Bunte Lichter, Weihnachtsgesänge und süße Düfte: Die Zeit der Weihnachtsmärkte ist wieder angebrochen. Vom Hochrhein bis nach Friedrichshafen zeigt sich unsere Region mit ihren vielen Weihnachtsmärkten von ihrer schönsten Winterseite.

Eine Übersicht über die Öffnungszeiten finden Sie hier:

Das könnte Sie auch interessieren

Kreis Konstanz

Auch in seiner 27. Auflage war der Weihnachtsmarkt Engen Anziehungspunkt für zahlreiche Besucher. Mit 117 Ständen zählt der Markt zu den größten Weihnachtsmärkten in der Region:

Das könnte Sie auch interessieren
Das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt in Engen ist groß.
Das Angebot auf dem Weihnachtsmarkt in Engen ist groß. | Bild: Christel Rossner

Tolle weihnachtliche Dekoration wurde beim Christkindlemarkt in Heudorf angeboten:

Das könnte Sie auch interessieren

Kunsthandwerk, Dekorationen, Liköre und entzückend singende Kinder: Der Öhninger Kunstmarkt bot allen Besuchern einen festlichen Einstieg in die Adventszeit:

Das könnte Sie auch interessieren

Bodenseekreis

Die Besucher und Standbetreiber zeigten sich mit der Rückkehr des Meersburger Weihnachtsmarktes auf den Marktplatz überaus zufrieden:

Das könnte Sie auch interessieren

Die Salemer Vereine bieten zum Weihnachtsmarkt allerlei Selbstgemachtes. Auch die Internatsschüler sind mittlerweile zum vierten Mal dabei:

Das könnte Sie auch interessieren
Waffelstand der Schule Schloss Salem auf dem Salemer Weihnachtsmarkt im Schlossbezirk.
Waffelstand der Schule Schloss Salem auf dem Salemer Weihnachtsmarkt im Schlossbezirk. | Bild: Mardiros Tavit

Großer Andrang hat anlässlich des traditionellen Nikolausmarktes auf dem Schulhof in Wittenhofen geherrscht – der Markt ist für viele ein unverzichtbarer Treffpunkt:

Das könnte Sie auch interessieren

Die „Bodensee Weihnacht“ in Friedrichshafen mit 63 Hütten ist eröffnet. In den winterlichen Buden finden Besucher Schutz vor Regen und Kälte. Der Markt lockt mit schwäbischen Spezialitäten und Handwerkskunst:

Das könnte Sie auch interessieren

Schwarzwald

Bei Weihnachtsliedern, die über den Unterkirnacher Mühlenplatz klingen und bei einer neue Bühne auf dem Mönchweiler Weihnachtsmarkt kommt festliche Stimmung auf. Über die Höhepunkte der beiden Weihnachtsmärkte berichtet unsere Mitarbeiterin Cornelia Putschbach:

Das könnte Sie auch interessieren

Der Fürstliche Marstall in Donaueschingen präsentierte sich bis Sonntagabend drei Tage lang im gewollt-kreativen Ausnahmezustand. Nicht nachlassende Besucherscharen belohnen die Vorbereitungsarbeit der Organisatorinnen und bestätigen die Sorgfalt bei der Auswahl des Sortiments:

Das könnte Sie auch interessieren
Fürstenberg-Weihnachtswelt – Samstag: Nur eines der vielen „optischen Highlights“ und Hingucker bildet die Anspannhalle des fürstlichen Marstalls, wo die Marktbesucher am Wochenende ausgiebig nicht nur in einer riesigen Auswahl an Hutkreationen und Wohnaccessoirs stöbern.
Fürstenberg-Weihnachtswelt – Samstag: Nur eines der vielen „optischen Highlights“ und Hingucker bildet die Anspannhalle des fürstlichen Marstalls, wo die Marktbesucher am Wochenende ausgiebig nicht nur in einer riesigen Auswahl an Hutkreationen und Wohnaccessoirs stöbern. | Bild: Roland Sigwart

Bei Punsch und Glühwein wurde der Weihnachtsmarkt in Villingen eröffnet. Trotz nasskaltem Winter-Wetter fanden sich zahlreiche Besucher auf dem Münsterplatz ein:

Das könnte Sie auch interessieren

Hochrhein

Erstes Weihnachtsmarkt-Wochenende in Bad Säckingen kommt gut an:

Das könnte Sie auch interessieren

Der Weihnachtsmarkt Hohentengen bot an 20 Ständen viele Inspirationen für die Weihnachtszeit. Die Nikolaus verteilte prall gefüllte Säckchen an die Kinder und sorgte für viele strahlende Gesichter:

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtlicher Budenzauber zwischen den beiden Stadttoren, eine Pyramide mit Getränkeausschank und eine Kunsteislaufbahn auf dem Viehmarktplatz – Waldshuts Weihnachtsmarkt hat viel zu bieten und ist jedes Jahr aufs Neue ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Dies sind die schönsten Bilder vom Eröffnungssamstag:

Das könnte Sie auch interessieren
Dekorative Neuheit: Diese acht Meter hohe Pyramide bereichert erstmals den Weihnachtsmarkt Waldshut, sie ist nicht nur eine Augenweide, sondern verwöhnt auch mit flüssigen Köstlichkeiten.
Dekorative Neuheit: Diese acht Meter hohe Pyramide bereichert erstmals den Weihnachtsmarkt Waldshut, sie ist nicht nur eine Augenweide, sondern verwöhnt auch mit flüssigen Köstlichkeiten. | Bild: Ursula Freudig

Die Besucher konnten am Samstag und Sonntag an 27 Ständen entlang bummeln. Am Sonntag kam sogar um 16 Uhr der Weihnachtsmann auf den Weihnachtsmarkt in Rheinfelden:

Das könnte Sie auch interessieren

Linzgau

Ein Anziehungspunkt in der Region ist die Meßkircher Schlossweihnacht mit dem farbig illuminierten Zimmernschloss. Rund um das Schloss und in dessen Innenhof reihten sich festlich geschmückte Markstände, die mit ihrem besonderen Angebot zum weihnachtlichen Geschenkekauf einluden:

Das könnte Sie auch interessieren
Ständig umlagert war die Feuerstelle bei der Schlossremise, wo die Kinder am wärmenden Lagerfeuer leckeres Stockbrot grillen und Kinderpunsch genießen konnten. Darüber hinaus war für die kleinen Besucher vieles geboten. Bilderbuchkino im Turmzimmer des Zimmernschlosses, Krippenbau und Kerzen ziehen im Schlosskeller mit Thomy dem Weltenbummler.
Ständig umlagert war die Feuerstelle bei der Schlossremise, wo die Kinder am wärmenden Lagerfeuer leckeres Stockbrot grillen und Kinderpunsch genießen konnten. Darüber hinaus war für die kleinen Besucher vieles geboten. Bilderbuchkino im Turmzimmer des Zimmernschlosses, Krippenbau und Kerzen ziehen im Schlosskeller mit Thomy dem Weltenbummler. | Bild: Günther Brender