Thema & Hintergründe

B31

B31

Die Bundesstraße 31 (B31) verbindet die Bodenseeregion mit dem Schwarzwald. Sie verläuft von Breisach/Freiburg über Stockach, Überlingen, Friedrichshafen und Lindau bis zur A96. Der Ausbau zwischen Friedrichshafen und Immenstaad ist im Gang (Bild oben).

Für die B31-neu zwischen Immenstaad und Meersburg standen drei mögliche Trassen zur Diskussion. Im Dezember 2019 hat sich das Regierungspräsidium Tübingen für die Variante B1 entschieden.

Hier bleiben Sie beim Thema B31 auf dem Laufenden.

  • Rechzeitig informiert mit Eilmeldungen zu neuen Baustellen und Sperrungen inkl. Umfahrungsvorschlägen 
  • Fortlaufend aktualisierte Erklär-Artikel zum Ausbauprojekt – leichter Einstieg in das komplexe Thema
  • Wöchentliche Updates zu Planungstand und Debatte
  • Interviews und Reportagen mit Anliegern, Experten, Befürwortern und Gegnern

Zugriff auf alle Artikel, jetzt 1-Monat gratis testen!

Mehr anzeigen
Neueste Artikel
Stetten/Bodenseekreis Klimaaktivisten besetzen seit Montag den Weingartenwald im Bodenseekreis
Die „Weingartenwaldbesetzungsgemeinschaft“ will nach eigener Aussage den Bund davon abhalten, den Weingartenwald teilweise für den Neubau der B 31 zu roden. Wie viele Aktivisten sich bereits in dem Gebiet nördlich von Stetten aufhalten, ist unklar.
Dieses Bild entstand im Januar 2020 bei einem Rundgang mit Vertretern von BUND und Nabu im Weingartenwald. Die B 31-neu soll zwischen Immenstaad und Meersburg auf der Vorzugstrasse B1 hier gerade durchführen.
Löffingen Betrunkener Autofahrer baut auf der B 31 Unfall: Beifahrer wird schwer verletzt
Am Pfingstmontag, 24. Mai, kurz vor 19 Uhr, ereignete sich auf der B 31 in Fahrtrichtung Osten, unmittelbar vor der Gauchachtalbrücke, ein Verkehrsunfall.
Überlingen Unbekannter Lastwagenfahrer beschädigt Leitplanke auf der B31 – Polizei sucht Zeugen
Ein Lastwagenfahrer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Leitplanke auf der B31 zwischen Überlingen-Nußdorf und Uhldingen demoliert.
Ein Streifenwagen steht mit eingeschaltetem Blaulicht am 06.08.2015 in Flensburg (Schleswig-Holstein). (Symbolbild)
Markdorf Die Stadt Markdorf darf beim Bau der Südumfahrung nicht mitbestimmen: So kam es zu der Entscheidung
Am Ende war die Mehrheit doch deutlich: Mit 28 zu 17 Stimmen bei einer Enthaltung erteilte der Kreistag am Dienstagabend dem Antrag der Fraktionen von Grünen und SPD eine Absage, die Stadt Markdorf beim für dieses Jahr vorgesehenen Beschluss über den Bau der Südumfahrung Markdorf mitbestimmen zu lassen. Die beiden Fraktionen hatten sich mit ihrem Antrag für eine entsprechende Resolution des Markdorfer Gemeinderats stark gemacht, die dieser im März verabschiedet hatte.
Zu Stoßzeiten, in der Hochsaison und während B31-Bauarbeiten wälzt sich der Verkehr Blech an Blech durch die Markdorfer B-33-Ortsdurchfahrt. Die geplante Südumfahrung soll vor allem den überörtlichen Transitverkehr aus der Innenstadt fernhalten. Ob die gebaut werden wird, wird der Kreistag entscheiden, ohne Mitbestimmung der Stadt Markdorf.
Markdorf Ein Traktoren-Korso für die Südumfahrung
Mit einer Protestaktion am Donnerstagnachmittag setzte die Initiative Pro Südumfahrung ein Zeichen für das umstrittene Straßenbauprojekt: Für eine gute Stunde war der Verkehr auf der B-33-Ortsdurchfahrt in Markdorf ausgebremst.
Ausgebremst: Mit der Aktion am Donnerstagnachmittag wollte die Interessengemeinschaft Pro Südumfahrung auf die Verkehrsverhältnisse in der Innenstadt aufmerksam machen.
Friedrichshafen Kurioser „Fang“: Angelsportler ziehen bei Frühjahrs-Putzete 300 Meter Erdkabel aus der Brunnisach
Dreck und Unrat gehen den Mitgliedern des Angelsportvereins Friedrichshafen eigentlich bei jeder Frühjahrs-Putzete ins Netz. Doch was sie diesmal an Land zogen, beschäftigte letztlich die Polizei.
Keine Welse, sondern teils armdicke Kabelhüllen – allerdings nur noch ohne das wertvolle „Innenleben“. Die Kupferleitungen wurden herausgeschnitten.
