Thema & Hintergründe

Wobak Konstanz

Spatenstich durch die WOBAK am Pfeiferhölzle in Konstanz 2019 Bild: Oliver Hanser

Aktuelle News zum Thema Wobak Konstanz: Hier finden Sie einen Überblick über alle Meldungen und Informationen zum Thema Wobak Konstanz.

Mehr Interesse am Thema Wohnen, Wohnungsmarkt und Wohnentwicklung? Auf unserer Themenseite finden Sie mehr: Wohnen in Konstanz.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Konstanz Nicht beschlossen und doch gebaut. Hier hat die Stadt unerwartet Wohnraum geschaffen
#Wohnreport2030 – die Bestandsaufnahme: In acht Jahren haben sich neue Chancen für den Konstanzer Wohnungsbau ergeben. An welchen unerwarteten Orten neuer Wohnraum entstanden ist oder gerade noch entsteht.
Mancherorts hat die Stadt schnell den Weg für neue Wohnungen frei gemacht: etwa zwischen Altem Bannweg und Hauptfriedhof, wo Unterkünfte ...
Konstanz Das Atrium ist in die Jahre gekommen. Ist die Unterbringung von Flüchtlingen dort noch zumutbar?
Das Atrium in der Luisenstraße gilt als eine der weniger komfortablen Flüchtlingsunterkünfte. Die Nutzung des Gebäudes ist momentan aber alternativlos. Wie empfinden die Menschen dort die Wohnbedingungen?
Das Atrium wird bis heute als Flüchtlingsunterkunft genutzt, obwohl das Gebäude in der Luisenstraße starlk sanierungsbedürftig ist.
Konstanz 22 von 43 – Auf diesen Grundstücken hat Konstanz Wohnraum geplant, aber noch keinen geschaffen
#Wohnreport2030 – die Bestandsaufnahme: Wo wollte die Stadt Konstanz vor acht Jahren Wohnraum schaffen und wie gut hat sie das Programm umgesetzt? Hier kommt eine Sammlung mit vielen Enttäuschungen und einigen Erfolgen.
Auf der Liste des Handlungsprogramms Wohnen finden sich einige Brachflächen, wie diese hier, nördlich des Petershauser Bahnhofs. Auf den ...
Konstanz Steigende Energiekosten: Wobak-Chef Jens-Uwe Götsch rät zu dicken Socken
Der Geschäftsführer der Wohnbaugesellschaft sieht in der Krise auch eine Chance für die Ziele von Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Doch er ist sich ebenfalls sicher: Es kommen harte Zeiten auf die Mieter zu.
Steiler Kurs nach oben: Jens-Uwe Götsch (links), Geschäftsführer der städtischen Wohnbaugesellschaft Wobak, und sein Assistent Malte ...
Konstanz Alarm wegen Dachstuhlbrand – Großaufgebot an Rettungskräften eilt zur Mannheimer Straße
Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst sind im Einsatz. Doch es brennt nicht unter dem Dach eines Mehrfamilienhauses – wie zunächst angenommen –, sondern obendrauf. Die Solaranlage hat Feuer gefangen.
Der Einsatz an der Mannheimer 12 führte die Feuerwehr hinauf aufs Dach. Dort brannten Solarmodule.
Konstanz Konstanz muss sparen – und hat bald wohl de facto fünf Bürgermeister. Wie passt das zusammen?
Von drei Bürgermeistern wissen die Konstanzer. Ein viertes Dezernat wurde geräuschlos eingerichtet. Und der Posten des Klimabürgermeisters ist auch noch nicht vom Tisch. Wie teuer wird der Ausbau an der Stadtspitze?
Steht an der Spitze der Stadt: Oberbürgermeister Uli Burchardt, Besoldungsstufe B 8 (Grundgehalt ohne Zulagen 137.000 Euro pro Jahr brutto)
Konstanz OB Uli Burchardt plant Zeitenwende bei den Finanzen der Stadt Konstanz
Dem Gemeinderat stehen knallharte Debatten um die Neuordnung der städtischen Finanzen bevor. Einsparungen und Steuererhöhungen sollen den Etat um 15 Mio. Euro entlasten, für den Klimaschutz sind Kredite vorgesehen.
