Fußball: – Pünktlich zum Start der neuen Saison hat der FC Erzingen frei. Weil die Bezirksliga – bedingt durch den Nichtabstieg am Ende der abgebrochenen Corona-Saison 2019/20 – mit 17 Mannschaften spielt, greift die Elf von Trainer Klaus Gallmann erst eine Woche später ins Spielgeschehen ein. Umso mehr freut sich der Coach, dass er mit seinen Spielern stattdessen gegen einen Hochkaräter den „Ernstfall“ testen kann.

Generalprobe: Trainer Klaus Gallmann ist gespannt, wie sich Bezirksligist FC Erzingen am Samstag, ab 16.15 Uhr, gegen den U18-Nachwuchs aus dem Vorarlberg aus der Affäre zieht.
Generalprobe: Trainer Klaus Gallmann ist gespannt, wie sich Bezirksligist FC Erzingen am Samstag, ab 16.15 Uhr, gegen den U18-Nachwuchs aus dem Vorarlberg aus der Affäre zieht. | Bild: Scheibengruber, Matthias

Beim FC Erzingen ist am Samstag, ab 13 Uhr, die Ausbildungs-Akademie des Vorarlberger Fußballverbands mit zwei Mannschaften zu Gast. Zunächst tritt die mit österreichischen Nachwuchs-Nationalspielern gespickte Vorarlberger U16 gegen die Altersgenossen des SC Freiburg an. Hier gibt es für die Zuschauer ein Wiedersehen mit einem Trio aus der Region, das beim SC Freiburg von Trainer Julian Wiedensohler ausgebildet wird. Neben Torhüter Pascal Bleise aus Jestetten laufen auch die Mittelfeldspieler Luca Marino aus Lauchringen und Noah Wagner aus Tiengen im SCF-Trikot auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Im Anschluss an diese Partie steht der FC Erzingen, ab 16.15 Uhr, den U18-Junioren aus dem Vorarlberg gegenüber. Im Kader der neu von Heinz Fuchsbichler trainierten westösterreichischen Mannschaft stehen unter anderem die Jugend-Nationalspieler Simon Bodrazic (Torwart) sowie die Feldspieler Erkan Yalcin und Samuel Mischitz. Das Team spielt in der österreichischen U18-Akademie-Meisterschaft unter anderem gegen den Nachwuchs von RB Salzburg sowie den Wiener Clubs Austria, WAC und Rapid.

Für das Nachwuchsteam ist das Spiel im Klettgau auch so etwas wie eine Generalprobe. Die Saison beginnt für die Vorarlberger am Samstag, 29. August, in Bregenz, gegen das Team von Austria Wien. Für die Erzinger Bezirksliga-Spieler von Trainer Klaus Gallmann dürfte es angesichts des Talents ihrer jungen Gegenspieler eine besondere Herausforderung sein, sich mit künftigen Nationalspielern Österreichs zu messen und ein achtbares Ergebnis herauszuspielen. Eine Woche später steigen dann auch die Erzinger ins Ligageschehen ein, haben am Sonntag, 30. August, 15 Uhr, den Bosporus FC Friedlingen zu Gast.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €