Im Prinzip war es von vornherein absehbar: Zwar beteuerte auch Annegret Kramp-Karrenbauer, wie so viele vor ihr, ihre Unschuld vor dem Hohen Grobgünstigen Narrengericht zu Stocken – und sie verteidigte diese Ansicht auch mit einer furiosen