Sitzen durch Wiederwahl fest im Sattel (von links): Andreas Osner (Bürgermeister für Soziales, Kultur und Sport), Baubürgermeister Karl ...
Konstanz Initiative will die Bebauung des Areals am Horn verhindern und reicht Petition beim Landtag ein
Die Politik treibt die Bebauung auf den Christiani-Wiesen voran, 140 Wohneinheiten sollen entstehen – doch einige Bürger kämpfen um den Erhalt des grünen Horns. Sie hoffen auf ihre Petition, die nun beim Landtag liegt.
Der Protest gegen die Bebauung der Christiani-Wiesen geht weiter (von links): Raimund Blödt (Sprecher der Initiative Grünes Horn) sowie ...
Konstanz Über 600 Ukraine-Flüchtlinge leben nun in Konstanz. Wo könnte noch zusätzlicher Wohnraum entstehen?
Etwa 1500 bis 2000 Ukraine-Flüchtlinge erwartet Konstanz in diesem Jahr. Einige sind derzeit noch provisorisch untergebracht. Es werden dauerhafte Lösungen und Wohnideen zur Integration der Neubürger gesucht.
Die Stadt Konstanz will den Flüchtlingen aus der Ukraine den Weg bereiten. Die Top-Themen: Wohnen und Arbeiten.
Konstanz Bebauung der Jungerhalde/West: Der Widerstand geht weiter
Für die Bebauungsgegner hatte eine Petition im Landtag nicht den gewünschten Erfolg. Sven Martin, Chef der Bürgervereinigung Allmannsdorf-Staad, will sich davon nicht entmutigen lassen.
Sven Martin vor dem Gebiet Jungerhalde/West im Ortsteil Allmannsdorfs. Für ihn stellen sich grundsätzliche Fragen der Wohnbau- und ...
Konstanz Warum es bei der Beschaffung von Wohnraum für ukrainische Flüchtlinge in Konstanz gut läuft
Zum Erfolg gehören neben der Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung die gute Zusammenarbeit der Behörden und die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren.
Das Gebäude in der Luisenstraße in Konstanz gehört zu den Gebäuden, die sich für die längerfristige Unterbringung von Flüchtlingen aus ...
Konstanz Konstanzer Krisenstab im Krisenmodus: Wo ist Platz für die erwarteten 1500 Ukraine-Flüchtlinge?
Konstanz rechnet in diesem Jahr mit 1500 Flüchtlingen aus der Ukraine, berichtet Bürgermeister Andreas Osner, Leiter des Krisenstabs. Aufnahme und Unterbringung sind die dringlichsten Aufgaben.
Der Konstanzer Gemeinderat hat einstimmig eine Resolution gegen den Krieg in der Ukraine verabschiedet. Der Krisenstab der Stadt ...
Konstanz Konstanzer Linke kämpft um ein proletarisches Quartier
Grundsatzdebatte um ein Bauprojekt an der Jahnstraße: In welchem Umfang soll der Investor zum Bau günstiger Mietwohnungen verpflichtet werden?
Günstige Wohnungen sind in Konstanz knapp. Das Bauvorhaben eines privaten Investors in der Jahnstraße zeigt beispielhaft die ...
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Das Haidelmoos prägte einst stramme Nazi-Architektur, heute ist es bunt und individuell
Wo einst Moor und Wald waren, entstanden im Haidelmoos Mitte der 1930er Jahre Siedlungshäuser. Der Sonnentauweg zeigt besonders anschaulich, wie Altes, aber auch viel Neues (an)gebaut wurde. Wie lebt es sich dort? Was sind die Vor- und die Nachteile?
Auf dieser Straßenansicht zeigt sich, wie unterschiedlich die Häuser gestaltet wurden.
