Fußball-Landesliga: FC Bad Dürrheim – FV Marbach 3:2 (2:2). – Die Kurstädter konnten im Derby und Kellerduell einen wichtigen Heimsieg einfahren. Dabei hatten die kampfstarken Gäste aus Marbach, angeleitet von ihrem neuen Trainer Michael Schnee, zunächst mehr vom Spiel.

Video: SK

Die Marbacher rannten an, die Tore schossen aber die Dürrheimer. Ramiro de Lillo traf vor 220 Zuschauern nach zehn Minuten zum 1:0. Dann ein tolles Solo des besten Spielers auf dem Platz, Luis Armando Lopez Alvarado, das der Spanier gekonnt mit dem 2:0 abschloss (19.).

Video: SK

Die Marbacher zeigten sich freilich wenig beeindruckt. Nach einem ihrer zahlreichen Eckbälle konnte Marco Effinger verkürzen (23.). Glück hatte der Dürrheimer Keeper Moritz Karcher kurz darauf, dass Marco Effinger nur das Außennetz traf. Karcher parierte in der 32. Minute gegen Marco Effinger, mit dem Nachschuss war aber Chihan Turan erfolgreich: es hieß 2:2.

Video: SK

So war das umkämpfte und rassige Derby auch in der zweiten Halbzeit sehr spannend. De Lillo und Tijan Jallow ließen gute Tormöglichkeiten für die Kurstädter liegen. Aus dem Gewühl heraus wäre aber auch beinahe der FVM in Front gegangen. De Lillo hatte für die Rot-Weißen bei einem Freistoß an die Latte Pech (78.). Gleich darauf scheiterte der eingewechselte Almami Camara am Marbacher Keeper Matthias Gißler.

Video: SK

Beide Teams wollten den Sieg. Der eingewechselte Drilon Fetahi traf nur den Dürrheimer Querbalken. Besser machte es de Lillo mit einem Freistoß in der 87. Minute. Der spanische Stürmer traf mit seinem zweiten Tor am Nachmittag zum Dürrheimer Sieg. Der Dürrheimer Tijan Jallow sah beim Torjubel wegen angeblicher Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte.

Der FC Bad Dürrheim gastiert bereits am Mittwoch beim SC Gottmadingen-Bietingen zum Nachholspiel.

Tore: 1:0 (10.) de Lillo, 2:0 (19.) Lopez Alvarado, 2:1 (23.) M. Effinger, 2:2 (32.) Turan, 3:2 (87.) de Lillo. – SR: Roeck (Öhningen-Gaienhofen). – Z: 220. – Bes. Vork.: Jallow (FC Bad Dürrheim) Rot (87.) Schiedsrichterbeleidigung.