenn das Gehalt nicht zum Mieten reicht: Junge Akademiker und Paare mit Babys unerwünscht? Wie der Konstanzer Mietmarkt Bürger aus der Stadt verdrängt
Fünf Konstanzer auf Wohnungssuche erzählen hier ihre Geschichten. Ein Happy End gibt es nur für zwei.
Nico Meier pendelt jeden Tag nach Konstanz. Er würde gerne zurückziehen, findet aber keine Wohnung.
Konstanz Wie halten es die OB-Kandidaten mit dem Klimaschutz? Die Initiative Konstanz klimapositiv hat nachgefragt
2019 erklärt Konstanz den Klimanotstand, seither wird erbittert über das Tempo der Klimapolitik gestritten. Wie sehen es die fünf OB-Kandidaten? Welche Klimaschutzmaßnahme würden sie als erstes in Angriff nehmen? Die Initiative Konstanz klimapositiv 2030 hat einige Themenbereiche unter die Lupe genommen.
Alle fünf Kandidaten zur Wahl des Konstanzer Oberbürgermeisters haben Fragen dazu beantwortet, welche Maßnahmen sie im Klimaschutz ...
Konstanz Fünf Männer, fünf Reden: So war die offizielle OB-Kandidaten-Vorstellung der Stadt Konstanz
Jeder durfte 20 Minuten sprechen: Einen Tag nach dem SÜDKURIER-Podium stellten sich die Kandidaten beim Informationsabend der Stadt vor. Fragen und Diskussion gab es nicht, aber ein paar Sachen wurden dann doch deutlich.
Bei der Kandidatenvorstellung der Stadt Konstanz zur OB-Wahl: Amtsleiterin Gabriele Bossi begrüßt die Gäste. Hinten sitzen (von links) ...
Konstanz Frag den Kandidaten: Wie wollen Sie bezahlbaren Wohnraum in Konstanz schaffen, liebe OB-Kandidaten?
Leser haben uns ihre Fragen an die OB-Kandidaten geschickt. Hier lesen Sie ab heute in der neuen Serie „Frag den Kandidaten“ exklusiv die Antworten der Bewerber um das höchste Amt der Stadt.
Bild : Frag den Kandidaten: Wie wollen Sie bezahlbaren Wohnraum in Konstanz schaffen, liebe OB-Kandidaten?
Konstanz Baggern gegen die Fehlbelegung: Wobak baut für 87 Flüchtlinge am Sonnenbühl
Der Stadt fehlen 141 Plätze, 2021 soll der Bau fertig sein. Wegen der großen Platznot rücken Pläne wie soziale Durchmischung in weite Ferne.
Der Baugrund ist ausgehoben, die Schilder sind aufgestellt: An der Sonnenbühlstraße baut die WOBAK eine Anschlussunterkunft für Geflüchtete.
Konstanz Job verloren und noch kein Geld vom Jobcenter: Eine Konstanzerin berichtet, wie es ihr in der Corona-Krise ergangen ist
Jasmin Schneider wird am ersten Tag des Lockdowns arbeitslos. Den Betroffenen verspricht die Regierung schnelle und unbürokratische Hilfe. Doch Schneider hat auch vier Monate später noch keinerlei finanzielle Unterstützung erhalten.
Jasmin Schneider in ihrer Wohnung mit Kaninchen Lotta.
Konstanz-Dettingen Die Ortsmitteprojekte in Dettingen müssen warten, denn es kommt wegen der Haushaltssperre zu Verschiebungen. Wie steht es um geplante Projekte, wie das Bürgerhaus und der Radweg?
Die Konstanzer Haushaltssperre könnte den Ortsteil Dettingen möglicherweise besonders treffen. Welche Projekte in der Stadt und ihren Vororten verschoben werden oder gar auf der Strecke bleiben, ist schwer vorherzusehen, solange die neue Steuerschätzung nicht vorliegt.