Konstanz Durch das Projekt „Am Horn“ soll Wohnraum entstehen, doch die Konstanzer Grünen sprechen sich weiterhin gegen die Bebauung der Christiani-Wiesen aus
Das Bauvorhaben für ein neues Quartier auf den Christiani-Wiesen hat eine weitere politische Hürde genommen. Doch die Freie Grüne Liste sieht den Umweltschutz durch das Projekt immer noch gefährdet. Was ist das Problem? Und was soll auf der Fläche in der Nähe des Strandbads Hörnle überhaupt entstehen? Dieser Überblick inklusive Grafik klärt die wichtigsten Fragen rund um das Projekt.
Auf dieser Freifläche (Bildmitte) am Lorettowald, die umgeben ist von der Eichhornstraße (links), dem Hermann-Hesse-Weg (nach rechts ...
Konstanz Wo finde ich in Konstanz eine Bleibe? Welche neuen Wohnungen 2022 bezugsfertig sind, wo weitere Wohnbauten entstehen sollen und an welchen Projekten noch gebaut wird
Was auch immer das neue Jahr bringen mag – eines ist gewiss: Auch 2022 bleibt der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum in der Konzilstadt hoch. Ein Überblick zu Wohnungsbauprojekten, die 2022 abgeschlossen werden, neu hinzukommen oder weitergehen.
Hier sollen im Sommer 2022 die ersten Wohnungseigentümer einziehen: Die Arbeiten am Laubenhof – hier eine Aufnahme von Mitte ...
Konstanz Wird in Deutschland zu viel geplant und zu wenig gemacht? Zumindest in Konstanz soll in den nächsten Jahren richtig viel umgesetzt werden, sagt der Baubürgermeister
Wann stehen die ersten Häuser auf dem Hafner? Wann wird das Döbele erschlossen? Und wann wohnen Bürger auf der Jungerhalde und am Brückenkopf Nord? Für diese Projekte sowie für die Antworten auf diese Fragen ist der wiedergewählte Baubürgermeister, Karl Langensteiner-Schönborn, verantwortlich. Im SÜDKURIER-Interview gibt er sich ganz so wie man ihn kennt: Er geht konzeptionell vor – konkret äußert er sich nur, wenn man insistiert.
Typisch Karl Langensteiner-Schönborn: Der Konstanzer Baubürgermeister sieht sich als Stadtentwickler, der Bleistift wirkt in seiner Hand ...
Konstanz Stadträte bekommen kalte Füße: Ausschuss schlägt Steuererhöhungen vor, Konstanzer Gemeinderat lehnt sie ab
Die Stadt Konstanz wechselt in den Modus der Interimswirtschaft. Der Grund: Der Gemeinderat lehnt die Erhöhung der Grund- und der Gewerbesteuer ab. Weil dadurch rund 5,6 Millionen Euro fehlen, muss der Haushalt 2022 neu aufgestellt werden. Das bedeutet, dass einige Vorhaben in der Stadt erst einmal auf Eis gelegt werden müssen.
Es bleibt beim Entwurf: Da der Konstanzer Gemeinderat die Erhöhung der Grund- und Gewerbesteuer ablehnt, klafft eine Lücke von rund 5,6 ...
Konstanz Bezahlbares Wohnen auf der einen Seite, hohe Investitionen in den Klimaschutz auf der anderen: Wie will die Wobak diesen Spagat für ein klimaneutrales Konstanz bis 2035 meistern?
Am Klimaschutz führt kein Weg vorbei – da ist man sich im Konstanzer Gemeinderat einig. Aber wie sieht es mit der Finanzierung aus? Die Konstanzer Wohnbaugesellschaft (Wobak) beispielsweise geht von einem Investitionsbedarf von mindestens einer halben Milliarde Euro aus, wenn die Klimaneutralität bis 2035 erreicht werden soll.
Wobak-Geschäftsführer Jens-Uwe Götsch (rechts) und Malte Heinrich als der für den Bereich Nachhaltigkeit zuständige Assistent der ...
Konstanz Konstanz klimaneutral bis 2035: Langsam wird es ernst. So soll es im kommenden Jahr weitergehen
2022 möchte die Konstanzer Stadtverwaltung das ehrgeizige Ziel der Klimaneutralität bis 2035 durch erste konkrete Projekte mit Leben füllen. Mithilfe eines renommierten Institutes stehen die nächsten Schritte nun fest. Kommende Woche soll der Gemeinderat das Vorgehen beschließen.
