Video: Tommy Buschle

Fußball: – Im Viertelfinale des Rothaus-Bezirkspokals, das auf den 1. November (Allerheiligen) angesetzt ist, sind nur noch vier Bezirksligisten vertreten. Bei den Spielen am Nationalfeiertag schieden sowohl Titel-Verteidiger FC Wittlingen als auch der SV Buch aus. Ebenso sind der FC Tiengen 08 und der FC Erzingen nicht mehr dabei.

Video: Tommy Buschle

Mit einem äußerst dünnen Kader hatte der FC Erzingen das Abend-Spiel beim TuS Efringen-Kirchen im Rebland angetreten. Auf der Reservebank saßen zwei Akteure der „Zweiten“, Trainer Klaus Gallmann stand selbst in der Start-Elf. Die Hausherren ging schnell durch Ronald Partie und Michael Flad in Führung, ließen es danach etwas ruhiger angehen. Kurz vor der Pause gelang Valentin Loparco der Anschlusstreffer. Erst in der Schlussphase stellten Flad und der eingewechselte Jochen Bürgin den 4:1-Sieg für die Gastgeber sicher.

Das könnte Sie auch interessieren
Video: Tommy Buschle

Der VfB Waldshut kam nach verhaltenem Start gegen den zwei Klassen tiefer spielenden SV Dogern im Verlauf der zweiten Spielhälfte doch noch zu einem standesgemäßen 7:0-Kantersieg. Für die Tore sorgten David Duvnjak (2), Marjan Jelec (2), Tim Birkenheier, Mario Astorino und Stjepan Kovacevic.

Video: Tommy Buschle

Kalt erwischt wurde hingegen Ligarivale SV Buch beim Spitzenreiter der Kreisliga A, Ost, SG Mettingen/Krenkingen. Mit zwei Kontertoren durch Daniel Albicker gingen die zunächst eher verhalten agierenden Hausherren vor über 200 Zuschauern in Detzeln in Führung. Kurz vor der Pause verkürzte Moritz Hackenberger per Foulelfmeter für die ohne die verletzten Pascal Pecoraro und Simon Eckert angetretenen Gäste. Hackenberger traf nach dem Seitenwechsel noch einmal vom Elfmeterpunkt. Zuvor und danach traf Frederik Happle für die Gastgeber und Kevin Sibold setzte acht Minuten vor dem Abpfiff den 5:2-Schlusspunkt. Im Viertelfinale muss das Team aus Krenkingen und Untermettingen beim TuS Efringen-Kirchen antreten.

Video: Tommy Buschle

Kaum richtig Freude am Wiedersehen mit seinem Ex-Verein hatte Matthias Hertweck, neuer Trainer des FC Tiengen 08. Gegen den SV Jestetten stand die Pokalpleite zur Pause fest. Cristian Boscarino, Pascale Moog, Marco Lohr (FE) und Marc Russ hatten bis zum Seitenwechsel für einen 4:0-Vorsprung gesorgt. Kurz vor Schluss gelang Nagip Bujupi der 5:0-Endstand. Im Viertelfinale wartet nun der SV Eichsel, Neuling der Kreisliga A, West, auf die Jestetter.

Video: Tommy Buschle

Dessen Ligarivale und Mit-Aufsteiger SF Schliengen kegelte indessen den Pokalverteidiger FC Wittlingen aus dem Rennen. „Wir hatten zahlreiche Chancen, nutzen sie nicht genügend aus und kassieren Gegentreffer zu einfach. Wir hätten den Erfolg von 2018 gern wiederholt. Schade“, so Trainer Tiziano Di Domenico. Die SF Schliengen, die zuvor bereits den Bosporus FC Friedlingen besiegt hatten, sind nun im Viertelfinale beim FC Zell (3:1 gegen TuS Stetten) zu Gast.

Video: Tommy Buschle