Thema & Hintergründe

FC Schönau

FC Schönau

Der Heimatverein von Bundestrainer Joachim Löw gehört zwar zu den zehn ältesten Vereinen des Bezirks Hochrhein, ist in der heutigen Form jedoch erst 1974 durch die Fusion mit dem Stadtrivalen TuS Schönau entstanden. Abgesehen von einem Ausrutscher in die B–Klasse (1978/79) spielte der FC Schönau danach stets Bezirks- oder Landesliga. Nach sieben mageren Jahren in der Kreisliga A von 2001 bis 2008 zählt der FC Schönau – 2015/16 sogar kurz in der Landesliga – zu den festen Größen der Region.

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Regionalsport Hochrhein Die einzige Sensation in der ersten Hauptrunde des Rothaus-Bezirkspokals schafft der ESV Waldshut und freut sich nun auf den Pokal-Knaller gegen den VfB Waldshut
C-Kreisligist setzt sich nach Verlängerung mit einem 4:4 gegen den zwei Klassen höher spielenden FC Grießen durch. Bezirksligisten lassen sich hingegen von ihren unterklassigen Gastgebern nicht düpieren. Vier Bezirksliga-Duelle in der zweiten Runde am kommenden Wochenende
Sieg für den SV Schwörstadt: Marco Malerba (Nr. 14) überwindet Schlussmann Fabian Tombrink und leitet den 2:1-Sieg seiner Elf beim FC Dachsberg ein. Nun gibt es am Wochenende ein Kräftemessen auf heimischem Terrain gegen Bezirksliga-Aufsteiger SG Mettingen/Krenkingen, der sich mit x:x beim SV Albbruck durchsetzte.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Vizemeister FSV Rheinfelden steigt im Sommer 2014 trotz des verlorenen Relegationsspiel gegen den SV Au-Wittnau in die Landesliga auf
Fußball-Bezirksliga 2013/14: Neuling schafft den Durchmarsch aus der Kreisliga A. SV Weil II bleibt trotz souveränem Meistertitel der Aufstieg verwehrt. Der Tabellendritte FC Schönau macht sich vergeblich Hoffnung auf eine Teilnahme an den Aufstiegsspielen. FC Grießen, SV BW Murg und SV Jestetten müssen absteigen
Durchmarsch geglückt: Aus der Kreisliga A stürmte der FSV Rheinfelden in der Saison 2013/14 geradewegs durch in die Landesliga.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: FC Tiengen 08 holt sich 2012 im letzten Spiel den Meistertitel und der FC Wallbach rettet sich wie durch ein Wunder vor dem Abstieg
Fußball-Bezirksliga 2011/2012: Michael Schilling führt die Elf vom Langenstein zurück in die Landesliga und verabschiedet sich zum FC St. Gallen. FC Wallbach holt 32 Punkte in der Rückrunde und verhindert so den Abstieg. David Held vom TuS Efringen-Kirchen wird mit 33 Treffern bester Torschütze der Liga. FC Wehr marschiert ausgerechnet zum 100. Vereinsgeburtstag aus der Landesliga in die Kreisliga A durch. Neuling TuS Stetten steht nach elf Spielen an der Tabellenspitze und steigt am Ende noch ab
Meister 2012: Der FC Tiengen 08 setzte sich am letzten Spieltag im Fernduell mit dem TuS Efringen-Kirchen durch. Das Heimspiel gegen Absteiger TuS Stetten wurde 6:0 gewonnen, während die punktgleichen Rebländer zeitgleich mit 1:4 beim Absteiger SV Schwörstadt verloren.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Souveräner SV Herten feiert im Juni 2011 einen „Meistertitel mit Ansage“
Fußball-Bezirksliga 2010/2011: Torjäger Michael Amrein schießt die Elf von Thorsten Szesniak zum größten Triumph der Vereinsgeschichte. FC RW Weilheim scheitert erst in der Relegation am Landesliga-Aufstieg. Aufsteiger SG Schlüchttal düpiert als Tabellensechster die Konkurrenz. Vorjahres-Aufsteiger FC Hauingen und SV Schopfheim verabschieden sich gemeinsam mit den Neulingen SV Todtnau und FC Huttingen aus dem Oberhaus des Bezirks.
