1. Sind alle wohlauf beim BSV Nordstern Radolfzell? „Bisher geht es uns allen gut. Ich habe regelmäßig Kontakt zu den Spielern und bin auch in ihrer WhatsApp-Gruppe. Wir pflegen ein freundschaftliches Verhältnis, da ich ja ihr Mitspieler war, bevor ich Trainer geworden bin. Die Jungs tauschen sich laufend aus, nicht nur über Fußball, sondern auch zu anderen Dingen. Ihnen geht es gut, aber den Fußball vermissen sie doch arg.“
  2. Was machen die Spieler während der Pause? „Die meisten haben sich mit Laufen und Fahrradfahren fit gehalten. Ich habe ihnen zudem über einen Trainerkollegen ein Trainingsprogramm vom DFB zur Verfügung gestellt. Ob da jetzt alle fleißig mitmachen, weiß ich nicht. Ich vertraue ihnen aber. Nach den Lockerungen sind jetzt natürlich alle Spieler heiß auf Training auf dem Rasen. Wir müssen aber erst einmal schauen, wie wir das mit den ganzen Hygiene-Vorschriften umsetzen können.“
  3. Wie geht es dem Verein in der Krise? „Finanziell geht es uns ganz gut. Natürlich fallen Einnahmen weg, wie zum Beispiel bei Heimspieltagen oder durch Flohmarktverkäufe durch den Förderverein. Dafür verzichten die wenigen, die vom Verein etwas Geld bekommen, freiwillig auf die Zahlung, um dem Club nicht zu schaden. Ich natürlich auch.“
  4. Lieber Saisonabbruch oder Fortsetzung? „Wenn ich ehrlich bin, hätte ich es schon schön gefunden, wenn wir in dieser Saison noch hätten spielen können, und wenn es nur vier, fünf Spiele gewesen wären. Dann hätten wir auch unsere Abgänge gebührend verabschieden können. Wir akzeptieren aber jede Entscheidung.“
  5. Was muss sich im Fußball ändern nach Corona? „Privat merke ich gerade, welche Dinge wirklich wichtig sind im Leben, viel wichtiger als Luxus. Und auch im Amateurfußball wäre es schön, wenn das Thema Geld in den Hintergrund geraten würde. Wenn ich sehe, dass manche Spieler wegen ein paar Euro mehr plötzlich zwei Klassen tiefer spielen, kann ich das nicht verstehen. Vielleicht wäre ein Financial Fairplay ja auch im Amateurfußball sinnvoll, mit geregelten Höchstsummen je nach Liga.“

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.