Fußball: – Im Rothaus-Bezirkspokal kommt es im Achtelfinale zu reizvollen Begegnungen. Im Mittelpunkt steht das Duell im Rebland. Hier steht morgen, 19.30 Uhr, der FC Erzingen mit der eindrucksvollen Empfehlung von vier Siegen in Serie beim TuS Efringen-Kirchen auf der Matte. Während die Erzinger ihre zweite „englische Woche“ angehen, laufen die Gastgeber entspannt auf. Sie spielten zuletzt vor elf Tagen, beim 4:1 gegen den FC Wallbach. Bereits in drei Wochen stehen sich die Clubs im Klettgau erneut gegenüber.

Pokalduell: Zuletzt gastierten Luigi Lentisco (links, gegen Jonathan Arnold) und der FC Erzingen am 10. März beim TuS Efringen-Kirchen. Sollte die Pokalpartie wie damals mit einem 4:0-Sieg enden, würden sich die Gäste nicht beklagen.
Pokalduell: Zuletzt gastierten Luigi Lentisco (links, gegen Jonathan Arnold) und der FC Erzingen am 10. März beim TuS Efringen-Kirchen. Sollte die Pokalpartie wie damals mit einem 4:0-Sieg enden, würden sich die Gäste nicht beklagen. | Bild: Picasa

Nicht minder brisant ist das zweite Bezirksliga-Duell. Das gebeutelte Schlusslicht FC Tiengen 08 erwartet den SV Jestetten. Vor wenigen Tagen freuten sich die Gäste noch auf ein Wiedersehen mit ihrem Ex-Trainer Michele Masi. Der warf aber vor Wochenfrist das Handtuch. Nun ist sein bisheriger Co-Trainer Matthias Hertweck am Ruder.

Allerdings hat auch Hertweck, der 2012 vom SV Häusern kam, eine Jestetter Vergangenheit: „Natürlich ist es etwas Besonderes gegen die ehemaligen Kumpels zu spielen. Aber im Vordergrund steht für mich jetzt der FC Tiengen 08 und die Arbeit mit der Mannschaft“, hofft Hertweck im Pokal auf das dringend benötigte Erfolgserlebnis. Die letzten Spiele zwischen den beiden Teams endeten in der Saison 2015/16 jeweils mit einem 3:2-Heimsieg – Hertweck war seinerzeit noch als Spieler beim SV Jestetten aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein eher ungleiches Duell wird das Derby des VfB Waldshut gegen den Nachbarn SV Dogern, der als krasser Außenseiter in der Schmittenau aufläuft. Das letzte Pflichtspiel zwischen den beiden Clubs fand am 31. März 2012 statt, für den 1:0-Sieg der Gastgeber sorgte damals Christoph Weber.

Spannend könnte es in Detzeln werden, wo die SG Mettingen/Krenkingen als souveräner Spitzenreiter der Kreisliga A, Ost den Bezirksligisten SV Buch erwartet. Ein Pflichtspiel zwischen beiden Teams gab es bislang noch nie.

Ein interessantes Nachbarschafts-Derby – und das zwei Mal binnen zwei Tagen – steht auch beim FC Hauingen auf dem Plan, wo innerhalb von 49 Stunden zweimal der FC Steinen-Höllstein zu Gast ist. Donnerstags im Pokal und am Samstag in der Liga.

Das letzte Gastspiel des TuS Stetten beim FC Zell liegt bereits vier Jahre zurück. Im Mai 2015 verabschiedeten sich die Lörracher Südstädter mit einem 0:5 aus dem Wiesental und stiegen wenige Wochen später in die Kreisliga A ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Schon am Mittwochabend gastiert Pokalverteidiger FC Wittlingen im Rebland bei den Sportfreunden Schliengen. Letztmals gastierten die Wittlinger am 5. September 2004, damals noch in der Kreisliga B, in Schliengen – und setzten sich mit 2:0 durch.

Bereits im Viertelfinale und dort mit Heimrecht steht A-Kreisligist SV Eichsel. Der hat sich vor Wochenfrist im vorgezogenen Spiel mit 5:3 gegen den Ligarivalen FC Hausen durchgesetzt. Gegner wird voraussichtlich am 1. November dann der Sieger der Partie zwischen dem FC Tiengen 08 und dem SV Jestetten sein.