Thema & Hintergründe

Wobak Konstanz

Spatenstich durch die WOBAK am Pfeiferhölzle in Konstanz 2019 Bild: Oliver Hanser

Aktuelle News zum Thema Wobak Konstanz: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Wobak Konstanz.

Mehr Interesse am Thema Wohnen, Wohnungsmarkt und Wohnentwicklung? Auf unserer Themenseite finden Sie mehr: Wohnen in Konstanz.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Vom C-Konzept bis zur Z-Brücke: Was tut sich beim Bauen in Konstanz? Wo geht es voran und was ist in Planung?
Zwei Bewerber wollen das Baudezernat von Konstanz leiten: Amtsinhaber Karl Langensteiner-Schönborn und sein Herausforderer Stefan Auer. Diese Woche entscheidet sich, wer ab Februar 2022 der neue Baubürgermeister sein wird. Zeit für einen Rückblick: Was hat sich in den vergangenen Jahren beim Thema Bauen in der Stadt getan? Und welche Projekte werden noch umgesetzt?
Es tut sich was beim Wohnungsbau in Konstanz: Auf dem ehemaligen städtischen Vincentius-Areal entsteht der Laubenhof. Auch am ...
Konstanz Was wird getan, damit Konstanzer nicht wegziehen müssen, weil sie sich die Miete nicht mehr leisten können? Das SÜDKURIER-Interview zur Zukunft des Wohnens
Wie entwickelt sich der Konstanzer Wohnungsmarkt? Wo entsteht neuer Wohnraum? Und werden die Mieten in der größten Stadt am See weiter steigen? Im Gespräch mit dem SÜDKURIER antworten Jens-Uwe Götsch, der Geschäftsführer der Wobak, Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn und Marion Klose, die Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Umwelt, auf diese Fragen.
Jens-Uwe Götsch (links), Geschäftsführer der Wobak, Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn (Mitte) und Marion Klose, Leiterin des ...
Konstanz-Litzelstetten Geplantes Studentenwohnheim stößt in Litzelstetten auf heftige Kritik: Sowohl Bürger als auch Ortschaftsräte stellen sich gegen das Projekt eines Investors
Ortsentwicklung ist ein weit gefasster Begriff, der sich vor kurzem in der Litzelstetter Ratssitzung konkretisierte. Der Schwerpunkt lag insbesondere auf dem geplanten Studentenwohnheim an der Martin-Schleyer-Straße. Einige Räte fordern, dass weder ein „massiver Bau“ noch Single-Wohnungen realisiert werden, sondern Wohnraum für junge Familien geschaffen werden soll.
Dieses Gebäude (rechts) in der Litzelstetter Martin-Schleyer-Straße soll einem Studentenwohnheim weichen. Auf der nebenliegenden ...
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Vom Neben- und Miteinander der Bewohner im Quartier am Petershauser Bahnhof
Das Leben in der Bruder-Klaus-Straße am Petershauser Bahnhof verspricht Stadtatmosphäre, verliert aber dabei mit viel Grün seine Beschaulichkeit nicht. Bis zum nächsten Bäcker, Friseur oder ins Café müssen die Bewohner nur wenige Schritte gehen. Wie lebt es sich dort? Was sind die Vor- und Nachteile?
Die Ansicht aus der Bruder-Klaus-Straße zeigt die hellen Fronten der Wohngebäude.
Konstanz Einer alleinerziehenden Mutter wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfs gekündigt: Trotz zweier Berufe findet sie in Konstanz keine Bleibe, die sie sich leisten kann
„Was ist mit dem Applaus, den wir Mitarbeiter des Gesundheitswesens noch im Lockdown bekommen haben? Jetzt kann ich nicht mal mehr eine Miete finanzieren.“ Antje Pohle kritisiert die Entwicklung der Mieten in Konstanz und fragt sich, wer die Reichen irgendwann pflegen solle, wenn die Menschen, die sich um sie kümmern könnten, aufgrund der hohen Preise nicht mehr da sind.
Antje Pohle sitzt auf einer Bank in einem kleinen Park in Litzelstetten. Seit mehreren Jahrzehnten wohnt sie hier, nun muss sie die ...