Meister mit Ansage: Der SV Herten holte sich 2011 erstmals in seiner Geschichte den Bezirksliga-Titel und stieg in die Landesliga auf.
Bezirksliga Hochrhein Bezirksliga-Serie im SÜDKURIER: Im Sommer 2010 darf sich der FC Wehr ganze zwei Minuten lang als Meister fühlen
Fußball-Bezirksliga 2009/2010: Silfang-Elf verpasst den Titel und schafft in der Relegation das Wunder von Untermünstertal. SV 08 Laufenburg rettet sich erst am vorletzten Spieltag gegen Überraschungs-Aufsteiger FC Hauingen vor dem Abstieg in die Kreisliga A. Beim FC 08 Bad Säckingen wird ein Spiel auf zwei Plätzen ausgetragen. Vor der Saison gelingt dem FC Eintracht Stetten ein kurioser Aufstieg in die Landesliga. Gianluca Brogno holt sich dank sechs Treffer in den letzten beiden Partien die Torschützenkrone
FC Wehr krönt seine Saison: Dank der Treffer von Sven Oertel (vorn, links) gewinnt die Eld von Trainer Lothar Silfang (rechts) mit 2:0 im Relegations-Rückspiel bei der Spvgg. Untermünstertal und steigt 2010 zum vorerst letzten Mal in die Landesliga auf.
Fußball Fuß-Shake in Zeiten der Corona-Sorgen: Die besten Videos aus den Amateurligen!
Am Wochenende rollte der Ball auch wieder in den regionalen Ligen. Wir haben die besten Videos vom Rückrundenauftakt in der Landesliga Staffel 3 und der Bezirksliga Hochrhein. Doch nicht nur Tore sind zu sehen – auch eine dem Corona-Virus geschuldete Begrüßungszeremonie der etwas anderen Art...
Kicker mit Köpfchen benutzen in Zeiten von Corona die Füße zur Begrüßung – wie hier die Spieler des TSV Pfullendorf (graue Trikots) beim Testspiel gegen den TSV Singen.
FC Schönau Faik Zikolli verlässt im Sommer nach zwei Jahren den FC Schönau
Fußball-Bezirksliga: Schwarzwälder müssen sich zur Saison 2020/21 einen neuen Trainer suchen. Rückzug des 40-jährigen Weilers erfolgt aus persönlichen Gründen. Co-Trainer Konrad Walleser stellt Amt ebenfalls zur Verfügung
Abschied im Sommer: Nach zwei Jahren trennen sich die Wege von Trainer Faik Zikolli (rechts, mit Axel Rümmele) und dem FC Schönau.
Bezirksliga Hochrhein Aufsteiger FC Schlüchttal bejubelt Siege nur in der Fremde
Ausführliche Zwischenbilanz zur Winterpause in der Fußball-Bezirksliga. SV Herten feiert beim FC Tiengen 08 mit 10:0 den höchsten Sieg. Shaban Limani (FC Erzingen) führt die Torjägerliste mit 17 Treffern an. Lukas Stelter vom Neuling FC Hochrhein hält drei Strafstöße. VfB Waldshut hat nach 45 Jahren die Rückkehr in den überragionalen Fußball im Visier. Schiedsrichter-Chef Ralf Brombacher leitete bereits acht Spiele.
Seltenheitswert: Aufsteiger FC Schlüchttal hatte nach seinem guten Start im Verlauf der Saison kaum noch Grund zum Jubel. Erst in den letzten beiden Spielen vor Winterpause fing sich das Team, holte vier seiner zwölf Punkte und bleibt zu Hause noch ohne Sieg.
SV Herten - FC Schönau SV Herten verabschiedet sich mit einem 4:1-Erfolg gegen den FC Schönau in die Winterpause – mit Videos!
Fußball-Bezirksliga: Gastgeber feiern den dritten Sieg in Folge und erzielten in den letzten drei Spielen stolze 20 Tore. FC Schönau muss auf zahlreiche Stammspieler verzichten. Demirci schießt vor der Pause einen Strafstoß neben das Tor. SVH-Schlussmann Vadim Herz sieht bei seiner Premiere kurz vor Schluss die Rote Karte
Mit drei Siegen in die Winterpause: Mit Vehemenz und Torhunger stürmte der SV Herten mit Alessio Paciulli (Mitte) beim 4:1-Heimieg gegen den FC Schönau.