Fußball: – Bereits sechs der 14 gestarteten Bezirksligisten sind in der zweiten Hauptrunde des Rothaus-Bezirkspokals ausgeschieden. Vier Clubs am Wochenende auf dem sportlichen Weg. Am „Grünen Tisch“ erwischte es zuvor schon den VfB Waldshut wegen des Einsatzes eines nicht spielberechtigten Juniorenspielers beim 5:0-Erstrundensieg beim SV Rheintal.

Das könnte Sie auch interessieren

Allerdings nutzt dem SV Rheintal das Urteil nicht viel, denn mangels Spieler und Turnierverpflichtungen beim VfR Horheim-Schwerzen musste auf das Pokalspiel verzichtet werden, da eine Verlegung nicht möglich war. Verzichtet hat aus Spielermangel auch der SC Lauchringen auf sein Spiel beim SV Waldhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine späte 0:2-Niederlage musste Bosporus FC Friedlingen beim A-Kreisligisten FC Steinen-Höllstein hinnehmen. Die Gastgeber treffen nun im Achtelfinale beim SV Buch an, der sich unter der Woche mit 5:2 beim FC Bergalingen durchgesetzt hatte.

Überraschend kam das „Aus“ für den FC Schönau, der beim A-Kreisligisten FC Hauingen nach 120 Minuten mit einem 2:2 vom Platz ging. Erst in der Schlussminute der regulären Spielzeit rettet Dominik Pfeifer seine Elf mit einem verwandelten Strafstoß in die Verlängerung, als er die Hauinger Führung durch Eugen Suppes ausglich. Vier Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Tim Eckert das 2:1 für den nun in Unterzahl spielenden Gast, doch in der 112. Minute gelang dem eingewechselten Johann Suppes das 2:2, das gleichbedeutend mit dem Achtelfinaleinzug des FC Hauingen war.

Das könnte Sie auch interessieren

Dramatik beim FC RW Weilheim

Ebenfalls in die Verlängerung ging es im ersten von vier Bezirksliga-Duellen der zweiten Hauptrunde zwischen dem FC RW Weilheim und dem FC Tiengen 08. Die Blitzführung der Gastgeber durch Fabian Zumkeller (2.) drehten Nexhdet Gusturanaj per Strtafstoß (15.) und Lukas Peric (30.) vor der Pause zur Gästeführung. Im zweiten Abschnitt legte Peric für die nun in Unterzahl spielenden Tiengener nach, ehe Louis Schanz (79.) und Michael Emmerich per Strafstoß (85.) die Verlängerung erzwangen.

Nun drehten die Hausherren auf, gingen durch Marius Oberle (99.) in Führung. Fabian Zumkeller (103.) legte eine Minute nach der zweiten Gelb-Roten Karte gegen den FC Tiengen 08 zum 5:3 nach. Dem eingewechselten Tomas Masek machte es vier Minuten vor dem Abpfiff mit dem 4:5 nochmals spannend bis zum Schlusspfiff von Lukas Gäng (Erzingen).

Gruppe 1:

FC Steinen-Höllstein – Bosporus FC Friedlingen 2:0; SF Schliengen – TuS Stetten 4:2; Spvgg. Bamlach-Rheinweiler – FC Huttingen 5:2; FC Zell – TuS Efringen-Kirchen 1:3.

Gruppe 2:

SC Minseln – SG Grenzach-Wyhlen 1:4; FC Hauingen – FC Schönau 2:2 n.V.; FV Fahrnau – SV Todtnau 5:0; SV Herten – SG FC Wehr-Brennet 2:1.

Rothaus-Bezirkspokal 2020/2021

Gruppe 3:

SV Schwörstadt – SG Mettingen-Krenkingen 2:4; FC Bergalingen – SV Buch 2:5; FC RW Weilheim – FC Tiengen 08 5:4 n.V.; SG Niederhof-Binzgen – SV Eichsel 3:4.

Hoffnung: Mit diesem Flugkopfball erhöhte Kevin Rothe auf 2:0 für die SG Niederhof/Binzgen, unterlag am Ende aber doch mit seiner Elf gegen den SV Eichsel mit 3:4.
Hoffnung: Mit diesem Flugkopfball erhöhte Kevin Rothe auf 2:0 für die SG Niederhof/Binzgen, unterlag am Ende aber doch mit seiner Elf gegen den SV Eichsel mit 3:4. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Gruppe 4:

ESV Waldshut – SV Rheintal 3:0 (Urteil); SG Bettmaringen-Mauchen – SV Jestetten (Mittwoch, 19. August, 19 Uhr); SV Waldhaus – SC Lauchringen 3:0 (Urteil); FC Hochrhein – FC Erzingen (Mittwoch, 9. September, 19.30 Uhr).

Kai Karau macht in 40 Sekunden aus 0:2 ein 2:2

Binnen 40 Sekunden drehte Kai Karau das Spiel für den SV Eichsel bei der SG Niederhof/Binzgen.

