Und, haben Sie es auch gesehen? Die Zeiten, in denen „Wetten, dass...?“ Schulhofgespräch und von allgemeinem Interesse war, sind ja eindeutig vorbei. Völlig zurecht übrigens. Man muss nicht gesehen haben, wie Thomas Gottschalk sich wie die Karikatur seiner selbst durch die Sendung nuschelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Den lockeren Spruch hat der blonde Bayer zwar noch drauf, aber er ist selten geworden. Ein bisschen zu oft mischt sich ein Anlass zum Fremdschämen in seine Moderation. Wie war das mit Giuliana Gwinn, die doch eigentlich Giulia heißt? Früher hätte er die Namen draufgehabt.

Bei den Wetten fiebert man dann wieder mit

Große Momente gab es am Samstagabend in Friedrichshafen dennoch: Der namensgebende Inhalt, die Wetten, machen die letzte verbliebene Samstagabendshow noch immer zum Ereignis. Wie sich die Mäxe im Europapark die Handys zuwerfen und Marten aus Lützerath Fingerabdrücke identifiziert, entschädigt für einiges.

Ansonsten müsste man Gottschalk raten, doch endlich in den Fernseh-Ruhestand zu treten. Bevor Michelle Hunziker ihm noch die Text-Karten vorlesen muss.

Umfrage wird geladen...