Tennenbronn

Schwarzwald
Quelle: Achim Mende
Zugang zu allen Inhalten in Web & App 30 Tage kostenlos testen
Josfe Fleig, Ehrenmitglied und Gründer der Jugendkapelle des Musikvereins Frohsinn in Tennenbronn, ist mit 95 Jahren verstorben.
Tennenbronn „Wir behalten Josef Fleig in sehr guter Erinnerung“: Ehrenmitglied des Musikvereins Frohsinn Tennenbronn stirbt mit 95 Jahren
Ein Nachruf des Musikvereins Frohsinn auf einen Musiker und Menschen, der dafür gesorgt hat, dass der Verein das wurde, was er heute ist.
Tennenbronn Erst schließt die eine Praxis, dann die andere: In Tennenbronn gibt es nur noch bis zum Jahresende einen Hausarzt
Ortsvorsteher und Stadt sind auf der Suche nach einer Lösung – die gestaltet sich aber schwierig. Schon im vergangenen Jahr hatte man auf Tafeln an der Straße gesucht.
Tennenbronn „Es wird eine romantische Orgel werden“: 1288 Orgelpfeifen liegen in Tennenbronn für den Einbau bereit
Die 118 Jahre alte Orgel der Christuskirche in Tennenbronn wird erneuert. Die letzte Sanierung war von 65 Jahren. Die Besonderheit der jetzigen Arbeit: Dieses Mal wird ein komplettes Register der alten Domorgel in Regensburg eingesetzt.
Tennenbronn Ein Chorprojekt wird zum vollen Erfolg
  • Neue Sänger bleiben nach Konzert bei Just Singing
  • Verein hatte aufwendig neue Mitglieder gesucht
  • Vor Jahren stand Gesangsverein noch vor dem Aus
Zehn der 16 Sängerinnen und Sänger vom Projektchor stellen sich zu einem Bild auf. Erfreulicherweise werden einige dabeibleiben, worüber sich die Vorstandsfrauen Conny Rapp. Martina Stockburger und Silke Broghammer freuen. Bild: Werner Müller
Tennenbronn Höchstens zwei Vollgeschosse sind im Tennenbronner Baugebiet Bergacker erlaubt
Gemeinderat stimmt Planung zu. Auch Ortschaftsrat hatte sich für jetzigen Plan ausgesprochen
Im Frühjahr 2020 soll der Baubeginn für das Bauvorhaben Bergacker IV sein. Im rot eingekreisten Gelände entsteht das Neubaugebiet. Archivbild:  Werner Müller
Tennenbronn „Ich lasse unseren Ort nicht hängen“
Manfred Moosmann ist seit knapp fünf Monaten als stellvertretender Ortsvorsteher von Tennenbronn im Amt, wo es derzeit keinen hauptamtlichen Ortsvorsteher gibt. Im Interview erläutert er, wie er die Aufgabe neben seinem Beruf schafft, was ihm besonders Spaß macht und welche Themen ihn und der Ortschaftsrat derzeit beschäftigen.
Manfred Moosmann soll neuer Ortsvorsteher von Tennenbronn werden.
Tennenbronn Der Musikverein Harmonie bringt die Zuhörer mit seinem Kirchenkonzert in Adventsstimmung
Arne Waldvogel begeistert als Solist an der Trommel. Auch Johann Sebastian Bach gehört einfach dazu.
Der Musikverein „Harmonie“ Tennenbronn präsentiert sich am Kirchenkonzert mit hoher musikalischer Qualität. Im Bild das Saxophon- und Posaunen-Register.
Tennenbronn Bauarbeiten für Baugebiet sollen im Frühjahr starten
Manfred Moosmann, der stellvertretende Ortsvorsteher, macht beim Baugebiet Druck. Seit zehn Jahren hat es keine Bautätigkeit in Tennenbronn mehr gegeben.
Im Mai soll nach derzeitigem PLan der Baubeginn für das Bauvorhaben Bergacker IV sein, falls die Lieferkette hält. Im rot eingekreisten Gelände entsteht das Neubaugebiet.
Tennenbronn Rat fordert Klarheit zur Festhalle
  • Haushaltsplanberatung im Gremium in Tennenbronn
  • Im Januar soll es ausführlich um die Halle gehen
  • CDU-Fraktion stellt entsprechenden Antrag
So könnte die geplante Festhalle Tennenbronn einmal aussehen. Der Rat fordert nun klare Aussagen zu dem Großprojekt.
Tennenbronn Frohsinn Tennenbronn freut sich aufs Jahreskonzert
  • Volker Braun leitet jetzt die Tennenbronner Musiker
  • Proben versprechen einen fulminanten Auftritt
Mit bestimmenden Handbewegungen setzt Dirigent Volker Braun musikalische Akzente in den Frohsinn-Registern.
Tennenbronn So ehrt Tennenbronn verdiente Bürger
Lob und Dank für das Engagement fürs Gemeinwohl – und eine unterhaltsame Ansprache von Vize-Ortsvorsteher Moosmann.
Die geehrten Bürger aus Tennenbronn stellen sich zum Gemeinschaftsfoto. Mit Krawatte Manuel Götz, links dahinter Manfred Moosmann. Bild: Veranstalter
Schramberg So sucht die Stadt Schramberg erneut einen Ortsvorsteher
Die Stadtverwaltung wirbt für Tennenbronn – und hofft auf eine kontaktfreudige, zuverlässige und gut strukturierte Person.
Immer noch verwaist ist das Rathaus in Tennenbronn: Die Suche nach einem neuen Ortsvorsteher für diesen Stadtteil von Schramberg läuft weiter.
FV Tennenbronn - FC Königsfeld Last-Minute-Sieg für Tennenbronn. Mit Videos!
Dank eines Treffers in der vorletzten Minute konnte der FV Tennenbronn das Spiel gegen den FC Königsfeld doch noch mit 2:1 für sich entscheiden.
FV Tennenbronn (blau) und FC Königsfeld brauchten beide Zeit um sich warmzuspielen.
Tennenbronn Erinnerung an eine Pfarrerfamilie
  • Schicksal steht im Mittelpunkt des Volkstrauertags
  • Gedenktafel vor der evangelischen Kirche enthüllt
Eine Gedenktafel, die am Volkstrauertag enthüllt wurde, erinnert an den ehemaligen Gemeindepfarrer Wilhelm Karle, der 1939 nach Großbritannien emigrierte, um der Judenverfolgung durch das NS-Regime zu entgehen. Von links Robert Hermann vom Heimathaus, Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr, Gerhard Labor (VdK) und Ortsvorsteher-Stellvertreter Manfred Moosmann.
Tennenbronn Die Heimathausgruppe erinnert an die dunkle Zeit des Dritten Reichs in Tennenbronn
Die Mitglieder haben sich mit dem Zeitabschnitt beschäftigt, der bisher noch nicht aufgearbeitet worden war. Jetzt gibt es ein neues Buch und eine Erinnerungstafel.
Mitglieder der Heimathausgruppe fertigen das Fundament für die Erinnerungstafel an Pfarrer Karle auf dem Vorplatz der evangelischen Kirche. Bild: Heimathausgruppe
FV Tennenbronn - FV Marbach Knapper Auswärtserfolg für Marbach
Tabellenführer gewinnt in Tennenbronn knapp, aber verdient.
Die Spieler des FV Marbach bejubeln den ersten Treffer durch Florian Ehmann.
Landkreis & Umgebung
Deißlingen Promille-Fahrer prallt in Deißlingen auf einen Streifenwagen
Ein 19-jährige Lenker eines VW Eos ist Samstagnacht in alkoholisiertem Zustand mit einem entgegenkommenden Streifenwagen zusammengestoßen. Ein Polizeibeamter erlitt dabei leichte Verletzungen.
Unser Archivbild zeigt eine eine Leuchtschrift auf einem Polizeifahrzeug.
Region Harte Zeiten für Kriminelle? Wo die Corona-Pandemie das Land sicherer gemacht hat – und wo nicht
Die Corona-Pandemie hat auch Einfluss auf die Kriminalität im Südwesten. So mancher Krimineller hatte während der Lockdowns eine besonders schwere Zeit. Hat Corona das Land sicherer gemacht? In Teilen, wie unsere Auswertung zeigt. Manchen Machenschaften kann aber nicht mal eine Pandemie etwas anhaben.
Einbrecher hatten es während der Corona-Pandemie schwer.
Daten-Story Wie kriminell ist Ihr Heimatort? Finden Sie es heraus!
Schläger, Einbrecher, Diebe – Südbaden ist nicht vor Kriminellen gefeit. Wie viele Straftaten in der Region und in Baden-Württemberg in den letzten Jahren begangen wurden, haben wir für Sie aufbereitet – für jeden einzelnen Ort im Südwesten.
So viele Verstöße gegen das Gesetz gab es in Ihrem Heimatort.
Schwarzwald-Baar-Kreis Corona im Schwarzwald-Baar-Kreis: Inzidenz bei 556, über 1500 aktuell Infizierte und ein dringender Appell der Oberbürgermeister aus VS, Donaueschingen, Rottweil und Tuttlingen
Die Coronazahlen im Schwarzwald-Baar-Kreis klettern von Tag zu Tag auf ein neues Rekordniveau. Aktuell liegt die Sieben-Tages-Inzidenz bei 556,2 – ohne Ende in Sicht. Derweil fordern 19 Oberbürgermeister Südbadens von Sozialminister Manne Lucha in einem Offenen Brief "möglichst viele Mobile Impfteams".
Zwei Mobile Imfpteams betreibt das Schwarzwald-Baar-Klinikum aktuell, ein weiteres soll bald hinzukommen. 19 Oberbürgermeister aus Südbaden, darunter auch Jürgen Roth aus Villingen-Schwenningen, Erik Pauly aus Donaueschingen und Ralf Broß aus Rottweil, haben in einem Offenen Brief an Sozialminister Manne Lucha nun nach mehr Impfteams gebeten.
Rottweil Gleichberechtigung ist hier noch ein Fremdwort: Neuer Film zeigt, wie es beim Rottweiler Narrensprung zugeht
„Narren“ kommt ganz ohne Kommentar aus. Wiltrud Baier und Sigrun Köhler haben für den Dokumentarfilm über den Rottweiler Narrensprung drei Jahre lang recherchiert.
Ein Rottweiler Bettelnarr zu Besuch bei einer alten Frau. Der Film wurde auch vor Corona gedreht.