Fußball: In der Winterpause hatte der CFE Independiente Singen mit Marcel Simsek seinen besten Torjäger an den Türkischen SV Singen verloren. Nun wechselt Babucarr Kugabi vom TSV zum spanischen Club.

Das könnte Sie auch interessieren

Pino La Vigna, Spielausschuss-Vorsitzender von Independiente Singen, freut sich über die Verstärkung in der Offensive: „Nach den Wechseln von Marcel Simsek und zuletzt Fabian Bader mussten wir uns im Sturm verstärken. Babucarr war einer unser Wunschspieler, und wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat“, so La Vigna, der seinen Club nun gut aufgestellt sieht für die kommende Spielzeit, zumal auch Ante Barjasic vom FC Singen 04 zu den Spaniern wechselt und André Villanova sich für einen Verbleib beim CFE entschieden hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Sigi Özcan, Teammanager des Türkischen SV Singen, bedankt sich bei Kugabi: „Er ist ein junger Spieler, ein toller Typ, der uns dahin gebracht hat, wo wir gerade stehen“, so Özcan. Angesichts der vielen Neuzugänge beim TSV habe der Gambier aber Zweifel geäußert, ob er in Zukunft noch genügend Einsatzzeit beim Bezirksliga-Spitzenclub erhalten könne. „Babucarr will immer spielen. Das konnten wir nicht garantieren. Deshalb hat er den Wunsch geäußert, zu wechseln. Er hat viele Angebote bekommen. Wir haben ihm aber geraten, zu Independiente zu gehen, da wir auch schon viele Spieler vom CFE geholt haben. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Club.“

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.