Das alte Dettinger Schulhaus ist nach wie vor das Kernstück bei der Verschönerung der Dettinger Ortsmitte. Es soll ein Bürgerhaus werden.
Konstanz Grün gegen das Betongrau: Bäume und Pflanzen sollen die Marktstätte verändern
Jahrelang hieß es: Bäume auf der Marktstätte, das gehe wegen der Versorgungsleitungen nicht. Aber nun gibt es Platz – und die Pläne der Stadt könnten den Charakter des Platzes verändern. Auch andere Flächen sollen grüner werden, etwa der Sternenplatz.
Grünkur für die Marktstätte: Neben der einsamen Eiche sollen vier neue, große Bäume stehen.
Konstanz Die Hoffnungsträger Stiftung kann mit dem Bau der vier Häuser am alten Bannweg beginnen. Die Anwohner wollen nicht weiter gegen das Projekt vorgehen
Das Projekt war sehr umstritten. Nahe des Alten Bannwegs lässt die Hoffnungsträger Stiftung vier Häuser bauen, in die Flüchtlinge und Einheimische einziehen sollen. Ein Streitpunkt für die Anwohner war das schmale Grundstück, relativ dicht an ihren Häusern gelegen. Jetzt gibt es eine Baugenehmigung, eine Finanzierungsidee und Nachbarn, die einverstanden sind.
So sieht das schmale Grundstück, das mit vier Häusern bebaut werden soll, von der Seite des städtischen Friedhofs aus. Es verläuft ...
Konstanz Ist die Sorge berechtigt, dass wegen der Folgen der Corona-Krise in Konstanz weniger Wohnungen gebaut werden?
Die Stadtverwaltung will vermeiden, dass der soziale Wohnungsbau den wirtschaftlichen Folgen des Corona-Virus zum Opfer fällt. Der Mieterbund Bodensee hatte mit einem Schreiben an den Oberbürgermeister darauf aufmerksam gemacht, dass dies vor allem als systemrelevant geltende Berufsgruppen träfe.
Ein großes Projekt der Wobak – die Wohnungsbauten am Pfeiferhölzle – soll nach Plan fertig gestellt werden, also im Frühjahr ...
Konstanz Städtischer Haushalt im freien Fall – Konstanz muss laut Prognose Millionen an neuen Schulden aufnehmen
Kämmerei stellt Gemeinderat drei Szenarien vor. Selbst das Beste ist drastisch. „Alle unsere Pläne sind Makulatur“, sagt OB Burchardt.
Ein Bild aus vergangenen Tagen: Ein volles Passagierschiff der Weißen Flotte auf dem Bodensee. Die Schiffe liegen nun im Hafen und ...
Konstanz Die Wobak baut in der Wollmatinger Straße ein Wohngebäude mit 20 Wohnungen. Baubeginn ist im Frühjahr
Im Moment werden auf dem Grundstück Bäume gefällt, um den Bau vorzubereiten. Die städtische Wohnbaugesellschaft investiert sieben Millionen Euro in das Projekt.
So soll das t-förmige Wohngebäude der Wobak später aussehen, hier die Ansicht von unterhalb der Wollmatinger Straße.
Konstanz Wohin entwickelt sich die Wobak? Und ist eine einzige städtische Baugenossenschaft allein in der Lage, genügend neue Wohnungen bauen zu lassen?
Die Bilanzen der städtischen Wohnbaugesellschaft sehen gut aus. Allerdings ist auch klar: Je mehr Wohnungen die Wobak baut, desto stärker sinken die Rücklagen. Was braucht die Wobak, um auch bei steigenden Baukosten handlungsfähig zu bleiben? Wir haben den Geschäftsführer Jens-Uwe Götsch dazu befragt
Bild : Wohin entwickelt sich die Wobak? Und ist eine einzige städtische Baugenossenschaft allein in der Lage, genügend neue Wohnungen bauen zu lassen?
Konstanz 8,17 Euro Miete pro Quadratmeter: Die Wobak baut am Pfeiferhölzle neue Mietwohnungen
Auf dem ehemaligen Friedhofsparkplatz hat der Bau von 84 Wohnungen begonnen. Warum das Projekt auch kritisiert wurde und wie man an die Wohnungen kommt, lesen Sie hier.
Zum symbolischen ersten Spatenstich am Pfeiferhölzle kamen Vertreter der Wobak und der Politik. Von links: Baubürgermeister Karl ...
Konstanz Neue Wohnungen sollen kommen – dafür müssen Garagen weichen. Konstanz hat den nächsten Parkplatz-Ärger, diesmal im Pfeiferhölzle
Langjährige Mieter von Garagen im Pfeiferhölzle nahe des Hauptfriedhofs ärgern sich über die Kündigung durch Wobak. Die Wohnungsbaugesellschaft will auf dem Garagen-Gelände dringend benötigten Wohnraum schaffen. Dodch dadurch bekommen nun die Garagen-Mieter ein Platzproblem. Ein Besuch vor Ort.
Diese Mieter der Wobak wollen sich nicht damit zufrieden geben, dass ihrer Garagen verschwinden sollen (von links): Otto Lemke, Ferenc ...
Konstanz-Dettingen Als die Heizung ausfiel, mussten sie über den Jahreswechsel mit dem Backofen ihre Wohnung wärmen. Hat die Wobak darauf richtig reagiert?
Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt fiel in einer Wohnanlage in Dettingen die zentrale Heizung über zehn Tage hinweg immer wieder aus. Der Vermieter, die Städtische Wohnungsbaugesellschaft Wobak, nennt Softwareprobleme an der modernen Heizanlage als Ursache. Viele Bewohner sind nun verärgert.
Sie mussten zuerst mit dem Backofen, dann mit Heizlüftern für Wärme in der Wohnung sorgen: Nicole und Sven Kohl, die mit ihren beiden ...
Konstanz-Dettingen/Wallhausen Neue Ortsmitte, Schulhof-Tiefgarage, neues Bürgerhaus: Diese Themen werden Dettingen 2019 bewegen
  • Was 2019 in Bodenrückgemeinden wichtig wird
  • Dettingen will sein Zentrum neu erfinden
  • Bau der Schulhof-Tiefgarage ist das erste Projekt
Der frühere Haupteingang des alten Schulhauses in Dettingen liegt hinter einer doppelten Mauer und – besonders im Sommer – hinter Bäumen ...
Konstanz Die Wohnbaugesellschaft hatte ein Rekordjahr – und trotzdem suchen immer mehr Konstanzer eine Wohnung
23 Millionen investiert und die Warteliste trotzdem nicht kleiner bekommen: Die Zahl der Wohnungen in Konstanz steigt zwar, aber nicht so schnell, wie es nötig wäre. Neu gebaut werden soll unter anderem auf dem Siemens-Areal, am Sonnenbühl und hinterm Lago.
Ein Beitrag gegen die Wohnungsnot: Auf eine Parkpalette an der Wollmatinger Straße in Petershausen hat die Wobak ein paar kleine Häuser ...
Konstanz Nochmal 72 Wohnungen mehr: Die Wobak plant drei Wohnblöcke am Pfeiferhölzle
Damit kommt die Stadt ihrem Ziel, ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, einen Schritt näher. Bei den Wohnungen handelt es sich um geförderten Wohnraum, jeder Konstanzer mit einem Wohnberechtigungsschein kann sich dafür bewerben. Nach Wunsch von Wobak und Stadt soll der Baubeginn noch in diesem Jahr sein.
Christian Müller und Jutta Braun (Braun und Müller), Jens-Uwe Götsch, Hans-Joachim Lehmann, Michael Moser (Wobak), Aufsichtsrätin Sabine ...