Eiskalt: Kai Karau (Nr. 11) traf binnen 40 Sekunden doppelt für den SV Eichsel gegen Julian Merz und machte in der 48. Minute aus dem 0:2-Rückstand ein 2:2 bei der SG Niederhof/Binzgen.
Eiskalt: Kai Karau (Nr. 11) traf binnen 40 Sekunden doppelt für den SV Eichsel gegen Julian Merz und machte in der 48. Minute aus dem 0:2-Rückstand ein 2:2 bei der SG Niederhof/Binzgen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Die Gastgeber führten zur Pause nach Treffern von Christian Keller (14.) und Kevin Rothe (18.). Nach dem Wechsel schlug Karau in der 48. Minute gleich zwei Mal zu, drei Minuten später besorgte Kevin Grunert die 3:2-Führung.

Pokalsieg: Jonas Häußermann (links) und der ihm gratulierende Kai Karau (Nr. 11) sorgten mit zusammen drei Toren für den 4:3-Erfolg des SV Eichsel bei der SG Niederhof/Binzgen.
Pokalsieg: Jonas Häußermann (links) und der ihm gratulierende Kai Karau (Nr. 11) sorgten mit zusammen drei Toren für den 4:3-Erfolg des SV Eichsel bei der SG Niederhof/Binzgen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Der eingewechselte Jonas Häußermann knackte mit dem 4:2 (63.) den letzten Widerstand. Das 3:4-Anschlusstor durch den eingewechselten Lukas Kollnberger kam für die Hausherren zu spät. Zudem vergaben sie zuvor die Chance zum Anschluss durch einen Strafstoß, den Markus Oeschger verschoss.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit einem deutlichen 5:0 schickte der B-Kreisligist FV Fahrnau den eine Klasse höher spielenden SV Todtnau zurück ins hintere Wiesental. Das Aus von dessen Ligarivalen TuS Stetten beim B-Kreisligisten SF Schliengen mit 2:4 kam ebenfalls überraschend, zumal die Gastgeber zur Pause schon 3:0 führten. In der Schlussphase mussten dann auch noch zwei Lörracher mit „Rot“ vom Platz.

Kapitänstreffen: Mario Probst (vorn) wehrte sich mit dem SV Schwörstadt lang gegen das Aus im Rothaus-Bezirkspokal, verteidigt hier den Ball gegen Felix Erne von der SG Mettingen/Krenkingen.
Kapitänstreffen: Mario Probst (vorn) wehrte sich mit dem SV Schwörstadt lang gegen das Aus im Rothaus-Bezirkspokal, verteidigt hier den Ball gegen Felix Erne von der SG Mettingen/Krenkingen. | Bild: Scheibengruber, Matthias

SV Schwörstadt unterliegt Bezirksliga-Neuling

Bezirksliga-Aufsteiger SG Mettingen/Mettingen brauchte eine gewisse Zeit, um nach dem viertägigen Trainingslager in Waldachtal im Pokalspiel beim SV Schwörstadt in Schwund zu kommen. Das 1:0 durch Julian Bächle (13.) glich Robert Brombach-Pfennighaus fast im Gegenzug aus.

Schneller Ausgleich: Robert Brombach-Pfennighaus (Mitte) traf kurz nach dem Führungstreffer der SG Mettingen/Krenkingen zum 1:1-Zwischenstand bei der 2:4-Niederlage des SV Schwörstadt.
Schneller Ausgleich: Robert Brombach-Pfennighaus (Mitte) traf kurz nach dem Führungstreffer der SG Mettingen/Krenkingen zum 1:1-Zwischenstand bei der 2:4-Niederlage des SV Schwörstadt. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Nach einem Freistoß reagiert Frederik Happle (29.) blitzschnell, besorgte die erneute Führung des Gastes. Kurz vor der Pause erhöhte Marius Thoma mit einem verdeckten Schuss auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel gelang Moritz Erne gar das 4:1. Der Schwörstadter Anschlusstreffer durch Andreas Ranert setzte keine weiteren Kräfte mehr frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Die frühe Führung durch Jochen Bürgin (9.) ebnete dem TuS Efringen-Kirchen im Bezirksliga-Duell beim FC Zell den Weg ins Achtelfinale. Fabio Hallasch (24.) legte nach und erst kurz vor dem Seitenwechsel gelang Kevin Weiß der Anschlusstreffer. In der Schlussphase machte Stefan Hilpuesch mit dem 3:1 den Sack zu.

A-Kreisligist FC Huttingen kassierte bei der klassentieferen Spvgg. Bamlach-Rheinweiler mit 2:5 nicht nur eine empfindliche Niederlage, sondern musste schon vor der Pause auch noch eine Rote Karte (41.) verkraften. Aus dem fälligen Strafstoß zogen die zu diesem Zeitpunkt mit 1:0 führenden Hausherren noch keinen Nutzen. Erst nach der Pause ging es rund im Rebland, als die Hausherren auf 3:1 davon zogen. Das 2:3 läutete eine spannende Schlussphase mit drei weiteren Toren ein.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €