Während der Spielbetrieb im regionalen Fußball gerade ruht, gibt es im Hegau mit Blick auf die Saison 2020/21 schon eine ganze Reihe von Personalentscheidungen, aber auch viele Fragezeichen. Der FC Singen 04 etwa hat gleich drei Spieler aus dem Oberligakader des 1. FC Rielasingen-Arlen verpflichtet.

Benjamin Winterhalder, Sebastian Stark und Arkadius Patyk wechseln von der Talwiese ins Hohentwielstadion. Mit Benjamin Winterhalder, der der Rielasinger Hintermannschaft mit seiner Zweikampfstärke und seiner Routine zuletzt die nötige Stabilität verlieh, kehrt ein Spieler zurück, der schon glanzvolle Zeiten beim FC Singen miterlebt hat. Im Jahr 2013 wechselte er nach Rielasingen, wo er seither zu den festen Größen zählte.

Der Noch-Rielasinger Benjamin Winterhalder (rechts) im Spiel gegen den FC 08 Villingen.
Der Noch-Rielasinger Benjamin Winterhalder (rechts) im Spiel gegen den FC 08 Villingen. | Bild: Jürgen Rössler

Von 2011 bis 2014 spielte Sebastian Stark bei den Gelb-Blauen, ehe der Offensivspieler über den Hegauer FV 2015 zum 1. FC Rielasingen-Arlen wechselte und seither dort im Einsatz war. 2015 kam auch Arkadius Patyk vom VfR Stockach zum 1. FC Rielasingen-Arlen, wo er hinter Dennis Klose zweiter Torhüter war. Zuvor war Patyk bereits schon einmal für den FC Singen 04 aktiv.

Nicht mehr für die Elf von Trainer Christian Jeske auflaufen werden Denis Hoxha, der ebenfalls aus Rielasingen nach Singen kam und nun zum FC Kreuzlingen geht, sowie Ante Barjasic, der sich dem Bezirksligisten CFE Independiente Singen anschließt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwar klingt die Personalentwicklung beim FC Singen 04, dem es in der Landesliga zuletzt sehr gut lief, nach einer sportlichen Weiterentwicklung, doch Trainer Jeske bremst: „Wir haben da jetzt nicht eine bestimmte Platzierung im Visier!“

Er räumt aber ein: „Wenn wir mit diesem Kader gut arbeiten, dann können wir eine gute Rolle spielen.“ Mitte Juni soll das Training beim Landesligisten dann in Kleingruppen starten, da nicht vor September mit dem Wiederbeginn des Spielbetriebs zu rechnen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Hegau-Nachbar 1. FC Rielasingen-Arlen hat die aktuelle Saison 2019/20 auf Grund der Halbfinalqualifikation im SBFV-Pokal noch nicht ganz abgehakt, doch personell steht zweifelsfrei eine Zäsur an.

Neben den drei Spielern, die zum FC Singen wechseln, ist die Zukunft von Torjäger Nedzad Plavci offen. Mittelfeldmotor Christian Mauersberger zieht es aus Studiengründen in Richtung Stuttgart, und auch mit Torhüter Dennis Klose laufen noch Verhandlungen.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.