„In einem sehr gut aufgestellten Verein aktiv mitzuwirken, um gemeinsam erfolgreich zu arbeiten, ist eine motivierende und zugleich sehr interessante Aufgabe“, sagt Steck. Der 49-Jährige besitzt viel Erfahrung als Trainer: Seit 2001 gelangen ihm mit sieben Vereinen fünf Aufstiege.

Das könnte Sie auch interessieren

Gleich zu Beginn seiner Trainerlaufbahn stieg er mit dem SV Reute in die Bezirksliga auf (2001-2003), dann trainierte er den SV Kehlen in der Bezirksliga (2003-2005), mit dem TSV Berg gelang der Sprung in die Bezirksliga (2005-2007), mit dem VfB Friedrichshafen der Aufstieg in die Verbandsliga (2007-2009), mit dem FC Überlingen der Aufstieg in die Landesliga (2009-2011) und mit dem FV Weiler der Aufstieg in die Verbandsliga (2012-2015). In der Saison 2016/17 trainierte Steck die U23 des FV Ravensburg.

Seither pausierte der gebürtige Ulmer und nutzte die Zeit unter anderem für ein Praktikum beim VfB Stuttgart und Werder Bremen sowie zur Weiterbildung zum Gymnasiallehrer.