Für 2022 geplant: Ausbau von Photovoltaikanlagen auf eigenen Dach- und Freiflächen, hier auf dem Dach der Gebhardschule an der ...
Konstanz Vom C-Konzept bis zur Z-Brücke: Was tut sich beim Bauen in Konstanz? Wo geht es voran und was ist in Planung?
Zwei Bewerber wollen das Baudezernat von Konstanz leiten: Amtsinhaber Karl Langensteiner-Schönborn und sein Herausforderer Stefan Auer. Diese Woche entscheidet sich, wer ab Februar 2022 der neue Baubürgermeister sein wird. Zeit für einen Rückblick: Was hat sich in den vergangenen Jahren beim Thema Bauen in der Stadt getan? Und welche Projekte werden noch umgesetzt?
Es tut sich was beim Wohnungsbau in Konstanz: Auf dem ehemaligen städtischen Vincentius-Areal entsteht der Laubenhof. Auch am ...
Konstanz Was wird getan, damit Konstanzer nicht wegziehen müssen, weil sie sich die Miete nicht mehr leisten können? Das SÜDKURIER-Interview zur Zukunft des Wohnens
Wie entwickelt sich der Konstanzer Wohnungsmarkt? Wo entsteht neuer Wohnraum? Und werden die Mieten in der größten Stadt am See weiter steigen? Im Gespräch mit dem SÜDKURIER antworten Jens-Uwe Götsch, der Geschäftsführer der Wobak, Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn und Marion Klose, die Leiterin des Amtes für Stadtplanung und Umwelt, auf diese Fragen.
Jens-Uwe Götsch (links), Geschäftsführer der Wobak, Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn (Mitte) und Marion Klose, Leiterin des ...
Konstanz-Litzelstetten Geplantes Studentenwohnheim stößt in Litzelstetten auf heftige Kritik: Sowohl Bürger als auch Ortschaftsräte stellen sich gegen das Projekt eines Investors
Ortsentwicklung ist ein weit gefasster Begriff, der sich vor kurzem in der Litzelstetter Ratssitzung konkretisierte. Der Schwerpunkt lag insbesondere auf dem geplanten Studentenwohnheim an der Martin-Schleyer-Straße. Einige Räte fordern, dass weder ein „massiver Bau“ noch Single-Wohnungen realisiert werden, sondern Wohnraum für junge Familien geschaffen werden soll.
Dieses Gebäude (rechts) in der Litzelstetter Martin-Schleyer-Straße soll einem Studentenwohnheim weichen. Auf der nebenliegenden ...
Konstanz Wie lebt es sich in Konstanz? Vom Neben- und Miteinander der Bewohner im Quartier am Petershauser Bahnhof
Das Leben in der Bruder-Klaus-Straße am Petershauser Bahnhof verspricht Stadtatmosphäre, verliert aber dabei mit viel Grün seine Beschaulichkeit nicht. Bis zum nächsten Bäcker, Friseur oder ins Café müssen die Bewohner nur wenige Schritte gehen. Wie lebt es sich dort? Was sind die Vor- und Nachteile?
Die Ansicht aus der Bruder-Klaus-Straße zeigt die hellen Fronten der Wohngebäude.
Konstanz Einer alleinerziehenden Mutter wurde die Wohnung wegen Eigenbedarfs gekündigt: Trotz zweier Berufe findet sie in Konstanz keine Bleibe, die sie sich leisten kann
„Was ist mit dem Applaus, den wir Mitarbeiter des Gesundheitswesens noch im Lockdown bekommen haben? Jetzt kann ich nicht mal mehr eine Miete finanzieren.“ Antje Pohle kritisiert die Entwicklung der Mieten in Konstanz und fragt sich, wer die Reichen irgendwann pflegen solle, wenn die Menschen, die sich um sie kümmern könnten, aufgrund der hohen Preise nicht mehr da sind.
Antje Pohle sitzt auf einer Bank in einem kleinen Park in Litzelstetten. Seit mehreren Jahrzehnten wohnt sie hier, nun muss sie die ...