Thema & Hintergründe

FC Schönau

Logo FC Schönau

Der Heimatverein von Bundestrainer Joachim Löw gehört zwar zu den zehn ältesten Vereinen des Bezirks Hochrhein, ist in der heutigen Form jedoch erst 1974 durch die Fusion mit dem Stadtrivalen TuS Schönau entstanden. Abgesehen von einem Ausrutscher in die B–Klasse (1978/79) spielte der FC Schönau danach stets Bezirks- oder Landesliga. Nach sieben mageren Jahren in der Kreisliga A von 2001 bis 2008 zählt der FC Schönau – 2015/16 sogar kurz in der Landesliga – zu den festen Größen der Region.

Neueste Artikel
Bezirksliga Hochrhein VfB Waldshut hat noch einen dicken Hals und will den Lauf des FC Zell stoppen
Fußball-Bezirksliga: Nach zehn erfolgreichen Spielen erstmals besiegte Gastgeber müssen im Verfolgerduell in der Schmittenau auf zwei gesperrte Spieler verzichten. SV Herten hat den Spitzenreiter FC Wittlingen zu Gast. FC Erzingen will sich gegen den FC Hochrhein für das 1:8-Debakel beim FC Zell rehabilitieren. FC Wallbach peilt gegen auswärts schwachen FC Schönau den dritten Sieg in Folge an
Wieder an Bord: Abwehrchef Bora Kalyon fehlte dem VfB Waldshut schmerzlich beim 2:4 in Efringen-Kirchen. Nun im Verfolgerduell gegen den FC Zell ist der 33-Jährige wieder dabei und soll mit Fayik Onurlu ein gutes Auge auf die Zeller Offensive werfen.
FC Schönau - FV Lörrach-Brombach II FC Schönau feiert deutlichen 5:0-Sieg gegen den FV Lörrach-Brombach II
Fußball-Bezirksliga: Gastgeber haben zunächst viel Mühe mit der jungen Elf von Thorsten Meier. Tim Behringer trifft nach der Pause doppelt. FV Lörrach-Brombach II rutscht nach der vieten Niederlage in Folge auf einen Abstiegsplatz
Zwei Treffer: Tim Behringer machte mit zwei Toren nach der Pause den 5:0-Sieg des FC Schönau gegen den FV Lörrach-Brombach II perfekt.
FC Schönau Mit „Sieben auf einen Streich“ erlebt Tim Eckert vom Bezirksligisten FC Schönau ein märchenhaftes Fußballspiel
Bezirksliga-Fußballer hilft der „Zweiten“ in der Kreisliga B-2 aus und erzielt sagenhafte sieben Tore zum 8:7-Sieg seiner Mannschaft beim SV Todtmoos. Trainer Axel Rümmele erzählt dem SÜDKURIER von einem absolut denkwürdigen Spiel mit einem typischen Handball-Resultat. Zweites kurioses Ergebnis in dieser Liga nach dem 22:1-Sieg des FSV Rheinfelden II bei der Spvgg. Brennet-Öflingen II vor fünf Wochen
Märchenhafte 7 Tore auf einen Streich: Tim Eckert (auf unserem Archvibild natürlich mit der Nummer 7 auf dem Rücken) traf beim kuriosen 8:7-Sieg des B-Kreisligisten FC Schönau II in Todtmoos sieben Mal ins gegnerische Tor.
Bosporus FC Friedlingen - FC Wittlingen Imad Kassem Saad führt den FC Wittlingen mit drei Toren zum 7:0-Kantersieg bei Schlusslicht Bosporus FC Friedlingen
Fußball-Bezirksliga: Spielender Co-Trainer von Tiziano Di Domenico leistet sich beim siebten Sieg in Folge sogar den Luxus, mit einem Strafstoß an Zico Struss zu scheitern. Fünf Mal in Serie besiegte Gastgeber scheitern in der Anfangsphase zwei Mal an Aykut Kaya und ergeben sich nach dem Doppelschlag ihrem Schicksal
Matchwinner: Drei Tore steuerte Imad Kassem Saad (Mitte, im Spiel beim SV 08 Laufenburg in der vergangenen Saison) zum 7:0-Kantersieg des FC Wittlingen beim Schlusslicht BFC Friedlingen bei.
VfB Waldshut - Bosporus FC Friedlingen Arber Islami hat die zündende Idee und legt Marjan Jelec den Ball zum 3:2-Sieg des VfB Waldshut gegen Bosporus FC Friedlingen auf – mit Videos!
Fußball-Bezirksliga: Gastgeber sichern sich in den Schlussminuten den fünften Sieg in Serie und setzen sich oben in der Tabelle fest. Personell gebeutelter Aufsteiger ärgert sich über späten Gegentreffer durch Marjan Jelec. Vassilios Dimitriadis erzielt zwei Treffer für den VfB Waldshut, die Diskussionen bei der BFC-Abwehr auslösen
Matchwinner: Der eingewechselte Arber Islami (rechts, gegen Orhan Tatli) bereitete kurz vor Schluss mit beherztem Einsatz den 3:2-Siegtreffer des VfB Waldshut gegen Bosporus FC Friedlingen durch Marjan Jelec vor.