Kurze, spritzige Wort- und Musikbeiträge erheiterten die Gäste. Warum der Name Franz so beliebt ist und wie viele Emails der Narrenrichter Jürgen Koterzyna wirklich verschickt, wurde an diesem Vormittag nicht endgültig geklärt.