Döggingen Ohne Autoversicherung, aber unter Drogen auf der B 31 unterwegs: 39-Jähriger wird von der Polizei bei Döggingen aus dem Verkehr gezogen
Bei einer Verkehrskontrolle aufgefallen ist der Autofahrer laut einer Mitteilung der Polizei am Donnerstagabend gegen 21 Uhr auf der Bundesstraße 31.
Visual Story Auf dem letzten Streckenabschnitt rollt noch kein Verkehr – wir zeigen Ihnen die B 31-neu bei Friedrichshafen aus der Luft
1,3 der rund sieben Kilometer langen Neubaustrecke bei Friedrichshafen sind noch nicht für den Verkehr freigegeben. Wie sieht es aktuell auf diesem Teilstück der B 31-neu aus? Sehen Sie selbst – mit vielen Bildern und Videos.
Das vorerst letzte Teilstück der B-31-Umfahrung bei Friedrichshafen ist baulich praktisch fertig, derzeit aber für den Verkehr noch gesperrt.
Geisingen 27-Jähriger passt nicht auf: 11.000 Schaden bei Auffahrunfall bei der Einmündung auf die B 31
Der Verkehrsunfall ereignete sich laut Mitteilung der Polizei am Donnerstag gegen 12 Uhr auf der Landesstraße 195.
Überlingen Deutlich dichtere Wohnbebauung im neuen Stadtquartier soll Geld für geplantes städtisches Pflegezentrum in die Spitalkasse bringen
Nachdem das beauftragte Tübinger Architekturbüro wunschgemäß einen neuen Entwurf vorlegte, beschloss der Gemeinderat nun die Verdichtung der Gebäude im Plangebiet „Südlich Härlen“, um mehr Wohnfläche zu schaffen. Offen ist derzeit, ob das ebenfalls geplante Hospiz unter den Tisch fällt.
Westlich des Helios-Spitals (im Hintergrund) und angrenzend an die Bebauung der Schreibersbildstraße entsteht das Baugebiet Südlich Härlen mit einem Pflegezentrum, einer Kindertagesstätte und Wohnbaugrundstücken.
Friedrichshafen Neben dem Tunnel der B 31-neu sollen 400 Wohneinheiten mit urbanem Zentrum entstehen. Das Interesse am Baugebiet ist groß
Das Interesse an dem in Friedrichshafen geplanten Baugebiet „Jettenhauser Esch“ ist bereits groß, auch wenn sich Fragen zu Preisen und zum Verkaufsbeginn noch nicht beantworten lassen. Vertreter der Stadt Friedrichshafen und des Siedlungswerks Stuttgart, Träger des Bauvorhabens, informierten nun zum Planungsstand.
Rechts der B 31-neu und der Waggershauser Straße, quasi neben dem Tunnel, plant das Siedlungswerk Stuttgart das neue Stadtviertel auf der „grünen“ Wiese.
Überlingen Tierisch: Hund und Gänse lösen zwei Auffahrunfälle in Überlingen aus
Gleich an zwei Auffahrunfällen im Bereich von Überlingen waren am Donnerstag Tiere beteiligt. Im ersten Fall rannte ein Hund über die Fahrbahn, im zweiten Fall wollten zehn Laufgänse über die Straße. Die Bilanz: 8000 Euro Schaden – aber Menschen und Tiere wohlauf.
Ein Ausflug auf der Straße kann für Gänse, wie hier für eine Graugansfamilie, gefährlich werden – und auch für Autofahrer. Zehn Laufgänse, die über die Straße wollten, sorgten am Donnerstag bei Überlingen für einen Auffahrunfall.
Geisingen Nach jahrelanger Ungewissheit: Bau des Kreisverkehrs beginnt im Juli
Seit neun Jahren kämpft Geisingen für den Kreisel bei Kirchen-Hausen. Nun haben die Ausschreibungen begonnen. Während des Baus müssen Autofahrer mit Umleitungen rechnen.
Wird er nun gebaut oder nicht? Der Kreisverkehr an der unfallträchtigen Kreuzung B 31/L 185 bei Kirchen-Hausen wird gebaut. Derzeit läuft die Ausschreibung, Baubeginn soll dann im Juli sein.
friedrichshafen Neues Stadtviertel in Jettenhausen mit rund 430 Wohnungen: Wie ist der Stand der Dinge?
Noch vor der Sommerpause soll der Gemeinderat über den Entwurf für einen Bebauungsplan entscheiden. Vorher sind die Bürger gefragt: Rathaus und Siedlungswerk Stuttgart informieren am 6. Mai über den Planungsstand.
Vom Einfamilienhaus bis zum Mehrgeschosser: In Jettenhausen sollen über 400 Wohneinheiten entstehen. Der Bebauungsplan dafür ist im Werden.
Löffingen Unadingens Friedhof bekommt einen neuen Brunnen
