Thema & Hintergründe

Hegauer FV

Logo Hegauer FV

Der Hegauer FV gehört zu den jüngeren Vereinen der Region. Im Jahr 2007 wurde der Club gegründet. Bekannt ist der Hegauer FV auch für seine Frauenmannschaft, die sich bereits mehrfach für den DFB-Pokal qualifiziert hat.

Neueste Artikel
Fußball Riesige Vorfreude beim FC Singen 04 und Hegauer FV
Der FC Singen 04 empfängt am Samstag den Hegauer FV zum Derby. Die Formkurve beider Teams driftet derzeit etwas auseinander, sodass HFV-Trainer Ronny Warnick die Singener in der Favoritenrolle sieht.
Nach dem klaren Erfolg gegen den SV Denkingen (links Tobias Rimsberger) will der FC Singen 04 (rechts Daniel Antunes Simoes) gegen den Hegauer FV nachlegen.
Fußball Spielertrainer und Torjäger: Marc Kuczkowski ist doppelt in der Pflicht
Nach dem Rücktritt von Florian Stemmer ist Marc Kuczkowski nicht nur als Stürmer gefordert. Bis ein neuer Coach gefunden ist, übernimmt der Goalgetter als Spielertrainer zusätzlich Verantwortung beim FC Überlingen. Am Samstag haben die Überlinger nun den FC Furtwangen zu Gast.
So kennt man Marc Kuczkowski: jubelnd nach einem Torerfolg. Nach dem Rücktritt von Florian Stemmer ist der Überlinger auch als Spielertrainer aktiv.
Fußball Hegauer FV soll mutig spielen
Die Regionalligafußballerinnen des Hegauer FV empfangen den FSV Wetzlar. Gute Mentalität ist gegen den Zweitliga-Absteiger nötig.
Langeweile wird Theresa Straub (links) am Sonntag wohl nicht haben. Die HFV-Torhüterin bekommt es mit den Stürmerinnen von Zweitliga-Absteiger Wetzlar zu tun.
Fußball Der Tabellenführer kommt ins Hegau-Stadion
Die Fußball-Regionalligafrauen des Hegauer FV empfangen am Sonntag die Bundesligareserve des SC Freiburg zum Duell. Gäste sind bestens in die Saison gestartet.
Das wird nicht einfach für Trainer Marcus Würth und Co-Trainerin Michaela Ruff: Der SC Freiburg II kommt.
Juniorenfußball Drei Heimspiele zum Saisonstart
Junioren des FC 08 Villingen empfangen Hegauer FV und Radolfzell. Auch SG Bräunlingen genießt Heimvorteil
„Wir wollen auf keinen Fall als Verlierer vom Platz gehen“, sagt SG Bräunlingens Trainer Daniel Höll