Konstanz Die Stadtverwaltung hatte ehrgeizige Pläne: Teile des Neubaugebiets an der Schänzlebrücke sollten bereits stehen, doch jetzt ist sogar der Investor abgesprungen
Ursprünglich sollten Teile des Bauprojekts am Brückenkopf Nord bereits dieses Jahr fertiggestellt werden. Ebenfalls für 2021 anvisiert war, mit dem Bau des neuen Wohn- und Geschäftsquartiers zu beginnen. Diese Ziele setzte sich die Stadtverwaltung Ende 2018. Doch es kam anders. Jetzt ist auch noch der Investor des Gebiets abgesprungen – die Stadt will nun selbst die Führung übernehmen.
Am Brückenkopf Nord der Konstanzer Schänzlebrücke soll das Neubauquartier entstehen.
Konstanz So soll das neue Allmannsdorfer Wohngebiet Jungerhalde/West aussehen: Während Jury begeistert ist, lehnt eine kleine Gruppe die Planung ab
Eine Kooperation aus Konstanz und Singen, die die Jury überzeugte. Viel Holz, viel Freiraum, viel Herzblut wurde in den Entwurf gesteckt. Doch die Bürgervereinigung ist nicht befriedet.
Das ist der Siegerentwurf: Viel Grün, viel Freiraum.
Konstanz Jungerhalde-Gegner finden beim Petitionsausschuss des Landtags Gehör – sind die geplanten 250 Wohnungen in Allmannsdorf überhaupt rechtens?
Der Petitionsausschuss des Landtages Baden-Württemberg hat einen Antrag auf Prüfung des Vorgehens der Stadt Konstanz angenommen. Unabhängig davon läuft die öffentliche Präsentation der geplanten Bebauung.
Sven Martin ist der Sprecher der Bürgervereinigung Allmannsdorf/Staad, der rund 450 Mitglieder angehören. Beim anhaltenden Widerstand ...
Konstanz Ein Mann soll seit mehreren Wochen im Keller eines Wobak-Hauses in Konstanz leben. Wie ist das möglich?
Bewohner eines Hauses in der Konstanzer Max-Stromeyer-Straße berichten, dass der Sohn einer Mieterin in deren Kellerabteil haust. Der SÜDKURIER hat sich vor Ort selbst ein Bild gemacht und mit der Vermieterin, der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Wobak, gesprochen.
Häuser der städtischen Wohnbaugesellschaft Wobak in der Konstanzer Max-Stromeyer-Straße. In einem der Kellerabteile im Untergeschoss der ...
Konstanz-Dettingen Es soll bald weitergehen im Baugebiet Brühläcker: Einige Familien bauen bereits im Konstanzer Stadtteil Dettingen
Der Bebauungsplan für das Neubaugebiet Brühläcker in Dettingen wurde geändert. Im Herbst soll er dann endgültig verabschiedet werden. Eigentlich hätte die Wobak mehrere Reihenhäuser bauen sollen, diese werden nun an eine oder mehrere Baugemeinschaften oder Baugenossenschaften vergeben.
Das Neubaugebiet Brühläcker in Dettingen wartet noch auf seine Vollendung. Im Hintergrund ist die Baustelle der Baugemeinschaft ...
Konstanz „Mir schreiben sehr viele wegen einer Wohnung und jeder erhält eine Antwort“ – OB Burchardt im SÜDKURIER-Sommerinterview
Im zweiten Teil des großen Sommerinterviews geht der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt auf Anspruch und Wirklichkeit in der Lokalpolitik ein. Wie können sich Familien, Studenten oder Einkommensschwächere noch das Wohnen in Konstanz leisten? Oder werden bald nur noch Wohlhabende am See leben?
Oberbürgermeister Uli Burchardt während des Gesprächs mit dem SÜDKURIER.
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Besuch im Schwaketen-Quartier, dem nicht ganz so pittoresken Teil der Stadt, der in den 1970ern in die Höhe wuchs
In dem Viertel an der Schwaketenstraße haben die Mieter schon einiges mitgemacht: Baumaßnahmen, steigende Mieten, der Brand des Schwaketenbads, nächtliche Ausfahrten der Poser-Szene und vieles mehr. Einst lag das Gebiet am Stadtrand, erzählt ein Bewohner, heute liege es mittendrin: im Verkehr und in einem Immobilienmarkt, der außer Kontrolle geraten ist. Wie lebt es sich dort?