Der Gemeinderat verständigt sich auf die Verwendung der Spende des verstorbenen Ehrenbürgers Hugo Ketterer. Außerdem sind in der jüngsten Ratssitzung die Coronatests Thema – sie laufen offenbar gut.
Dieser defekte Brunnen auf dem Unadinger Friedhof soll einem Neuen weichen, könnte aber zu einem Blumenkübel umfunktioniert werden.
Hagnau Die Pandemie sorgt auch in Hagnau für weniger Verkehr. Doch den Bürgern stinkt es nach wie vor
Die Hagnauer sind nicht die einzigen, die an der Lebensader B 31 hängen. Sie sind von ihr aber besonders genervt. Man könnte meinen, dass die Pandemie ihnen ein wenig Entlastung brachte. Dem ist aber nicht so, wie eine Spurensuche zeigt.
Bernd Saible (links) und Florian Heim registrieren zwar, dass der Verkehr coronabedingt an der B 31 in Hagnau abgenommen hat, im April 2020 sogar um 50 Prozent, doch...
Geisingen Rat gibt grünes Licht für Südstrecke: Der Radweg zwischen Gutmadingen und Geisingen bleibt südlich der B 31
Zunächst war es nur eine Übergangslösung während der Sperrung der Donaubrücke. Aber die Variante mit ihrer Trennung von Fahrrad- und motorisiertem Verkehr hat sich bewährt, findet der Gemeinderat.
Der Donauradweg soll auf der Strecke zwischen Geisingen und Gutmadingen dauerhaft auf der bislang als Übergangslösung genutzten Trasse südlich der Bundesstraße B31 verlaufen.
Löffingen Die Affen sind wieder los: Polizei warnt Autofahrer vor drei Tieren am Straßenrand der B 31
Verkehrswarnung am Donnerstag gegen 10.30 Uhr: Vorsichtig fahren zwischen Löffingen und Friedenweiler
Immenstaad Bäume für Ortsbild und Klima: Gemeinde plant Pflanzaktion im Herbst
Auf den Friedhöfen, an der Landesstraße 207 nach Kluftern, bei den Rathäusern in Immenstaad und Kippenhausen sowie in Parks und Wohngebieten soll es grüner werden. Die Gemeinde Immenstaad plant eine Baumpflanzaktion im Herbst.
Auf diese Wiese neben dem Rathaus sollen drei Amberbäume gepflanzt werden.
Hagnau Polizei bittet nach Unfallflucht auf der B 31 bei Hagnau um Hinweise
Nach einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 22.45 Uhr auf der B 31 bei Hagnau bittet die Polizei um Hinweise und sucht nach einem mutmaßlich an der linken Seite beschädigten, ausländischen Lastwagen mit blauer Plane.
Nach einem schweren Unfall ist die Straße zwischen Sauldorf und Meßkirch gesperrt.
Friedrichshafen Verkehr am Colsmanknoten: Ein wenig Geduld ist in jeder Richtung gefragt
Seit Dezember rollt der Verkehr im Bereich des Colsmansknotens anders. Früher ging es über den Kreisel vor ZF von der B 31, jetzt über die Abfahrt direkt hinter dem Riedleparktunnel rechts. Nicht nur zu Stoßzeiten ist deshalb ein wenig Geduld nötig.
Alles neu, alles anders: Die Verkehrslage rund um den Colsmanknoten soll sich mit der Komplettfreigabe des neuen Bundesstraßenabschnitts entspannen.
Immenstaad Auffahrunfall auf der B 31 führt zu hohem Schaden und kurzzeitiger Vollsperrung
Bei einem Unfall auf der B 31 bei Immenstaad ist am Montagabend gegen 18 Uhr nach Polizeiangaben Schaden im fünfstelligen Euro-Bereich entstanden. Für rund 45 Minuten musste die Bundesstraße voll gesperrt werden.
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Archivbild vom 14. Dezember 2018
Friedrichshafen Stadt sieht keinen Handlungsbedarf in der Schnetzenhauser Straße
Anwohner der Schnetzenhauser Straße fordern Geschwindigkeitsbegrenzungen und die Installation eines Blitzers. Die Reaktion der Stadt sorgt nach der Übergabe von rund 100 Unterschriften im Februar nun für Enttäuschung bei Vertretern der Bürgerinitiative. Hoffnungen setzen sie auf den Gemeinderat.
Karl-Heinz Bieser (links) und Ralf Lattner von der Bürgerinitiative Schnetzenhauser Straße sind von der Antwort der Stadtverwaltung enttäuscht.
Löffingen Kurz vor der Gauchachbrücke: 32-Jähriger reagiert zu langsam und verursacht auf der B 31 einen Unfall mit hohem Schaden
In den Zusammenstoß am Freitag gegen 15.40 Uhr waren laut Mitteilung der Polizei drei Fahrzeuge verwickelt.