Blick auf die Schwaketenstraße 92. Dabei handelt es sich um Wohnungen, die nicht der Vonovia gehören, sondern im Besitz etwa von ...
Konstanz Plötzlich Platz: Konstanz wächst auf einer Fläche von 1.050.000 Quadratmetern
Die dem Gemeinderat vorgelegte Planung des Baugebiets Hafner umfasst rund 650 Seiten. Die Kurzfassung geht so: Endlich gibt es Platz für Wohnungen und Unternehmen. Die Stadt nähert sich damit in den nächsten 15 Jahren zugleich der Marke von 100.000 Einwohnern.
Die Vogelperspektive verdeutlicht die Größe des Hafners in Fortsetzung des Ortsteils Wollmatingen. Bei dem Gebiet handelt es sich im ...
Konstanz SPD-Politiker Kevin Kühnert im Interview: Was kann auf Bundesebene gegen hohe Mieten und Wohnungsmangel in Konstanz getan werden?
Bei einem für den Wahlkreis Konstanz organisierten Online-Treffen haben die Bundestagskandidatin, Lina Seitzl, und der Politiker Kevin Kühnert (beide SPD) den Wohnungsmangel thematisiert – für sie ist es das Top-Thema der Bundespolitik. Im SÜDKURIER-Interview erklärt Kevin Kühnert, wie er das Problem lösen möchte.
Kevin Kühnert (rechts, Mitte) diskutiert in einer Video-Schalte zusammen mit der Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Konstanz, Lina ...
Konstanz Spitalstiftung meldet Eigenbedarf an – die Mieterin, eine alleinerziehende dreifache Mutter, sucht dringend eine neue Wohnung. Und beginnt langsam, zu verzweifeln.
Die Stiftung braucht die Wohnung, in der Anke Schmehl seit sechs Jahren mit ihrer Familie lebt, für eine betreute Wohngemeinschaft. Schmehl ist enttäuscht, die Stiftung sagt, von den Plänen hätte die Mieterin seit Jahren gewusst. Sie widerspricht, seit Jahren sei das Verhältnis zerrüttet. Hätte die Stiftung anders handeln können? Ist die vierköpfige Familie ein Kollateralschaden des angespannten Wohnungsmarktes?
Anke Schmehl im Wohnzimmer ihrer Drei-Zimmer-Mietwohnung, aus der sie bald raus muss.
Video Verzwölffachung der Parkgebühr in Konstanz? Nicht nur das fordern Fridays for Future – und wollen nun dauerhaft vorm Münster campen
Konstanzer Gemeinderat, Wobak und Stadtwerke hätten den Ernst der Lage nicht begriffen, sagen die jungen Aktivisten, die Welt stünde vor einer Klimakatastrophe. Vor allem die geplante Gasleitung ist ihnen ein Dorn im Auge. Der Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt bezieht Stellung.
Aufbau des Klima-Camps im Pfalzgarten vorm Münster in Konstanz
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Hinter diesen Holzfassaden stecken Geschichten, die nur die Anwohner kennen – zu Gast in der Turniersiedlung
Die Turniersiedlung im Paradies ist ein herausragendes Ensemble – baulich. Und die Bewohner begeistern mit ihrer Offenheit und den Geschichten, die sie erlebt haben, seitdem sie hier wohnen. Einige junge Familien leben seit ein paar Jahren dort, zwischen den Alteingesessenen, die viele Jahrzehnte die Entwicklung des Stadtteils miterlebt haben. Wie lebt es sich dort? Was sind die Vor- und die Nachteile?
Blick in einen Hinterhof in der Turniersiedlung: Er verstrahlt italienisches Flair und ist vor allem für Familien mit Kindern eine ...
Konstanz Wohnungsnot: Die Konstanzer Initiative „17 Ziele“ bringt das Thema zu den Menschen
In Politik und Medien ist der Bedarf an Wohnraum ein Dauerbrenner, die Betroffenen (und wer ist das nicht?) befinden sich jedoch zumeist in der Rolle von Zuschauern. Die Bürgerinitiative „17 Ziele“ und der SÜDKURIER wollen das ändern.
Das Bild verdeutlicht die Lage: Bis unters Dach wird in Konstanz so gut wie jeder Winkel als Wohnraum genutzt. Am Donnerstag, 29. Juli, ...
Konstanz Plan für das Döbele-Quartier nimmt immer mehr Form an: Was auf dem Parkplatz am Konstanzer Stadtrand entstehen soll
Der aktuelle Entwurf für die Bebauung des Döbeles mit Wohnhäusern stieß im Konstanzer Gemeinderat auf breite Zustimmung. Nur das geplante Parkhaus sorgte für heftige Diskussionen.
Hier sollen Wohnbauten und ein Parkhaus entstehen: Der Döbele-Parkplatz am Konstanzer Stadtrand.
Konstanz In Litzelstetten brodelt es: Bürger gehen wegen eines geplanten Wohnheims für Studenten auf die Barrikaden
Ortschaftsrat und Bewohner des Konstanzer Ortsteils Litzelstetten fühlen sich übergangen. Sie haben erst über ein Immobilienportal im Internet erfahren, dass aus einem Haus in der Martin-Schleyer-Straße eine viergeschossige Bleibe für Studenten werden soll.
Der Ortschaftsrat und viele Bürger wehren sich: Das Wohnhaus rechts hinter ihnen soll abgerissen werden und einem Studentenwohnheim ...
Konstanz Ist der Streit um das Neubaugebiet Jungerhalde bald beigelegt? Die Stadtverwaltung will die Bürger nun aktiv in die Planung mit einbeziehen
Die Konstanzer Stadtverwaltung und die Bürgervereinigung Allmannsdorf-Staad haben lange über das Neubauprojekt „Jungerhalde West“ diskutiert. Nun ist laut Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn ein Kompromiss gefunden worden.
Marion Klose, Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Umwelt, und Bürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn zeigen auf „weißes ...
Konstanz Wobak verdoppelt Jahresgewinn: Die Wohnungsbaugesellschaft fährt einen Gewinn in Höhe von 4,3 Millionen Euro ein
4155 Wohnungen, Investitionen von 7,3 Millionen und 4,3 Millionen Euro Bilanzgewinn – das sind einige Punkte aus dem Jahresabschluss 2020 der Wobak, die Geschäftsführer Jens-Uwe Götsch und Oberbürgermeister Uli Burchardt kürzlich im Gemeinderat präsentierten.
Am Pfeiferhölzle hat die Wobak für etwa 20 Millionen Euro drei Wohnhäuser gebaut,  mit 84 Wohnungen, davon 59 gefördert.
Konstanz Braucht Konstanz bessere Spielplätze? Lokalpolitiker unterstützen eine Elterninitiative, die genau das fordert
Nach dem SÜDKURIER-Artikel im Mai kam Bewegung in die Debatte. Ausnahmsweise sind sich die Konstanzer Gemeinderatsfraktionen einig: Es muss etwas geschehen. Am Mittwoch tagt der Arbeitskreis Freiraumplanung.
Diego sitzt im Juni diesen Jahres auf einem Ring mit Fangnetz auf dem Spielplatz neben dem Landratsamt. Da der Ring mit Seilen fixiert ...
Konstanz Neues Projekt schafft Anreize für Vermieter: So sollen mehr Menschen vor der Obdachlosigkeit in Konstanz bewahrt werden
Das Projekt Raumteiler soll Bedürftige bei der Suche nach Wohnraum unterstützen. Dafür wollen die Wohnraum-Aquise der Stadt Konstanz, die private Initiative 83, die nicht mehr nur für Flüchtlinge arbeitet, und die Notversorgung der Stadt eng zusammen arbeiten.
Mit Heizstrahler und Einbauküche: So sieht der Raum in den Behelfsunterkünften der Wohnwagensiedlung aus. Hier finden Obdachlose eine ...
Konstanz Ein Umzug ist meistens aufwendig und anstrengend – und durch Corona derzeit noch schwieriger. Nachfrage bei Umzugsunternehmen und frisch Zugezogenen
Abstand, Maske, Desinfektion, Kisten schleppen: In Konstanz werden auch im zweiten Lockdown Umzüge durchgeführt. Diese gestalten sich unter Pandemie-Bedingungen jedoch komplizierter. Das ist aber nicht der einzige Grund, dass in den vergangenen zwölf Monaten weitaus weniger Menschen die Wohnung oder den Wohnort gewechselt haben.
Kisten schleppen mit Maske: Bastian Taudt und Kevin Heider (von links) von Studentenhelfer Umzüge finden das ganz schön anstrengend.